Lernaufgaben für Dualseelen: Der Reiter im Lenormand

Warum habt ihr beide (Du und dein Seelenpartner / Dualseele) Euch getroffen?

Pfeffer im Arsch: Ihr beiden seid hierher gekommen, um voran zu galoppieren. Entwicklung wie der Wind – lautet die Mission. Um vieles schneller, als ein Shire Horse. Du bist das Lieblingspferd vom großen Scheich. In der Formel Eins hättest du die Pole Position. Du bist eine Meisterin.

Immer dann, wenn du die Sporen kriegst, immer dann, wenn du glaubst, dass du den Schmerz nicht auszuhalten scheinst: immer dann entwickle dich nach vorn. BRICH AUS.

Diese Seelenpartner-Bande lässt dich jede Grenze überspringen, von der du vorher gar nicht wusstest, dass sie existiert.

Du bist ein Spot der Welt. Bald werden tausende von Menschen ihre Blicke auf dich richten, wenn du bereit bist, deine wahre Schönheit auszuhalten. Wenn du bereit bist, deine Unermesslichkeit zu zeigen, wenn du bereit bist, herauszufinden, was in dir steckt. Du hast den Lottosechser in der Hosentasche: und du hast keinen blassen Schimmer. Du denkst über Liebeskummer nach und könntest bereits unendlich glücklich sein. Los: dies hier ist DEIN Rennen. Dies hier ist dein Start in eine glorreiche Mission. Nimmst du sie an?

 


Was sagt dir dein Seelenpartner /Deine Dualseele durch die Karte "Reiter" im Lenormand?

Zielgalopp: Geliebte, es wird Zeit. Der Startschuss ist schon längst gefallen und du bist immer noch nicht losgerannt. Du tänzelst auf der Stelle, du drehst dich im Kreis und du suchst nach mir. Geliebte, ich sage dir, es ist soweit. Ich sage dir, du brauchst mich nicht. Ich hab` in meiner eigenen Wüste unglaublich viel zu tun.

DIES IST DEIN RENNEN. Hierbei geht es nur um Dich.

Lauf los, lauf endlich los.

Du musst dich hierbei selbst gewinnen.

Wenn wir uns wiedersehen wollen, musst du dieses Rennen ganz alleine tun. Tue es für dich, dann tust du es für mich.

Hör nicht, was die anderen sagen. Geh in dich. Du kennst den Weg. Er schwebt wie ein zarter Silberstreif am Horizont von deiner Seele, er beatmet dich mit Zuversicht, er tankt dich auf, wenn du durstig bist. Folge dem Impuls, indem du ganz nach innen gehst und ihm vertraust, er klopft vehement unter den Poren deiner Haut.

Spüre ihn und gib dich hin. Mit allen Sinnen, in allen Welten. Du wirst Oasen finden, auf deinem Weg. Es ist für dich gesorgt. Vertraue, schaue nicht zurück. Ich liege in deiner Zukunft, nur dort, an deinem Ziel kannst du mich wiederfinden.

 

Wie wird sich eure begegnung entwickeln?

Ein Pferd vergisst dich nie. Wenn es dich liebt, liebt es dich für immer. Es wittert dich kilometerweit. Es würde für dich sterben. Pferd und Reiter. So seid ihr beide füreinander. Zwei Herzen im Galopp: durch Steppe, Bäche, Wüste und über Stock und Stein – habt ihr beide nur eins im Sinn. Das Ziel. Ihr müsst euch dafür trennen. Jeder muss den Weg zu seinem Ziel alleine finden.

Manch Weg ist lang und manche Nacht ist kalt, wenn die Dunkelheit dir deine letzten Träume nimmt.

Die Angst raubt dir Schlaf und Kissen, der Morgen bringt die Hoffnung nicht zurück. Bis du dich besinnst.

Bis du die Helligkeit, aus der du kommst im Nachtschrank deines Herzens findest. Bis du dich erinnerst: WER DU BIST, WER DEIN Seelenpartner ist.

Von da an wird es leicht. Du hast den ganzen Weg fast schon geschafft. Der Rest ist quasi Ehrenrunde. Und dort im Ziel werdet ihr euch widerfinden. Ungläubig, zaghaft – werdet ihr Schritt um Schritt euch näher kommen. Stehenbleiben. Staunen. Bis ihr ganz sicher seid. Bis die Freude jeden Fetzen Zweifel überwindet.

 

Schönen Dienstag,

 

 Deine Margret

 

 


Finde es heraus und drücke jetzt den roten Knopf!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0