· 

Lernaufgaben für Dualseelen: mit der Karte "Hund" im Lenormand: Urvertrauen

Gedanken deiner Dualseele durch die Karte "Hund" im Lenormand

Was sagt dir deine Dualseele / dein Seelenpartner durch die Karte „Hund“ im Lenormand sagen möchte

Geliebte. Hab Vertrauen in den Hosentaschen deiner sehnsüchtigen Seele, ich bin stets nur einen großartigen Gedanken weit. Immer an deiner besten Seite, wenn du mich wirklich nötig hast. Ich geb` dir meine Stimme, ich schlage jeden deiner Feinde mutig in die Flucht. Du kannst mich nicht verlieren, ich gehe hier nicht mehr weg. Ich liege sanft am Halsband deiner Seele, bin stets bei Fuß. Das ist ein Versprechen. Wie ein treuer Seelenfreund bin ich in deinem Leben, ich folge dir auf Schritt und Tritt. Ich bin dein längster Schatten. Ich bin dein klarster Spiegel. 

Willst du, dass ich dir zeige, wie lieb ich dich doch habe? Dann sei dir teuer, hab dich selber lieb. Sei dir auch selbst dein allerbester Freund. Was du dir selber gibst, kann ich dir geben. Was du dir vorenthältst, das muss ich dir entziehen. So haben wir es abgemacht, als du mich vor hunderten von Jahren für dich auserwählt hast. Ich halte meinen Schwur bis ans Ende meiner Tage. Ich bleibe dir und mir für immer treu.

Was darfst du durch deine Dualseele / deinen Seelenpartner jetzt lernen?

Lernen ist wie eine Lunte der Erinnerung. Erinnerung an einen Freund, der seit Ewigkeiten in deinen Zellen schlummert. Erinnerung an einen Freund, der Vertrauen in deine Blutbahn kippt, wenn du ihn weckst, wenn du ihn machen lässt, wenn du ihn schätzt. Er ist ein Engel deiner Seele, der jedem Zweifel, jeder Lüge über dich den Rang abläuft. Wenn du mal wieder zweifelst, wenn du in deinen Ängsten badest, dann tauche tiefer, stoße dich ab von jeder Oberfläche, die dir zeigt, was du doch niemals bist. Du wirst niemals Fassade sein, du kannst niemals verlassen sein, du kannst niemals getrennt von allem sein. Du kannst es denken, du kannst es fühlen, doch du kannst es niemals sein. Was immer du gerade denkst, was immer du gerade glaubst, Halte inne. Es sind Gedanken. Projektionen im Kopfkino alter Dogmen, alter Erfahrungen, alter Konditionen. Jetzt bist du neu. Und du bist größer, herrlicher und glorioser, als du es jemals wissen kannst. Darum vertraue. Vertraue auf die Weisheit deiner Seele, vertraue auf die Fügung, die dir Pfad, Magie und Tugend offenbart. 

 

Schönen Donnerstag - heute aus Kißlegg, 

 

Deine Margret

Kommentar schreiben

Kommentare: 0