Wort zum Sonntag

Wort zum Sonntag · 17. November 2019
Dualseelen sind wie Eiweiß und Eigelb. Sie müssen sich erst trennen, gerührt und geschlagen werden, um sich im großen Finale erneut im Kuchenteig zu treffen. Oder auch nicht. Der Gefühlsklärer ist bekannt aus den Büchern von Ricarda Sagehorn & Conny Mroseck, die sich – als eine der ersten – intensiv mit dem Thema Dualseelen auseinandersetzten. Als Gefühlsklärer wird der Teil der Dualseelenbeziehung bezeichnet, der vor der Beziehung wegrennt. Der Teil, der flüchtet. Der Teil, der immer wieder

Wort zum Sonntag · 03. November 2019
Haben wir einen freien Willen? Oder ist das Drehbuch deines Lebens komplett geschrieben? Freier Wille ist Stress, dafür gibt er dir Macht. Doch du kannst jede Menge Fehler machen und es versauen. Wenn es ein Drehbuch gibt, dann ist der Stress vorbei. Du kannst dich entspannen, dafür hast du keine Macht und kannst keine Fehler machen. Du kannst dich auf den Lauf der Dinge freuen. Wie ist es nun? Das eine oder das andere? Von allem ein bisschen?

Wort zum Sonntag · 26. Oktober 2019
Oft werde ich in Coachings von Frauen gefragt: „Margret, wie kann ich mich einem Mann gegenüber verhalten, damit ich endlich in einer Liebesbeziehung lande?“ Kaum habe ich dann meine Meinung ausgesprochen, werde ich mit einer Antwort konfrontiert: „Aber ich kann und will mich doch nicht verstellen!“ Der blinde Fleck an dieser Sache ist: DU BIST BEREITS VERSTELLT! Wenige Frauen befinden sich in ihrer ursprünglichen, natürlichen Weiblichkeit. Eine Frau in ihrer Weiblichkeit ist das, was ein...

Wort zum Sonntag · 20. Oktober 2019
Mein jüngster Sohn ist hier bei mir. Zum letzten Mal für eine unbestimmte Zeit. Mit seiner Verlobten und einem kunterbunten Wohnmobil macht er sich auf, die Welt zu entdecken. Gerade wurde er 25 Jahre alt.  Ein Vierteljahrhundert zieht im Zeitraffer an mir vorbei. Ich denke an all die Momente, in denen wir zusammen Tränen lachten. Ich denke an die Momente, in denen er mich verfluchte. An Momente, in denen ich tief ergriffen war von diesem „Kind“, dass längst zum Mann geworden ist. Taddeus kam m

Wort zum Sonntag · 12. Oktober 2019
Oft werde ich gefragt: „Margret, wie lange dauert es denn noch, bis ich mit meinem Seelenpartner/ meiner Dualseele in einer Beziehung bin?“ Ich bin aus einem Mix von Lebenserfahrung und Annahme folgender Ansicht: Manche Dinge sind in deinem Lebensbuch geschrieben und manche sind es nicht. Manche Dinge kannst du gewissermaßen beeinflussen und manch andere entziehen sich deiner Kontrolle. Menschen betreten die Bühne deines Lebens und sie verlassen sie auch wieder, wie in einem großartigen Th

Wort zum Sonntag · 29. September 2019
Wäre dein Leben wie ein Buch und könntest du manche Menschen und Ereignisse nicht ändern, sondern einfach nur Seite um Seite umblättern und lesen, wie deine Geschichte sich entfaltet, wie würdest du leben? Würdest du dein Buch mit Liebe lesen? Würdest du vertrauen, dass irgendwo – vielleicht auf Seite 275 – sich dein größter Wunsch erfüllt? Weil du jede deiner Seiten liest, als wäre sie die kostbarste, des ganzen Buches? Weil du dich als Held, als Heldin siehst? Weil sich deine Geschichte nur en

Wort zum Sonntag · 21. September 2019
Die Möglichkeit, Dinge, Umstände, Menschen und besonders GEFÜHLE zu bewerten, ist Segen und Fluch zugleich. Sobald wir groß genug sind um zu sprechen, beginnen wir die Dinge einzuteilen: Gut & Schlecht Beliebt & Unbeliebt Lieb & Böse Erwünscht und Unerwünscht Himmel & Hölle Dabei kommt es gar nicht so sehr auf die Sache oder den Umstand an, der uns widerfährt. Es kommt darauf an, wie wir uns dabei fühlen. Die reine, unverfälschte Emotion ist dabei auch nicht das Problem. Emotionen sind einfach

Wort zum Sonntag · 15. September 2019
Schon von klein auf üben wir uns darin, die beste Strategie zu entwickeln, um das zu kriegen, was das Egoherz begehrt. Wie kommst du am besten an den Loli ran, der dir vor dem inneren Auge schwebt? Wie machst du aus dem NEIN von Mama ganz schnell ein JA? Wenn gar nichts funktioniert, kannst du dich hollywoodreif im Supermarkt an der Kasse auf den Boden schmeißen. Mit ganz viel Tränen und Geschrei. Das hat fast noch immer funktioniert. In der Schule dann gehst du auch strategisch vor. Was musst

Wort zum Sonntag · 08. September 2019
Wenn du Liebeskummer hast, dann willst du vor allen Dingen (meist) eins: Zurück in die Arme deines/deiner Geliebten. Du sprichst mit Freunden, liest Bücher und studierst Strategien. Vielleicht versuchst du es sogar mit Riten & Magie. Du willst, dass der Liebeskummer weggeht. Du trachtest danach, den Status quo zu verändern. Du akzeptierst nicht, was gerade ist. All das bedeutet Kampf. Kampf gegen den Moment. Kampf gegen den Zustand, der gerade ist. Kampf gegen dein schöpferisches Selbst. Aus

Wort zum Sonntag · 01. September 2019
Der größte Widersacher für ein leichtes Leben ist ein unerzogener Geist. Genauer gesagt: ein Teil davon. Das Ego. Das Ego will meistens nicht, was es schon hat. Es will mehr, es will es anders. Es will, was es will auf seine Weise. Den IST-Zustand lehnt das Ego meistens ab. Dabei hat es ihn erschaffen. Du hast ihn erschaffen. Du hast etwas gedacht. Du hast etwas gesagt. Du hast etwas gefühlt. Du hast etwas gemacht. Dann hast du wieder gedacht, gesagt, gefühlt, getan. Und daraus ist

Mehr anzeigen