Manchmal ist es gut, wenn Du ein ASS im Ärmel hast. Hier hast Du eins.

Und wenn ich ehrlich bin, hast Du es schon immer mit Dir rumgetragen. Du hast es nur vergessen. Ich erinnere Dich daran:

Gestatten? Das ist der Joker – "The answer to anything".

 

Einmal mehr war ich schwer verliebt: In einen Physiker. Blauäugig. Blond. Blitzgescheit.

Und wie das so mit der Liebe ist: Sie ist ziemlich inspirierend.

Du kannst Dir in ein paar Stunden Dein ganzes Leben erzählen und hinterher hast Du keine Ahnung, wie das in ein paar Sekunden möglich ist. Die Zeit bleibt stehen und dehnt sich aus.Gleichzeitig.

 

Zwischen vielen Küssen erzählte er (der Physiker) mir von einem seiner Lieblingsfilme : "Hitchhikers Guide to the Galaxy" oder zu deutsch: "Per Anhalter durchs Universum" Natürlich war das ab sofort auch mein Lieblingsfilm. Liebe macht solidarisch.

In jenem Film sehnen sich die Menschen nach der alles entscheidenden Frage:

Was ist der Sinn des Lebens?

Eine ziemlich kluge Frage, wie ich finde. Kennst Du die Antwort?

Die Menschen im Film kennen die Antwort nicht. Also suchen sie jemanden, der die Antwort kennen könnte.

Aber sie finden niemanden. Darum erfinden sie einfach jemanden. Sie bauen einen Computer.

Einen riesigen, megagalaktischen, monströsen Zentralcomputer. Mit einer ultratiefen, metallischen Stimme. Siri lässt grüßen. Sie stellen dem Computer die Frage:

 

Was ist der Sinn des Lebens?

 

Der Computer rechnet.Und rechnet. Und rechnet. Er lässt sich Zeit. Er denkt nach. Und rechnet wieder. 

Stunden vergehen. Und Tage. Nächte auch. Und Wochen. Monate erst recht. Er rechnet immer noch. Nach Jahren rechnet der Computer immer noch. 

Die wartenden Menschen lösen sich ab. Aus Jahren werden Jahrzehnte. Und dann Jahrhunderte. Generationen kommen und vergehen. Aus wartenden Großeltern werden wartende Ur-Urenkel. Und das Ding rechnet und rechnet weiter. Und weiter. 

Und eines frühen Morgens ist es endlich soweit. Das Elektronengehirn spuckt die Antwort aus: 42.

 

"The Answer to anything is: 42"

Douglas Adams: "Hitchhikers Guide to the Galaxy"

Da haben Generationen von Menschen auf eine explizit, exorbitant wichtige, alles verändernde Antwort gewartet. Und die elektronische Kiste sagt unbeeindruckt-trocken:" ZWEIUNDVIERZIG."

 

So ist das im Leben oft mit den wirklich wichtigen Antworten. Entweder überhörst Du sie ganz einfach. Oder Du willst sie nicht wahrhaben, kapierst sie einfach nicht.

 

Seit jenem Film ist 42 meine absolute Lieblingszahl. Sie gehört meinem und nun Deinem Joker. Ab sofort ist sie die Frage auf all Deine Antworten. 

Der Joker ist Chamäleon von meinem "Blooming Lenormand". Anpassungsfähig, wandelbar, unübertroffen virtuos. Er gibt Dir stets, was Du gerade brauchst. Er kann "Green Card" oder "Wild Card" sein. Er setzt eine Maske auf, er legt sie ab. Er ist ehrlich, dann lügt er wie gedruckt. Er hat den schwärzesten Humor, den Du Dir wünschen kannst. Unheimlicher Narr, skurriler Bösewicht, umformbar, rebellisch, des Lebens Clown.

"Gefahr" droht nur, wenn er direkt im Rücken einer Personenkarte liegt.

 

Erinnere Dich: ES GEHT UM DICH!!! 

Du bist die Hauptperson. Der Joker verleiht Dir magische, ungeahnte Kräfte. Nutze ihn, wie es Dir beliebt.

Assoziationen zum Joker

Humor  kunterbunt  Narr  wandelbar Maske  Clown  Fassade  Cheerleader  undurchschaubar  Animateur  anpassungsfähig  Chamäleon  wild Card ASS  Riesenspaß  JA   Wunscherfüllung  Narrenfreiheit  Rebell  unbeugsam  

Kombinationen mit dem Joker

Hier entstehen bis September 2019 alle Kartenkombinationen der Blumen mit jeder anderen Karte. Meine Interpretationen drehen sich um SELBSTLIEBE. Wie heilst Du Deine Beziehungen? Besonders jene zu Dir selbst?

Weil ich an allen Karten gleichzeitig arbeite, füllen sich die Inhalte nach dem "Zufallsprinzip". Viel Spaß!

Hast Du bessere Vorschläge? Dann kommentiere doch unter meinem Blog. Dort verlose ich einmal monatlich 3 Kartenset`s für die besten Ideen. Dankeschön für Deinen Besuch.