Dualseelen: Beziehung und Erwartungen

5. Wie sich Erwartungen erfüllen

 

Gebrauchsanweisung 

 

1. Definiere ein klares Ziel im Radius deiner Macht

2. Lasse deine Erwartungen los und feiere das.

3. Tanke Zuversicht, schwelge in Vorfreude

4. Erwecke deine Leidenschaft: sie ist die Hefe im Teig der Schöpfung

5. Statt Erwarten ist Abwarten angesagt

6. Entsage der Projektion aus Mangel

7. Übe dich in innerer Absicht = Intention

1. Definiere ein klares Ziel im Radius deiner Macht

Mag sein, du stehst am Kai und wirfst die Angel nach deiner Dualseele aus. Und sie soll anbeißen. Ist das dein Ziel?

Du kannst dieses Ziel ins Auge fassen, doch im Radius deiner Macht liegt es nicht.

Deine Dualseele trifft ihre eigene Wahl. Welches ist dein wahres Ziel? Wenn der Ego-Hund mal endlich seine Schnauze hält?

Dein wahres Ziel ist, eine Liebesbeziehung zu erleben. Intensiv, mit all den tiefen Emotionen. Mit allem Drum und Dran. Mit einem Menschen, der JA zu dir sagt. 

Erstens: Nimm dir ein Blatt Papier und schreibe 15 Dinge auf, die du mit deinem Partner in dieser Partnerschaft erleben und erlieben willst.

Zweitens: Was sind deine Werte? Treue? Wahrhaftigkeit? Zuverlässigkeit? Was brauchst du, damit du dich entfalten kannst?

Dualseelen und Erwartungen: Killer der Liebe. Ein Beitrag von Margret Marincolo
Notiere deine klaren Werte und ein Ziel. Wie möchtest du behandelt werden?

 

2. Lasse deine Erwartungen los.

Diesen Punkt habe ich bereits erklärt. Jetzt kommt das Feiern hinzu. Und wenn ich sage FEIERN, dann meine ich FEIERN. Du musst es übertreiben, bis du in Ekstase bist.

Stell Dir vor, dass das Loslassen der Erwartung dich mit Sieben-Meilen-Stiefeln deinem Ziel entgegen treibt. Einer lebendigen Liebesbeziehung zum Beispiel.

Es wird sogar noch besser. Dein Ziel kommt dir entgegen. Du fühlst, DU BIST SCHON DORT. Und das feierst du.

Springe, tanze, singe, drehe dich im Kreis. Sei Pirat, Wunschfee, Zauberer. Übertreibe. Tue so, als ob. Glaube mir: Du wirst in Ekstase sein. Diese Methode verändert deinen Tag.

Wisse: Du kannst alles haben, solange du es fühlen kannst. Also fühle. FÜHLE. Wie fühlt es sich an, bereits am Ziel zu sein? Wie wirst du klatschen, quicken, dir vor Freude auf die Schenkel klopfen? Dich wild im Kreise drehen?

 

3. Tanke Zuversicht, schwelge in Vorfreude

Nach der Feierorgie ist das kinderleicht. Du bist schon in Ekstase. Es ist dir sonnenklar: Du wirst dein Ziel erreichen.

Alles, was jemals da war und alles, was jemals da sein wird, ist JETZT bereits vorhanden. Zukunft, Vergangenheit, Jetzt: alles eins. 

Das Leben gleicht einem kuriosen Spiel, das deiner Seele dient, sich zu erschaffen. Immer wieder nagelneu. In jedem Augenblick.

Stelle dir vor, dieses abenteuerliche Spiel ist auf CD gebannt. Du schiebst die CD in einen Laptop und drückst auf Start. Der Spaß geht los. Du kannst in diesem Spiel nichts erfinden. Du kannst jedoch ganz viel entdecken. Und du kannst wählen.

Alle Möglichkeiten, jede Variante, die du in diesem Spiel ausprobieren kannst, – das alles ist bereits auf der CD gebannt. Auch deine Seelenpartner. Alle auf CD. Da kommt kein neuer mehr dazu. Du kannst sie einfach wählen. Du rufst sie quasi in dein Spiel. Es kommt auf die Bewegung deines Joysticks an. Es liegt bei dir.

Anfänglich zaghaft, dann immer virtuoser und schließlich meisterlich – bewegst du dich durch das Spiel. Für dich steht es außer Frage: Dieses Spiel wirst du meistern. Egal, wie lange du brauchst, egal, welche Abenteuer du bestehen musst, am Ende wirst du Sieger sein. In Liebe schwelgen, dich erinnert haben, wer du bist.

Alle Monster (Zweifel & Ängste) sind am Ende von deinem Licht durchflutet. Du bist frei.

Also freue dich. Habe Zuversicht. Trainiere dich in neuem Glauben. Erinnere dich an Urvertrauen. 

Vorfreude beweist, dass du jeden Grund zur Freude hast. Sie zieht dein Endergebnis an, wie ein Magnet. Du wirst schon sehen.

Dualseelen-Happy-End? Ist es möglich?
Feiere Dich!! An jedem einzelnen Tag. Besonders dann, wenn es dir total doof vorkommt!

4. Erwecke deine Leidenschaft: sie ist die Hefe im Teig der Schöpfung

Mit dem Wort "Leidenschaft" meine ich Inbrunst, Antrieb, Eifer, Hingabe für eine Sache.

Leidenschaft ist machtvoll. Sie treibt dich und den Teig der Schöpfung an und um.

Leidenschaft ist "Liebe im Dienst", mit Kittel, Blaulicht, mit viel Tatü-Tata.

Liebe im Dienst – unterwegs zum Hausbesuch. Dort angekommen, trifft sie eine neue Wahl. Dort verarztet sie sich selbst. Wer will sie JETZT sein? Die Liebe wählt immer

wieder neu. Sie wählt in jedem Moment die nächst höhere Version von sich selbst. Umstände sind nur Gelegenheiten, diese Wahl zu treffen. Nichts weiter. Triffst du die selbe Wahl?

Deshalb hast du die Dualseele getroffen, nur um diese Wahl zu treffen. Wer wählst du –

in Bezug auf diese Begegnung sein? 

 

5. Statt Erwarten ist Abwarten angesagt

Kennst du den Unterschied zwischen Erwarten und Abwarten?

Wenn du erwartest, gehst du dem Ergebnis auf den Leim. Du klammerst dich daran fest, wie ein Walross an einen Grashalm. Du willst, du musst das Ziel unbedingt erreichen. 

Erwarten stellt das Ziel in den Vordergrund. Hier regiert das Ego.

 

Wenn du abwartest, dann entsagst du locker-lässig dem Endergebnis. Es ist dir Wurscht. Du nimmst es geduldig-spielerisch. Du kreierst aus purer Neugier und aus reiner Freude am Erschaffen. Das gewünschte Resultat hast du bereits vergessen. Du erschaffst nicht einfach Resultate, du erschaffst dich selbst. Das Resultat ist für dich Anreiz, zu werden, wer du werden musst, um das Resultat zu erzielen.

Abwarten stellt den Prozess (Weg) in den Vordergrund. Hier wählt die Seele.

Dualseelen: wie erfüllen sich Erwartungen?
Wenn du freudig erschaffen willst, entsage dem Endergebnis! Deine Margret

6. Entsage der Projektion aus Mangel

Solange du Erwartungen hast, glaubst du, etwas sei nicht da, nicht (in dir) vorhanden. Du wirbst mit einem Mangel, den du verspürst. Du projizierst diesen Mangel nach außen. Damit klebst du dir das Etikett "MANGELHAFT" auf die Stirn.

Das ist nicht besonders sexy und sieht auch nicht so aus.

Hör damit auf. Gehe in Zukunft von der Annahme aus, das alles, was du brauchst, schon in dir vorhanden ist. Jawohl. Nimm es einfach an. Tue so, als ob.

Du glaubst ja schließlich auch, dass die Erde rund ist. Obwohl du es nicht selber kontrolliert hast. Du hast Bilder gesehen und Videos. Doch woher weißt du, dass dieses Material echt ist? Du kannst es nicht mit Sicherheit wissen. Du glaubst es.

Sexy ist es, an dich selbst zu glauben. Höre auf, von deiner Dualseele zu erwarten, dass sie dich vollkommen macht. SEI VOLLKOMMEN. 

 

7. Übe dich in innerer Absicht

Das hier ist der Master Key. Deshalb kommt er auch zum Schluß. Was ist die innere Absicht? Die innere Absicht ist der stiftende Gedanke. Sie ist quasi die Blaupause deines Glaubens. Sie ist Anker deiner Selbstsicherheit. 

Die innere Absicht ist das Tattoo aus allen Gedanken, jedem Gefühl, tief verankerten Glaubenssätzen, gemachten Erfahrungen und Konditionierungen. Sie sagt aus, wer du JETZT bist. Gott sei Dank (und das meine ich wortwörtlich) kannst du deine innere Absicht ändern. Du kannst deine Gedanken ändern, deine Gefühle, deine Postulate (Glaubenssätze) und sogar deine Erfahrungen und Konditionierungen.

 

Das Glaubenstattoo ist wie das Fundament eines Hauses. 

Wenn du auf Treibsand baust, sind alle äußeren Investitionen umsonst. Da kann dein Wille so stark, wie ein Nashorn sein. Er läuft ins leere.

Schaffe ein sicheres Fundament, stich dir ein Glaubenstattoo, das dich stärkt, dir Kraft gibt, das dich mit Magie betankt, damit dir Flügel wachsen.

 

 

Die innere Absicht erfüllt Erwartungen: Margret Marincolo über Dualseelen
Sei entschlossen wie ein Samurai. Deine innere Absicht ist ein scharfes Schwert.

Ein Beispiel für innere Absicht:

In meiner letzten zweijährigen Ausbildung bei Veit Lindau gab es eine Übung.

Ich musste meinem Nachbarn einen Gegenstand überreichen, der mir wichtig erscheint.

Ich hatte zwei Minuten Zeit, meinen Nachbarn davon zu überzeugen, mir den Gegenstand zurückzugeben. Tabu: Handgreiflichkeiten. 

Ich wußte, dass ich keinen Gegenstand bei mir trug, der mir wirklich wichtig war. Also verband ich den Ring, den ich meiner Nachbarin gab, mit meiner Jacky. Jacky ist meine Jack Russell Hündin. 

Ich stellte mir also vor, dass meine Nachbarin mir meine Hündin weggenommen hat und dass sie mir diese Hündin nicht wiedergeben will. Mit aller Vorstellungskraft, die mir innewohnt, erweckte ich diese Szene zum Leben. Dabei passierte etwas. Meine Gedanken wurden glasklar. Eine unbekannte Kraft stieg in mir auf. Meine Pupillen wurden eng. 

Dann hörte ich mich mit eiskalter Stimme sagen:

DIESER RING STEHT FÜR MEINE JACKY. 

FÜR MEINE JACKY WÜRDE ICH TÖTEN.

AUCH DICH.

Es vergingen keine zehn Sekunden und der Gegenstand war wieder in meinem Besitz.

DAS ist innere Absicht. Du wähnst dich bereits am Ziel und du tust, was dafür nötig ist.

 

Dabei geht es nicht um ausgeübte Gewalt. Wie ich eingangs erwähnte, war es verboten, meine Nachbarin anzufassen. Ich hatte nur eine Wahl. Sie mit Blicken zu töten. 

Die innere Absicht lässt dich etwas SEIN. Wenn Du bist, was du wählst, dann biegt sich dein Universum und deine Wahl erfüllt sich. Immer.

Eine konstruktive Erwartung ist deshalb stets eine WAHL.

 

Dualseelen Expertin Margret Marincolo über Erwartungen und eine neue Wahl.
Triff eine Wahl. Und dann richte dich aus, einer inneren Choreografie folgend. Lauf los.

 Wie gelangst du zu einer neuen, inneren Absicht?

 

Ganz einfach: drehe die Schöpfung um.

Bisher erschaffst du so:

Deine Dualseele oder ein anderer Lieblingsmensch ist im Rückzug. Deshalb denkst du, nicht wertvoll zu sein. Du fühlst dich schlecht deswegen. Du sprichst das aus. Bei einer Freundin oder einem guten Freund. Du handelst aus diesem Mangel heraus, indem du (zum Beispiel) um Liebe bettelst.

 

Und nun versuchst du es anders herum.

Schnapp dir irgendeinen Menschen, dem DU Liebe schenkst. 1. Nimm einen Menschen, der noch nicht zu deinen Lieblingsmenschen gehört. Biete einem Hilfe-Suchenden deine Hilfe an, halte Türen auf, trage jemandem die schwere Einkaufstasche zum Auto. Vollbringe eine Tat aus Liebe. 2. Sprich es aus: Es macht mich glücklich, dass ich Ihnen helfen kann. 3. Fühle, was du fühlst. Es wird ein Gefühl von höchster Liebe sein.

4. Beobachte deine Gedanken. 5. Sage Danke.

 

Du hast die Schöpfung umgedreht. Aus einer Reaktion hast du eine Kreation gemacht. Schau dir diese beiden Worte an. Gleiche Buchstaben. Wenn das K seinen Platz gewechselt hat, hast du ein Meisterwerk vollbracht.

 

Nun weißt Du, wie du Erwartungen in eine Wahl verwandelst. Nun weißt du, wie du zum Meister deines Lebens wirst.

Eine neue Wahl sagt etwas darüber aus, wer du jetzt bist. Ein Schöpfer.