· 

Erwecke die Anima mit ihren Göttinnen in Dir! Teil 2

Willst du den Dualseelen-Prozess meistern, willst du im Liebeskummer-Spiel, DEIN Happy End erleben, darfst du die Anima in dir erwecken. Am Mittwoch habe ich über die ersten fünf Göttinnen der Anima geschrieben. Heute lege ich dir die nächsten fünf Göttinnen ans Herz:

 

  • Die Beschützerin
  • Die Fließende
  • Die Manifestiererin
  • Die Ganzheitsorientierte
  • Die Mitfühlende

Die Beschützerin – Göttin der Anima

Sie ist die Glucke, die auf den Eiern sitzt und brütet. Sie gibt Nestwärme. Sie schließt Klein-EGOn in ihre warmen Arme UND in ihr Herz. Wenn sie sich zeigt, dann ist für EGOn alles gut. Auch wenn die Welt gerade untergeht: unter den Fittichen der Beschützerin herrscht tiefer Frieden. In der Pizzeria würde sie Klein EGOn vor dem Lächeln des Kellners (Eigelb/Dualseele) beschützen. Der Kellner hätte einfach keine Chance EGOn um den Finger zu wickeln, wenn die Beschützerin sich zeigt. EGOn ist in ihrer Gegenwart entspannt und in Frieden.

Die Fließende –  Göttin der Anima

Stell dir ein Weib in den Fluten vor. Entspannt liegt sie auf dem Rücken und lässt sich mit der Strömung treiben. Wo sie sich zeigt, dort fließt du mit deinem Leben. Mit ihr blättert EGOn täglich eine Seite um in seinem Skript, in seinem Lebensplan. Das Liebeskummer-Karussell hält an. Denn die Fließende kennt keinen Kampf. Wenn die kämpft, dann nur des Spieles wegen. Im Restaurant bleibt sie nicht lange sitzen. Sie steht auf. Sie lässt sich vom Leben zur nächsten Pizzeria lenken. Sie macht sich keine Sorgen darum, was sie verlieren könnte. Sie weiß, dass der Fluss sie und Klein-EGOn zur nächsten Spielstation und zu den heiß geliebten Spaghetti führen wird. Sie lässt sich mit ihrer tiefsten Sehnsucht fließen.

 

 

Die Manifestiererin: Gättin der Anima

Diese Schwester weiß um die Kraft ihrer Emotionen. Sie weiß, dass sich jedes Manifest und jede Zerstörung nur der Emotionen wegen zeigt. Sie hat verstanden, dass die Seele durch sie Fühlen will. 

 

In der Pizzeria sitzt sie und fühlt, was das WARTEN AUF DEN KELLNER mit ihr macht. Sie fühlt, was der HUNGE mit ihr macht. Sie fühlt, was die IGNORANZ DES KELLNERS mit ihr macht. Sie fühlt, WAS DIE PIZZARESTE mit ihr machen. Sie fühlt, was die ABLEHNUNG der Kellners mit ihr machen. Sie weiß, dass sie selbst die Seele ist, die sich in Materie und in Umständen manifestiert. Sie sitzt still und fühlt alles, bis es nichts mehr zu fühlen gibt. Dann steht sie auf und verlässt das Lokal.

DIe Ganzheitsorientierte

Die Ganzheitsorientierte

Die Ganzheitsorientierte hat 5 Kinder, den Ehemann, den Hund, die Katze, die Nachbarskatze und die Nachbarskinder gleichzeitig im Blick. Nebenbei kocht sie mit links und näht mit rechts die Knöpfe an EGOns Hemd. Zusätzlich telefoniert sie mit dem Restaurant, um nochmals den kleinen Tisch in der dunklen Ecke, neben dem Klo zu reservieren. Diesmal geht sie nämlich mit. Ist sie mit von der Partie, ist sofort klar, wo es gerade klemmt. Sie sieht, das EGOn nicht unter der Ablehnung vom Kellner leidet. Sie erkennt, wo Klein-EGOn sich selbst ablehnt. Sie erkennt, wo er sich die Spaghetti vorenthält. Sie erkennt, wo er tagtäglich mit allem Möglichen beschäftigt ist – nur nicht mit sich selbst. Die Ganzheitsorientierte hat im Blick WAS EGOn wirklich fehlt. Sie coacht ihn liebevoll und motiviert ihn, mal wieder mit sich selbst zu spielen.

 

Die Ganzheitsorientierte sieht noch mehr. Sie bemerkt die Anordnung der Tische im Restaurant, sie erkennt an der Dekoration, ob der Wirt aus Geldgier oder aus Leidenschaft das Restaurant eröffnet hat. Sie beobachtet den Kellner und bemerkt, wie es ihm wirklich geht. Sie bemerkt die Sorgenfalten auf seiner Stirn, die Ringe unter seinen Augen und den Dreitagebart. Sie begutachtet sein Hemd, dass er selbstgebügelt hat. Ihr Job ist es, alles im Blick zu haben. Ihr Job ist es, sich ein objektives Urteil zu bilden.

Die Mitfühlende – Göttin der Anima

Die Mitfühlende hat MitGEFÜHL, wo sonst MitLEID auf der Speisekarte steht.

Mit-FÜHLEN stärkt. Mit-LEID schwächt. Die Mitfühlende geht aus jeder Situation gestärkt hervor. Sie meidet keine Situationen. Sie fühlt mit dem Bettler am Straßenrand, mit dem gequälten Tier, mit dem misshandelten Kind, mit dem Sterbenden. Sie weiß, dass sie durch MitGEFÜHL eigenes Fühlen ersetzen kann.

Sie fühlt mit EGOn mit, der gerade Liebeskummer hat. Sie fühlt mit, sie leidet nicht. Sie fühlt auch mit dem Kellner mit. Sie fühlt, WARUM er keine Spaghetti bringt. Warum er so handelt, wie er handelt. Durch MitGEFÜHL versteht sie die Welt. Sie braucht keine Worte, um zu verstehen. Durch sie lernt EGOn zu verstehen, warum es ist, wie es gerade ist.

 

 Mehr dazu heute live um 19 Uhr auf youtube...

 

Deine Margret

 

Questico

Video: Wecke die Anima und ihre Göttinnen

Kommentar schreiben

Kommentare: 36
  • #1

    Sandra.W (Freitag, 26 Juni 2020 07:52)

    Guten Morgen Margret, ich hoffe euch zwei geht es ein wenig besser. Freue mich dich heute Abend wieder live erleben zu dürfen, danke dafür :). Habe die letzten 2 Tage so eine starke Sehnsucht zu meinen Eigelb gespürt, dass kam aus heiterem Himmel. Nun hätte ich gerne gewusst was momentan bei ihm so im Leben passiert, ob er auch so eine Sehnsucht hin u wieder für mich empfindet?

    Wüsche euch einen schönen Tag �‍♀️

  • #2

    Eva D. (Freitag, 26 Juni 2020 08:17)

    Guten Morgen ihr Lieben!
    Freu mich auf heute Abend Magret und ich hoffe, euch geht's gut!❤
    Ja Sandra, mir geht es genau so wie dir.
    Traurigkeit und tiefe Sehnsucht nach ihm kriechen seit 2 Tagen durch meinen Körper. Ich weine und bin still, da mir die Worte fehlen.
    Glg Eva D.

  • #3

    Mari-Simon (Freitag, 26 Juni 2020 08:34)

    Guten Morgen liebe Margret,
    Ich spüre große Unruhe in mir, weiß nicht in welche Richtung ich gehen soll!
    Würde gern wissen wie es mit meinem SP weitergeht...Next Step bitte :-)

    Danke dir von Herzen!
    Mari-Simon

  • #4

    Carol D. (Freitag, 26 Juni 2020 08:36)

    Liebe Margret, die fliessende anima, die spricht mich heute so an. Das Gefühl nirgendwo stehen bleiben zu müssen, nicht kämpfen, nichts tun, mit dem Fluss mitgehen, wissend oder ahnend, dass es mein Fluss ist, der mich im vertrauen dorthin bringt wo ich hin gehöre und weiter so und weiter so. Zumindest verstehe ich es so. Berufung / beruflich ist es so, und es fühlt sich toll und stimmig an- Demut, Freude und Dankbarkeit!
    Mit der Liebe kommt’s bestimmt auch so, wie es passend ist.

    Darf ich dich um eine Botschaft bitten: Gedanken und Gefühle?!

    Herzlichen Dank und Liebe Grüße.

  • #5

    Eva D. (Freitag, 26 Juni 2020 08:42)

    Liebe Maget,
    Vielleicht kannst du mir einen next step für meine DS und mich bitten.
    ❤ danke Eva D.

  • #6

    Anja S (Freitag, 26 Juni 2020 09:07)

    Liebe Margret, icjvjoffe ich kann love dabei sein heite abend.
    Ich hoffe es geht euch gut!
    Liebe Grüße Anja

  • #7

    Sunny Beach (Freitag, 26 Juni 2020 09:20)

    Guten Morgen Margret,

    als ich deinen Text laß, fand ich mich sofort in der Mitfühlenden wieder.
    Vielleicht hab ich oft egal ob Eigelb oder nicht zu viel gegebenen wo mir das nehmen zu gestanden hätte.
    Ich hoffe deiner Jacky geht es heute etwas besser.
    Kann zwar live heute nicht dabei sein aber schau es mir später an.

  • #8

    Sandra.W (Freitag, 26 Juni 2020 10:12)

    Liebe Eva d. das gleiche fühle ich gerade auch seit 2 Tagen verspüre ich auch so eine Sehnsucht nach meinem Eigelb. Fühle mit dir �.

  • #9

    Sünje (Freitag, 26 Juni 2020 11:21)

    Vielen, herzlichen Dank, Margret, für diesen Text über, auch für mich wichtigem Thema, der Weiblichkeit, und alle ihre Facetten. Deine Darstellung der einzelnen Anteile berührt mich sehr und macht mich nachdenklich.

    Ich wünsche dir und deiner Jacky in dieser herausfordernden Zeit viel Kraft für die Annahme der Dinge und immer einen Strahl Liebe, der neben euch geht.. Es ist sehr mutig, dass du dies mit uns teilst und zeigt eine ganz wunderbare Authentizität. �

    Alles Liebe, Sünje

  • #10

    Anastasia Lange (Freitag, 26 Juni 2020 12:51)

    Hallo Margret, vermisst mich mein Eigelb?
    Wird er sich trauen sich zu melden ?
    Habe ihm die Meinung gegeigt !
    Bin mal gespannt,... lach

  • #11

    Jacqueline (Freitag, 26 Juni 2020 14:04)

    @all:
    "Hör auf,
    um Beziehung zu betteln
    oder sie einzufordern.

    Lade den anderen ein,
    mit dir in Beziehung zu sein.

    Und dann lass los
    und schau, was geschieht."
    Zitat Veit Lindau

    @Magret:
    Ich bewundere deine Entscheidungsstärke und Entscheidungsschnelligkeit! Du gehst deinen Weg. Und wie wir wissen: es ist alles für etwas gut, alles hat seinen Sinn!

    Ich habe mir heute "Königin" auf die Handfläche geschrieben.

    Habt einen königlichen Tag,

    Jacqueline

  • #12

    Eva D. (Freitag, 26 Juni 2020 22:16)

    Hallo an alle.
    Danke Magret für deine Botschaft.

    Heute am TELEFON!!!! hab ich mit ihm Schluss gemacht. Jetzt überfällt mich die Panik. Ich bin total überfordert damit. Ich will ihn doch nicht so aus meinem Leben streichen. Ich will mit ihm schreiben, telefonieren und ihn auch sehen.
    Ihr haltet mich wahrscheinlich jetzt für total blöd und was weiß ich!!!
    Ich weiß, dass ich jetzt nicht mehr bekommen werde bzw 3mehr sein werde, als eine Affäre und doch zerreißt es mir das Herz bei der Vorstellung, ihn nicht wieder zu sehen. Oh mein Gott, was mach ich denn jetzt nur?????
    Bin total verzweifelt! Habt ihr Tipps für mich? Oder bin ich ein hoffnungsloser Fall?
    Lg Eva D.

  • #13

    Eva D. (Freitag, 26 Juni 2020 22:18)

    Entschuldigt, jetzt hab ich es in meinem Zustand 2x geschickt. Sry

  • #14

    Christine (Freitag, 26 Juni 2020 22:23)

    An alle Eiweiße: Solange Ihr hilfebedürftig und süß(lich) seid, lockt Ihr den Teufel an. Ihr seid die Verführung - er macht mit Euch, was er will. Er liebt Eure Wehrlosigkeit - Ihr seid es, weil Euch eure Mutter verraten hat ? Sie sah zu, weil der Teufel in ihr wohnt(e). Ihr seid unschuldig - man missbrauchte Eure empfundene Lust, gegen die Ihr nichts unternehmen wolltet, sie war himmlisch - merkt Ihr was ? Es ist trotzdem ein sexueller Übergriff gewesen ! Du bist gut fürs Bett - Du reduzierst Dich selbst. Ergreife die Flucht vor dem Teufel, vor Gott, diesem Aspekt Deiner geschundenen Seele. Sie ist es, die betrunken macht, sie beraubt Dich deiner Sinne. Jesus und Luzifer sind d i e Dualseele, missbraucht von ihrem Vater - es war Gott. Wir werden Euch heilen, durch unseren gemeinsamen Aufstieg ! Wir sind das Jüngste Gericht, Ihr werdet es spüren. Wir sind die Höchste Instanz - die Weisheit. Keine Narrenweisheit im Priestergewand - wir sind die Liebe.

  • #15

    Jacqueline (Freitag, 26 Juni 2020 22:29)

    Liebe Margret,
    danke für die Gedanken und Gefühle-Botschaft! Ich geb dir dann noch nen Like (mache es gleich nachdem ich hier geschrieben habe), ich habe es in dem Moment ganz vergessen, ich war so überrollt von der Botschaft.
    Eine Königin wollte ich heute sein, und heute Abend fühl ich mich als die totale Versagerin :-/ ich dachte ich wäre in den letzten Tagen weiter gekommen, ih dachte ich gehe den Kreuzweg, ich dachte ich lasse ein Stück los. Und dann war es so dass es die letzten Tage Annäherungen zwischen mir und der Dualseele gab. Ja, es waren erstmal nur oberflächliche Gespräche, da wir ja bisher keinen persönlichen Kontakt haben/hatten, doch es waren auch Sätze zwischendrin, die etwas tiefer gingen. Und er hat meine Nähe gesucht, er konnte den Blickkontakt halten und es waren wundervolle Blicke dabei! Und ich habe gedacht, vielleicht kommen wir jetzt mal ein Stück weiter, dass wir endlich mal zu einer persönlicheren Ebene kommen können, um auch mal das, was so im Raum steht aussprechen zu können. Doch vielleicht hab ich`s wiedermal vermasselt... Als ich heute mein Kind aus dem Garten vom Kindergarten abholte und wir zum Auto liefen, kam er auf einmal just in dem Moment aus dem Gebäude, es war als hätte er fast gewartet, bis wir vorbeilaufen. Mir ging es nicht so gut und naja, ich fühlte mich daher auch nicht so attraktiv - und ja, da war sie wieder die Angst, dass er mich nicht schön findet, zu aufgedunsen findet. Und die Angst hat über die Königin gesiegt und ich habe mich mehr versteckt hinter dem Auto, als dass ich offen auf ihn zugegangen bin. Er blieb auch noch stehen und lachte mein Kind an und sagte Tschüss zu ihm und ich habe ihm nur mehr einen flüchtigen Blick zugeworfen und ein schönes Wochenende gewünscht. Ich glaube, deswegen ist er traurig, wutig und sauer - er hat sich ein Herz gefasst, hat sich seinen Ängsten gestellt, hat sich mir gezeigt, auch etwas mehr Nähe zugelassen - und nun fühlt er sich von mir zurückgestoßen, nicht beachtet, gerade, wo er sich vielleicht öffnen wollte. Ich war direkt danach auch gleich so traurig, ich bin auch sauer und wütend - auf mich, dass ich es nicht geschafft habe, dass ich es wiedermal nicht geschafft habe meine Angst abzulegen, mich ihm zu zeigen, meine Liebe zu zeigen. Es war schonmal eine Situation, anfang des jahres, er wollte sich glaub ich nähern, aber dann gab es eine Situation, wo ich wieder sehr unsicher war, also in mir selbst, und danach kam der Rückzug. ich glaube er fühlte sich damals auch irgendwie vor den Kopf gestoßen. Es tut mir so leid, ich würde ihm so gern mitteilen, wie es wirklich ist. Doch soll ich? Was soll ich tun? Soll ich mich am Montag entschuldigen für mein Kurz angebunden sein und sagen, dass es mir nicht gut ging? Soll ich ihn um ein Gespräch bitten, in dem ich ihm sage, dass ich ihn mag, obwohl er eine Familie hat, und er mir nicht aus dem Kopf geht. Das mit der Schwangerschaft weiß ich nicht, kann ich nicht einordnen. Er ist über 40, ich denke seine Frau auch, er hat bisher einen Sohn, aber klar, möglich ist alles. Mit war die letzten Tage nur eher so, dass er sich vorstellen kann, ein neues "Projekt" mit mir einzugehen. Es verwirrt mich sehr, ich habe es real gefühlt - und sollte ich es mir doch nur eingebildet haben? ich versuch mir jetzt mal die Frage zu stellen: Wie würde eine Königin reagieren?

    Ein schönes Wochenende,

    Jacqueline

  • #16

    Sibylle an Eva D. (Freitag, 26 Juni 2020 22:31)

    Hallo liebe Eva,
    ich klick hier ständig auf den Blog, weil ich das Video von heute gerne sehen würde, ich hatte live keine Zeit.
    Als ich mit IHM damals, auch am Telefon, "Schluss gemacht" habe... - das ist einfach Killer. Wenn Du das durchhalten willst, fessel Dich am besten an die Heizung ;-) Ich hab danach noch paar Mal bei ihm angerufen, er wusste, dass ich das bin, ich wusste, dass er das weiß, hab nix gesagt. Er auch nicht.
    Wenn diese Dualgeschichte einen Sinn hat, dann diesen, Dich in Zuständen zu erleben, die Du vorher für ausgeschlossen gehalten hast.
    Vielleicht trifft es der Spruch: lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende?
    Die Verbindung hört damit sicher nicht auf. Wird nur anders.
    Bei mir ist das jetzt 13 Jahre her. Mit 2 Mal für ca. 6 Monate Kontakt.
    Ich bin heute eine andere. Ich würd für keine Sache der Welt die Sibylle von heute für die von damals eintauschen, auch nicht für IHN bei mir. Niemals.
    Sibylle

  • #17

    Christine (Freitag, 26 Juni 2020 22:37)

    @Margret
    Du sprichst u n s aus. Danke... Wir führen Dich, Du bist unser Medium. Liebeskummer ist ein Mangel, der das Dienen noch lernen muss. Das Dienen jedem Wesen - ohne Gelüste, jenseits von sexueller Lust, denn der Schöpfung zu dienen bereitet die größte Lust ! Bei sich selbst zu SEIN - bedeutet nicht zu haben und zu wollen.

  • #18

    Eva D. (Freitag, 26 Juni 2020 22:37)

    Liebe Sybille
    Danke für deine aufrichtigen Worte.
    Ich kann es einfach nur nicht verstehen, warum wir uns in diesem Leben jetzt sogar ein 2x so nahe gekommen sind.
    Und jetzt? Verschieben wir es wieder auf das nächste Leben?
    :-((

  • #19

    Sibylle an Christine (Freitag, 26 Juni 2020 22:39)

    Ich wäre bitte gerne neugierig, wie Deine Botschaft für
    "An alle Eigelbe"
    aussähe?
    Danke.
    Sibylle

  • #20

    Jacqueline@Eva D. (Freitag, 26 Juni 2020 22:39)

    Liebe Eva,
    liebe Eva, ich verstehe dich gerade sehr gut, auch in mir ist gerade Panik, dass ich es vermasselt habe. Unsere Hasndlungen können wir nicht mehr ungeschehen machen. Wir können uns jetzt nur entscheiden, wie wir darüber denken und wie wir damit umgehen. Wie würde eine Königin jetzt handeln...?

    Alles Liebe Dir,
    Jacqueline

  • #21

    Sibylle an Eva D. (Freitag, 26 Juni 2020 22:47)

    Versuch es gar nicht, das zu verstehen.
    Ich hab das jahrelang durchgespielt in Gedanken. Wirst Du wahrscheinlich auch machen;-)
    Warum treffe ich jemanden, bei dem ich mich das allererste Mal in meinem Leben so vollständig zu Hause fühle, so angekommen? - und dann geht das nicht zusammen????
    Scheiß Universum, Scheiß Götter, Scheiß Schicksal - such Dir jemanden aus.
    Heute weiß ich, dass das damals niemals in eine Beziehung hätte führen können, in der ich ich sein kann. Ich hätte IHN wichtiger genommen als mich, gescannt, ob alles passt, mich passend gemacht etc etc etc.
    Heute hab ich mit mir das Gefühl, total angekommen zu sein. Das ist viel.
    Sibylle

  • #22

    Eva D. (Freitag, 26 Juni 2020 22:48)

    @ Jacqueline
    Mir kreisen die Fragen im Kopf, wie ein Schwarm Hornissen und sie stechen wie Sau!
    Hab ich das Richtige getan?
    Hätte ich mehr Geduld haben sollen?
    War ich zu fordernd?
    Hab ich ihn in die Enge getrieben?
    Er sagt doch, er liebt mich! Warum ist es mir nicht genug?
    Lg Eva D.

  • #23

    Christine (Freitag, 26 Juni 2020 22:56)

    Es ist das morphogenetische Feld, die Blaupause des Menschen, das Ihr erfahren werdet. Die Eigelbe leben es bereits, es sei denn, Ihr seid an einen Narzissten geraten. Wir werden ihn richten.

  • #24

    Margret@Jaqueline (Freitag, 26 Juni 2020 23:03)

    Liebe Jaqueline,
    ich weiß nicht, was ich dir noch schreiben kann.
    Ich habe das Gefühl, du interpretierst ZU VIEL hinein.
    Ich habe nicht gesehen, dass er dich liebt. Ich hebe gesehen, dass er aufgewühlt und traurig ist Wenn ich mich recht erinnere, dann sagte ich noch, es ist wahrscheinlich noch nicht mal wegen Dir.

    ER HÄLT AN SEINER FAMILIE FEST. DIE IST IHM WICHTIG.

    Ich kann es nur sagen. Immer wieder. Was du hörst und daraus machst, ist deins. Er ist NICHT DER MANN, für den du ihn hältst. Ich bin mir noch nicht mal sicher, dass er DEINE DUALSEELE ist. Er ist ein Seelenpartner, der dich extrem triggert.
    Ich sehe und fühle dich. Wenn du willst und kannst, bleib realistisch.
    <3

  • #25

    Jacqueline (Freitag, 26 Juni 2020 23:06)

    @Eva D.
    Es ist dir nicht genug, weil es nicht deine tiefste Sehnsucht ist. Es wäre auch nicht meine Sehnsucht mit einem Mann, bei dem ich mich total zu Hause fühle "nur" eine Affäre zu sein.
    Letzten Endes ist es so, dass wir bei allen Fragen wieder bei uns ankommen. Aber vielleicht eher fragen "Wo fühle ich mich nicht richtig?" statt Hab ich das Richtige getan und 2Wo treibe ich mich selbst in die Enge?" statt Ha ich ihn in die Enge getrieben. Jeder von beiden Dualen hat seine Ängste - das ist ja der Grund warum wir uns immer wieder gegenseitig verletzen. Wir dürfen Verantwortung übernehmen für uns und unser handeln. Und ja, es ist zum Kotzen! Ich könnt heulen, vielleicht tu ich es heute Nacht auch. Es ist ein scheiß Gefühl, wenn du das Gefühl hast, dass du von einer Minute zur anderen eine positive Situation in eine negative Situation gewandelt hast. Aber war sie vorher wirklich positiv? Ich habe keine Ahnung grad. Ich denke mir nur grad: wenn er mich (dich) wirklich liebt und will, dann wird er doch trotzdem zuuns kommen, uns wollen?! Die Frage ist nur, sollen wir ihm den Grund für unser Handeln sagen...?
    LG Jacqueline

  • #26

    Margret@Eva (Freitag, 26 Juni 2020 23:10)

    Liebe Eva, ich schreibe gerade an einer Regel für das Liebeskummer-Spiel.
    sie heißt: BLEIB IN DEINEM SPIEL.
    IN DEINEM SPIEL bleiben heisst, die Regeln zu bestimmen und Konsequenzen daran zu knüpfen.
    1. eine Regel ist nur eine Regel, wenn sie eine Konsequenz hat.
    2. ein Spiel ist nur DEIN Spiel, wenn du die Regeln machst und dafür sorgst, dass sie eingehalten werden.

    Wenn es dir reicht, dass er dich liebt, dann mache weiter so. Es ist okay.
    Wenn du jedoch in einer offiziellen Beziehung mit ihm leben willst, dann sei konsequent. Denn sonst wirst du es von ihm nie bekommen und auch von keinem anderen.
    Wieviel Geduld hättest du denn gerne? Geduld für wieviele Jahre?

    Ich glaube: EGOn will einfach nicht fühlen. Er hat keinen Bock auf Einsamkeit und die Zerstörung der Hoffnung. Es ist das limbische System, dass an einer Farce festhält. Doch der Spatz in der Hand wird niemals zur Taube auf dem Dach. <3

  • #27

    Margret @Sybille (Freitag, 26 Juni 2020 23:13)

    "Heute hab ich mit mir das Gefühl, total angekommen zu sein. Das ist viel."

    Das ist VIEL, ja.
    Dankeschön für diesen Kommentar. Ich fühle ähnlich. Vielleicht kann es der ein oder anderen Königin Mut und Hoffnung machen, auf dem Weg zu SICH zu bleiben. <3

  • #28

    Jacqueline (Freitag, 26 Juni 2020 23:16)

    Liebe Margret,
    danke für dein Schreiben, das hat mir jetzt heute Abend doch noch gut getan. Ja, realistisch betrachtet ist es so. Ja, es kann gut sein, dass ich zu viel hinein interpretiere. Ok, es gibt genug wichtige Dinge in meinem Leben, die ich auch zu regeln, an denen ich zu arbeiten habe. Da sollte ich wirklich mal zurückkomme zur Realität und mich darauf besinnen. Und das andere kommt, wie`s kommen soll.
    Liebe Grüße, Jacqueline

  • #29

    Eva D. (Freitag, 26 Juni 2020 23:17)

    Liebe Magret!
    Weil ich es auf dieser Ebene nicht mehr ausgehalten habe, habe ich mich ja verabschiedet.
    Ich fühle derzeit sehr viel. Angst, Trauer, Wut, Liebe, Bedürftigkeit....hab ich nie zuvor.
    Ich hatte immer Angst davor. Jetzt bin ich dazu gezwungen, da ich gar nicht anders kann. Die schönen Stunden mit meiner DS wiegen die schlechten Tage nicht auf.
    Danke ❤

  • #30

    Margret@Jaqueline (Freitag, 26 Juni 2020 23:20)

    <3 ich denke an Dich.
    Manchmal hängen wir zu sehr an Wolke Sieben.
    Der Boden fängt uns wieder auf.
    Di bist WUNDERBAR, und ich weiß, du weisst das auch. Ab und an. <3
    Fühl dich umarmt.

  • #31

    Margret@Eva (Samstag, 27 Juni 2020 05:29)

    Liebe Eva,
    Erinnere dich: es geht ums FÜHLEN. All diese Gefühle wie Angst, Trauer, Wut, Bedürftigket... all diese Gefühle wählt die Seele. Dazu hast du einen Körper und einen EGOn.
    Niemand kann dir sagen, was NACH dem Fühlen und der Akzeptant passiert.
    Doch es wird etwas passieren.
    <3 Margret

  • #32

    Sibylle (Samstag, 27 Juni 2020 09:42)

    Ein morgendlicher Nachtrag:
    2018 habe ich angefangen, mich mit toxischen Beziehungen zu beschäftigen. Nicht wegen Mann sondern wegen Mutter. Bei diesem Thema ist mir der "Dual" wieder eingefallen, den hatte ich vorher fast schon vergessen gehabt.
    Da gibt es für mich nicht zu übersehende Parallelen zwischen dem Dualseelenprozess und toxischen Beziehungen. Dieses Komm-her-geh-weg-Spiel löst ein sogenanntes Traumabonding aus. Das hab ich mir im Nachhinein auf jeden Fall diagnostizieren können. Und da ist das Gegenüber sicher nicht der Verursacher davon, nur der Erinnerer daran.

  • #33

    Jaqueline (Samstag, 27 Juni 2020 18:53)

    Hallo liebe Magret :)

    Ich hatte leider keine Botschaft im Letzten Video bekommen, in dem davor war ich leider zu spät, hatte dann unter den Blog vom Video nochmal meine Frage gestellt. Gestern bin ich leider nicht dran gekommen. Sollte vielleicht so sein ...
    Aber mir brennt es doch nach ;)
    Ich hätte gerne seine Gefühle und Gedanken zu mir gewusst.
    Freue mich aufs nächste Video
    :*

  • #34

    Sibylle an Margret (Samstag, 27 Juni 2020 20:42)

    Danke Margret,
    dass ich hier bei Deinem Blog zu Besuch kommen darf.
    Ich mag gar keine Königin sein, das wär zu viel Zeremonie für mich, immer die Haare schön und so. Ein Weib zu sein, ist mein Begehr ;-)
    Wenn würd ich für mich die Ganzheitsorientierte in den Vordergrund stellen.
    Meine innere Kriegerin auf ihrem gefleckten Pony losschicken, die Seherin stundenlang im Wald sitzen zu wissen, ins Grüne, ins Leben schauen lassen. Eine gute Geschäftsfrau sein, die für Ihre Finanzen sorgt, die Magic Mama, die immer fast zu jedem "jetzt komm mal her, das ist doch machbar..." sagt.
    Ich hatte mir eine Botschaft von meinem Hund gewünscht, die ist auch in den Wirren der letzten Tage untergegangen. Nur wenn Du magst natürlich.

  • #35

    Margret@Sybille (Sonntag, 28 Juni 2020 08:21)

    Liebe Sybille,
    ich grüße dich. Ich freue mich immer, wenn du vorbei schaust. Es ist eine stille Freude. Vielleicht tragen moderne Königinnen keine Krone, vielleicht haben sie eher wilde als frisierte Haare, vielleicht dienen sie viel lieber als zu regieren.
    Magic Mama;-)
    Gerne bekommst du eine Botschaft von deinem Hund. Wie heisst sie oder er?
    <3 Margret

  • #36

    Margret@Jaqueline (Sonntag, 28 Juni 2020 08:24)

    Keine Ahnung unter welchem Blog du geschriebenhast, bestimmt habe ich es übersehen. Botschaft kommt heute G&G.
    von Herzen, Margret