· 

Lernaufgaben für Dualseelen mit den Mäusen im Lenormand

Warum hast du deinen Seelenpartner / deine Dualseele getroffen? Was sagen dir die Mäuse im Lenormand?

Klein und flink sind sie – und wahrlich schwer zu erwischen. Mit ihren Zähnen nagen sie an Dingen, die dir lieb und teuer sind. Du versäumst es, ihnen Herr*in zu werden, denn das bedeutet Geduld und Disziplin. Es sind die Zweifel, die sich in deine Gedanken schieben, es sind die Ängste, die dir den Übermut auffressen, es sind die Mäuse deines Geistes, die toujours am Werke sind. 

 

Dein Seelenpartner kommt als Spiegel, der deine Zweifel noch viel größer macht. Bis sie so groß wie Ratten sind. Bis du kapierst, wie sehr du an dir, an deinem Seelenartner und an dem Wunder deines Lebens zweifelst. Bis du kapierst, dass die Zweifel Nervengift für deine Träume sind. Du kannst nicht kriegen, was du dir wünschst, solange du die Zweifel kultivierst und fütterst, so lange du sie rammeln lässt, bis auch ihre neu geborenen Babyzweifel deinen Geist bevölkern.

 

 


Deine Dualseele zeigt dir uralte Muster und Programme auf. Sie vergrößert und macht Licht in deinem Geist. So schmerzlich das auch ist: nimm an, damit Heilung geschehen kann.


Was sagt dir deine dualseele / dein seelenpartner durch die mäuse im Lenormand?

Geliebte, Ich weiß, dass du mich willst. Ich weiß auch, dass du mich zu lieben glaubst, ich weiß, dass du glaubst, dass ich das bin, was dir noch fehlt.

 

An dieser These habe ich so meine Zweifel. Ich bin kein Substitut. Ich bin auch nicht dein Ausgleich. Ich bin auch nicht dein Dünger oder dein Kleister, wenn du mal wieder aus deinem Rahmen fällst.

Im Moment bin ich dein Spiegel, der dir die Ratten deines Geistes zeigt. Glaube mir, mein Engel, das sind Riesenratten. Sie sind gefräßig. Sie fressen (d)ein ganzes Königreich an Träumen auf. 

 

Du zweifelst an mir, du zweifelst an der Liebe und was viel schlimmer ist: Du zweifelst an Dir selbst.

 

Streue mal Rattengift in deinen Geist und bring die falschen Zweifel endgültig um die Ecke. Vergiss das Requiem, mach dafür lieber einen Freudentanz. Du bist großartig. Ganz einfach große Kunst. Wenn es dich nicht gäbe, ich würde dich erfinden, weil du mich stets daran erinnerst, wer ich jetzt bin. 

 

Hör auf zu zweifeln, damit auch ich das Zweifeln endlich stoppen kann. Fang an zu tanzen, denn irgendwann tanzen wir zu zweit.


Was darfst du durch deinen seelenpartner / deine Dualseele & die Mäuse im Lenormand jetzt lernen

Schick die Zweifel in die Eifel. Dort können sie sich an rauen Felswänden versuchen, ohne Seil und ohne Karabiner – und mit ein bisschen Glück stürzen sie ab.

Wenn du die Zweifel losgeworden bist, bejahe dein wundervolles Selbst. Du bist einzigartig. Du bist der Puls des Lebens, der Atem vom Äon, dein kunstvoller Körper ist aus Sternenstaub gemacht. 

Weißt du, wie unermesslich reich und wundervoll du bist? Hast du einen ungefähren, blassen Schimmer? Ich glaube nicht. Du bist noch immer ahnungslos. Erinnere dich an deine Macht, lasse alte, antiquierte Glaubenssätze los. Sie sind längst Schnee von gestern, der in der Sonne deiner Güte schmilzt.

Nimm dir Hilfe, wenn die Zweifelratten dich belagern, heuere einen Kammerjäger an. Glaube keinem, der dich nicht in den höchsten Tönen lobt. Lobe dich selbst, auch, wenn es sich für dich noch lächerlich anfühlt. Bald wirst du aus voller Kehle lachen, vor Freude, über deine Göttlichkeit. Bald wirst du für unsere Begegnung dankbar sein, weil du kapierst, wie wichtig sie für deine Entfaltung ist.

 

Schönen Donnerstag, 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0