36 Kreuz

Glaube... lass uns darüber sprechen, woran Du glaubst. Wer hat Dir diesen Glauben eingehaucht? Hast Du ihn überprüft? Beatmet Dich die geistlich-graue Eminenz? Jene, die in pompösem Prunk und purpurnem Gewand über spiegelglatte Marmorböden schreitet? Von Gold und Geld beschützt? Auf Kriegsfuß mit Kondomen? Zu erhaben, um modern zu sein? Jene, die Dir gerade so viel Atem spendet, dass Dein wilder Geist im Koma bleibt, weil sie sich von Dir und >Deiner Energie ernährt?

Kennt sie die Wahrheit besser, als ein Bettler, frierend, auf einer Bank am Waldesrand?

Glaube... Sechs Buchstaben fällen ein Urteil, was Du erlebst. Glaubst Du an Hinrichtung? An Heilung? Glaubst Du an ein oder an Dein himmlisches Gericht? Es macht den Unterschied. Dein Glaube entscheidet, ob Du Opfer oder Schöpfer bist. Sklave oder Retter. Leibeigener oder König, Königin.

Die große Wahrheit ist nicht imposant. Sie ist freundlich, rein, spontan. Sie ist nicht gut. Sie ist nicht böse. Sie (ur-)teilt nicht, sie heilt. Sie offenbart sich pur im nagelneuen Augenblick. Webt sich lässig in Deinen hungrig-wunden Geist. Erhebt Dich, nährt Dich, läßt neue Lust und freies Leben in Dir sprießen. Fragt Dich stets aufs neue, was Du JETZT wählen, woran Du glauben willst.

 

Ich bin das Kreuz:

uralt, schicksalsträchtiges Symbol, schon seit Steinzeit Kult, Gebieter kolossaler Macht, Richter, Retter, Galgen, Lösungsweg. Die Wahl ist Dein. Vom Norden wachse ich nach Süden, vom Osten in den Westen. Führe zurück, was einst getrennt. Vernetzte, was aus dem Rahmen fiel. Vermittle vertikal von Gott zu Mensch und horizontal von Mensch zu Mensch.

Ich kreuzige und ich vergebe, ich spreche frei und manchmal trägst Du ein Kreuz mit mir. Ich falle oft vom Glauben ab. In meinem Namen wird getötet, in meinem Namen wird geheilt. Es kommt darauf an, was Du von mir glaubst. Du gibst mir Macht, ich folge Deinem Glauben. Bete. Bete für und um Dein Leben. Bete für Deine ungeahnte Schöpferkraft. Vertraue. Glaube. Heile Dich.

Wenn Du endlich an Dich selber glaubst, synchronisiere ich schnurstracks. Du denkst an jemanden? Er ruft an. Du brauchst etwas?  Es kommt sofort...  Dein Schicksal ist und bleibt, was Du draus machst. Du bist erlöst, wenn sich heiliger Kampf sanft einem heiligen Frieden ergibt.

 

Kombinationen

Hier entstehen bis September 2019 alle Kartenkombinationen vom Kreuz mit jeder anderen Karte. Weil ich an allen Karten gleichzeitig arbeite, füllen sich die Inhalte nach dem "Zufallsprinzip". Viel Spaß. Hast Du bessere Vorschläge? Dann kommentiere doch unter meinem Blog. Dort verlose ich einmal monatlich 3 Kartenset`s für die besten Vorschläge. Dankeschön für Deinen Besuch.