Questico

Seelenpartner, Seelenverwandtschaft, Seelenfamilie & Dualseelen

Du bist Teil einer riesigen Illusion. Ich auch. Einer Illusion, die das Spiel auf der Erde in die Gänge bringt und die Spielfiguren in Farben trennt: Gleiche Farbe = Seelenpartner.

Du kommst auf diese Erde, um Dich zu erfahren. Du entschlüpfst der absoluten Einheit, dem Schoß der Liebe, wo keine Trennung existiert.

 

Wenn Du hierher kommst, musst Du vergessen, wer Du bist.

Du musst vergessen, wer Dein Partner ist.

Du vergisst auch, wer Deine Eltern, Deine Kinder, Deine Freunde sind.

Du wirst vergessen, dass Du aus machtvollem, göttlichem, unbegrenztem, hoch potentem Zauberelixier bestehst.

Du wirst vergessen, dass jedes andere Wesen aus dem gleichen Zauberelixier erschaffen wurde.

Du wirst vergessen, dass Du wie Obelix in den Zaubertrank gefallen bist.

 

Du wirst Dich meistens klein und machtlos fühlen. Wie eine Spielfigur. Oft als Opfer. Als fünftes Rad am Wagen, als Lückenbüsser, Trostpflaster, Fußabtreter, Mülleimer, Zwischenfrau und Übergangsmann.

 

Du wirst in die Masterillusion aller Illusionen tauchen, wirst in tiefes Koma fallen um aufzuwachen, um Dich zu erinnern, wer Du bist.

 

Und die ganze Spielzeit über wirst Du glauben, dieses Spiel sei absolut real. 

Du würfelst eine Sechs und wirst geboren...

Bevor Du geboren wirst, triffst Du Dich mit jedem kosmischen Kumpel, der eine Sechs gewürfelt hat – im "Space Café".

Hier seid ihr noch alle gleich. Nichts trennt, nichts unterscheidet Euch. Ihr seid Euch einig. Ihr  habt die Gleichheit satt. 

 

Ihr quatscht vergnügt, in Vorfreude und Euphorie und besprecht die Einzelheiten. 

Ihr schreibt ein Drehbuch. Jedes Detail muss sitzen:

 

Wer betritt das Set an welcher Stelle?

Welches Geschenk wird er Dir übergeben?

Womit beschenkst Du ihn?

Mit welchem Geschenkband? Starkstromleitung? Stacheldraht? Selten aus Samt...

Wie tief und grausam muß sich Schmerz in Fleisch und Sinne schneiden?

Wer hilft Dir auf die Beine, wenn Du es selbst nicht schaffst?

Wer spendet Trost?

 

Dann wählst Du Deine Farbe für die Spielfigur. Und jeder Deiner Kumpel auch. 

Gleiche Farbe bedeutet Seelenverwandter. Du wirst ne ganze Menge Seelenkumpels wieder treffen.

Und vielleicht erinnerst Du Dich dann ans Space-Cafê?

 

Du weißt, dass Du vergessen mußt. Du weißt, daß Dir Dein himmlischer Kumpan auf Erden manchmal auch als Feind erscheint. Du weißt, dass AMNESIE die Eintrittskarte zum Spielfeld Erde ist.

"Alles klar!"

rufst Du erfreut. Na dann mal los.

 

 

Du wirst Deine Seelenpartner wieder finden. Auf Schritt und Tritt...

Nochmal zur Wiederholung: Was ist eine Seele?

 

Der Begriff Seele wird mittlerweile so frech und selbstverständlich verwendet wie Brötchen oder Leberwurst.

 

Doch während man ein Brötchen definieren kann ( im Ofen bei 220° gebackenes Objekt aus Mehl, Wasser, Hefe und Salz) tun wir uns mit der Definition von SEELE schwer.

 

Haben wir eine Seele und sind unser Körper?

Haben wir einen Körper und sind eine Seele?

 

Und mittlerweile gibt es auch beim Bäcker Seelen zu kaufen, weil (einer Überlieferung zu folge) ein Ravensburger Bäcker während des 30-jährigen Krieges ein Gelübde ablegte, jeder „Armen Seele“ (Bettler) zu Allerseelen ein Brot zu schenken.

Da die Schwaben ja bekanntlich ziemlich sparsam sind, fiel das Brot außerordentlich klein aus. Und so nannte man es schließlich „Seele“. Merke: Seelen kann man also essen.

 

 

Wiegen kann man Seelen auch

 

Der Arzt Duncan McDougall machte im frühen 20. Jahrhundert dem Jüngsten Gericht alle Ehre und versuchte – in unzähligen Experimenten an Sterbenden – das Gewicht einer Seele zu bestimmen.

McDougall ging davon aus, dass – wenn die Seele beim Sterben den Körper verlasse – ein Gewichtsunterschied messbar sein müsse. Diese Gewichtsdifferenz kalkulierte er auf  eine 3/4 Unze. Das Gewicht einer Seele beträgt  also 21 Gramm.

 

Er kam zu dem Schluß, dass Menschen tatsächlich eine Seele haben. 

Bei sterbenden Hunden ergab sich keine Gewichtsdifferenz beim letzten Atemzug.

 

McDougall schlußfolgerte, dass Hunde keine Seele besitzen.

Allein diese Annahme von McDougall macht mich stinksauer. 

Ich bin ganz sicher, dass meine allerliebste Jacky (Jack Russell-Dame) eine wunderschöne Seele ist.

Vielleicht bleibt die Seele eines Hundes einfach viel länger im schon leblosen Körper?

Weil sie Herrchen oder Frauchen noch nicht verlassen will?

 

McDougall hatte sicherlich keinen Hund. Sonst hätte er die Existenz einer Hundeseele nachgewiesen. Punkt.

Aber wie Du schon siehst: Die Seele ist ein sehr emotionales Ding.

Entweder glaubt man daran, oder man glaubt es nicht. 

 

Meine Texte können Gläubige oder Ungläubige gleichermaßen lesen und anwenden,

denn letztlich bringen sie Menschen (Glaube hin oder her) zurück in ihre Kraft.

 

Mir geht es in meiner Mission um Folgendes: Denke nach. Fühle Dich in ein Konzept hinein. Beobachte, forsche, notiere Dir, was passiert. Glaube nicht alles, was irgendwo geschrieben steht. Benutze Deine Schöpferkraft. Sei Dein eigener Wissenschaftler, Dein Pfadfinder, sei der Lehrer, der Dir selbst die Welt erklärt. Frage um Rat, wenn Du nicht weiter weißt, nimm jedoch nicht jede Meinung hin. Es könnte nämlich alles ganz anders sein.

Und dann wachst Du in zwanzig Jahren auf und stellst fest: Du hast in einer Illusion gelebt.

 

Vielleicht ist alles eine Illusion. Doch die beste Illusion ist jene, die Du Dir selber bastelst, anstelle in der Illusion eines anderen zu leben…

Ich glaube an die Existenz von Seelen. Doch es kann sein, dass ich meinen Glauben wieder ändere, wenn ich mehr weiß, wenn ich dazugelernt, mich entfaltet habe, wenn ich gewachsen bin. Mein Glaube ist veränderlich. Er ist stets der beste, den ich gerade habe.

 

Seelenverwandtschaft:                           Seelen sind dicker als Blut

Zeitbombe oder Schnapspraline?

Nun bist Du auf dem Spielfeld Erde und hast Dir eine Farbe ausgesucht. 

Ganz egal, ob Du in Pink, Lindgrün oder Lavendel über das Spielfeld wandelst. Du wirst sie finden,

Deine Seelenverwandten. Und sie finden Dich.

 

Sie teilen Deine Farbe. Sie erscheinen Dir auf allen Deinen Wegen, besonders dann, wenn Du Dich alleine fühlst. Sie hören Deinen Ruf. 

Du bist nie allein. 

Die Seele braucht kein Facebook um zu orten, wo ein Seelenkumpel Hilfe braucht. Sie sind nie OFF.

Sie sind immer ON.

 

Du rufst nach ihnen und schon erscheinen sie. 

Frage nicht nach einer bestimmten Spielfigur. Frage einfach nach der passenden.

Für mich gilt: Seelen sind dicker als Blut.

Seelenfamilie: überall zu Hause

Hier bist Du zu Hause. Deine Geschwister triffst Du überall, zu jeder Zeit, an jedem Ort.

Meist erkennst Du sie sofort, sie teilen mit Dir Nähe, die Wärme spendet.

Freude, die in jeder Pore explodiert. Du findest Heimat, auch wenn Du in der Fremde bist.

Deine Seelenfamilie ist Heimat, die sich wie ein warmer Mantel um Deine fröstelnde Seele legt. Sie ist der Kamin, an dem Du wieder Feuer fängst; der süße Brei, der nie versiegt.

 

Seelenpartner: Zeitbombe oder Schnapspraline?

Seelenpartner gibt es viele. Sie erscheinen, wenn es gerade nötig ist.

 

Sie entspringen Deinem Clan. So viele Spiele hast Du schon gespielt. Mit ihnen an Deiner Seite.

Ihr seid ein Team. Seid einfach eingespielt.

Sie warten auf die Klappe in Deinem Film.

Du erkennst sie auf den ersten, zweiten oder dritten Blick.

 

Sie sind nicht immer nett. Sie sind so, wie es in Deinem Drehbuch vorgesehen ist. Zeitbombe oder Schnapspraline. Du hast sie selber auf den Plan gerufen, damit Du wachsen kannst.

 

Und immer geben sie Dir ein Geschenk, auch wenn es mit Schleifen aus Stacheldraht gebunden ist. Sie  verletzen Dich oft, damit Du heilen kannst.

Sie reißen Wunden auf, in denen Eiter steckt.

Willst Du etwas unter den Seelenteppich kehren, schütteln sie energisch ihren Kopf.

Du kannst mit ihnen streiten, kämpfen, fechten. Sie verschwinden erst, wenn die Mission erfolgreich war.

Geschwisterseelen / Dualseelen

Diese Seelen sind Dir näher, als Deine Haut. Sie sind darunter.

Meist gehst Du eine Liaison mit ihnen ein. Es ist, als hättest Du einen Seelenklon,

so, als wäre ein großes Stück von Dir selbst zurückgekehrt.

 

Die Zwillingsseele (und ich erinnere nochmal daran, dass hier nichts bewiesen ist. Es ist ein Konzept) ist Dir unendlich vertraut. Ihr seid verwoben, ähnelt Euch, versteht Euch blind. Meist ist das Leben mit ihr einfach, man ergänzt sich, kommt auch ohne Worte klar. Wenn es der Plan zulässt, bleibt man zusammen, vielleicht kehrt irgendwann die Langeweile ein und wilde Leidenschaft bleibt auf der Strecke.

 

Die Dualseele macht Dir erst einmal einen Strich durch Deine Rechnung. So sehr Du sie zu lieben glaubst, so sehr Du sie auch willst, sie zeigt Dir meist den Mittelfinger und zieht sich wortlos aus der Affäre.

Sie erinnert Dich an unsere polare (duale) Welt.

Sie ist nicht Dein Gegenteil. Sie lebt Dein Gegenteil.

Sie glaubt, etwas zu sein ( zum Beispiel schwarz), so wie Du glaubst, etwas anderes zu sein (weiß). Doch das ist grenzenloser Quatsch. Denn ihr seid beide ALLES.

 

Und darum geht es in diesem schmerzvollen Prozess. Es geht darum, Dich zu erinnern, dass Du ALLES bist. Es geht darum, Dich zu erinnern, dass Du alles nutzt. Deinen Kopf, Dein Herz und alles zwischendrin.

Es geht nicht mehr darum, Dich zu entscheiden, es geht darum, Dich zu verbinden, Brücken zu bauen und selbst zur Golden-Gate zu werden. Es geht darum, die Welt zu heilen, weil Du verbindest, was ein anderer noch trennt. Und deshalb habt ihr Euch getroffen. Solange Du noch glaubst, dass Dein Eigelb vor dieser Liebe flüchtet, tust Du es selbst. Denn Du läufst ständig vor Dir selbst davon. Du fragst nach „IHM“ anstatt Dich um Dich selbst zu drehen. Fang damit an.

"Dualseelen sind wie Eiweiß und Eigelb. Sie müssen sich erst trennen,               gerührt und geschlagen werden,              um sich im großen Finale erneut im Kuchenteig zu treffen."