Bube der Schwerter

Mit großer Klappe in den Tag

Der SCHWERTERBUBE hat die Wolken und den grauen Himmel satt.

Er zückt sein Schwert, er teilt das Grau in Grau. Er will es wieder blau.

Der starke Wind eilt ihm zu Hilfe, er bläst mit voller Lunge und mit frischer, wilder Kraft. 

 

Das SCHWERTER-BÜRSCHCHEN nimmt kein Blättlein vor den losen Mund.

Das hat er nicht gelernt.

Er spricht - so schnell er eben denkt, lässt alles ungefiltert auf Dich los.

Kritik bringt dieser Tag.

Vielleicht ist es die Selbstkritik – die mich heute selbst an dem Schlafittchen hat.

Vielleicht ist es ein anderer, der das scharfe Schwert des Tadels schwingt.

Was Dich heute trifft, macht Sinn.

Dort gilt es, mit Argusaugen hinzusehen, damit Du wieder Regenbogenrutschen kannst.

 

#Bube der Schwerter

Liebe: Bube der Schwerter im Tarot

Aussprachen sind manchmal ganz schön scharf und hart.

Kritik geliebter Menschen anzunehmen, brennt höllisch: wie Jod auf einer frischen Wunde.

Doch es heilt.

Es brennt und heilt, damit aus einer Wunde bald ein Wunder wird.

 

Der SCHWERTERBUBE hat bombastische Ideen. Wie Vögel fliegen sie. Unter hohem, freien Himmel. Doch hat er auch den Fokus und die Kraft, aus dem Ideenschwarm was Handfestes zu machen?

Fang  heute nur einen Vogel, schnapp Dir eine glänzende Idee.

Wo willst Du in der Liebe hin?

Schreib es auf, in großen Lettern.

Fang Dich selber an.

Erst, wenn Du weißt, wohin Du willst, dann ist Dein Partner dran.

Wo stehst Du Dir noch selbst im Wege, auf den Füßen und im Sonnenlicht?

Sei Dir selber wieder nah, bring Dich ins Gleichgewicht.

Sex: Bube der Schwerter im Tarot

Der SCHWERTERBUBE macht die freche Klappe auf.

Bevor er nicht gesagt hat, was zu sagen ist, bleibt die Spielwiese geschlossen

und der Liebesofen kalt.

Erst die Kritik, dann das Vergnügen. Erst die Beichte, dann die nächste Sünde.

Naja, was soll`s. Schlagfertigkeit fegt jeden Krümel Lethargie und Langeweile aus dem Bett. Routine ist auch Schnee von gestern. Die Fetzen fliegen,

nicht nur die Wangen glühn…

Beruf: Bube der Schwerter im Tarot

Kritik als Schlittenhund ins Glück: Manchmal trifft Dich ein Wort: volle Kanne auf der Zwölf vom Ego. Dir fehlt die Luft, der Boden wankt, Empörung macht sich breit.

Es schmerzt, das Selbstbewusstsein fällt in sich zusammen, die Lippen zittern,

Du bringst kein kluges Wort heraus.

Na und? Das ist das Leben. Du kannst nicht immer alles können.

Doch worum geht`s?

Was will Dein Leben Dir gerade zeigen?

Welche Richtung führt zur Regenbogenrutsche und ins Glück?

Das ist ganz leicht. Atme tief. Hab Deinen Fokus klar vor Deinem dritten Auge.

Lass Dich führen. Nimm Kritik als Elixier zum satten Glück.

Mensch: Bube der Schwerter im Tarot

Scharf wie Chili kann er mit Worten um sich werfen. Am Besten wäre er dort, wo eben Chili wächst.

Sie weiß genau, wohin sie zielen muss. Manchmal geht`s ins Auge, von Zeit zu Zeit ins Herz.

Ein Kritiker, ein Lästermaul, eine „böse“ Zunge. Ein Mensch für einen notwendigen Aderlass.

Er sticht und alter Schmerz fließt ab.

Tipp des Tages

Mach die Klappe auf. Sprich Dich aus, schrei es heraus. Sage, was zu sagen ist. Auch Kritik trifft heute voll ins Schwarze. Falsche Harmonie hat Sendepause.

Der Junge, Kühne, Wilde: Er bringt Klarheit

Klarheit ist nicht immer die Erfüllung aller Hoffnungen, doch ein ehrlicher Status quo

Klarheit sind Deine Startkoordinaten, damit die Zielführung beginnen kann

Klarheit ist Wahrhaftigkeit: Wenn Dir Scheuklappen von den Augen gerissen werden und Oropax endlich aus den Ohren fallen,

wenn sich Sinn-Nebel klärt, weißt Du, woran du bist. Der Junge, Kühne, Wilde: Er bringt Klarheit

Es lebe die Ent-Täuschung!

Manchmal unreife Wortgefechte mit wahrem Kern

Die vorpreschende Kraft der Jugend, die sich voll entlädt

Wortsalat ohne Taktgefühl-Dressing

aufbrausendes, ungeduldiges Temperament

manchmal ein freches inneres Kind, das endlich sagen darf, was es denkt

Herausforderungen

Diskussionen einfach nur zum Spaß an Macht

TARI TARA TAROT - Orakel

Klicke auf einen Button oder sieh das Video für Dein Orakel