· 

Du fragst, ich antworte: Interessiert sich das EGO nach dem Seelenpartnerprozess noch für sein EIGELB, die Dualseele?

Heute beantworte ich wieder die Frage eines Eiweißes (Losslasser)

 

"Was passiert mit unserem "Egon" wenn wir durch den Seelenpartner-Prozess durch sind? Interessiert sich dann das Ego noch für sein Gegenüber, das Eigelb, die Dualseele? Oder steht das gar nicht mehr zur Debatte?"

 

 

Der Seelenpartner-Prozess gleicht einer abenteuerlichen Reise. Vielleicht hilft dir das Bild einer inneren und äußeren Odyssee.  EGOn gleicht Odysseus, der im Grunde heim zu seiner Frau Penelope, zu seiner SEELE möchte. Weil er sie einst verlies. Verlassen musste. So steht es im Drehbuch, im Lebensplan.

Das Buch deines Lebens, dein Lebensplan.
Das Buch deines Lebens, dein Lebensplan.

Ein Start-Ziel-Sieg steht allerdings nicht zur Debatte. Denn die Seele erfährt sich ja durch die EGOn-Odyssee. Sie fühlt durch EGOn. Sie erlebt ihre Abenteuer.

In manchen Drehbüchern der Seele kommt eine Dualseele, ein EIGELB, ein Seelenpartner vor. In manch anderen Drehbüchern nicht. Da geht es vielleicht um Krankheit um Pleite um Leben und Tod. Immer geht es um Abenteuer. Um innere. Um äußere. 

 

Wenn es in deinem Drehbuch eine Dualseele, einen Seelenpartner, ein EIGELB gibt, dann wisse:

 


"Es geht und es ging niemals um die Vereinigung von Eigelb & Eiweiss (Gefühlsklärer & Loslasser). Es ging und es geht um die Wiedervereinigung von EGOn und SEELE. "

Margret Marincolo

Questico

 

 

Die Dualseele, dein Eigelb wurde von der Seele ins Leben gerufen, um deine Odyssee zu starten. Die Dualseele erscheint dir in Form von Kirke (Zirze), die dir vorgaukelt, Penelope zu sein. Sie kann dich in Schach und Atem halten, kann dich von deinem Weg ablenken, wenn du vergisst, weswegen du ausgezogen bist. Wenn du vergisst, wo deine Heimat liegt. Du kannst dich jahrelang verzetteln. Du wirst glauben, dass Kirke dein Heimathafen ist. Du suchst Therapeuten und Berater auf, die sich als Ablenkungsmanöver entpuppen. Weil sie dir versprechen, sie würden dich mit deinem Eigelb vereinen. Auch das steht im Drehbuch.

 

Dein innerer Poseidon tobt, während Penelope zu Hause auf dich wartet, sich nach dir verzehrt. Du vergisst dich selbst, deine Freunde und Gefährten, du gibst dich für Kirke (dein EIGELB) auf. Tag und Tag. Jahr für Jahr.

Bis du es nicht mehr tust. Bis der Spuk verstummt. Bis du den Ruf von Penelope, deiner SEELE wieder hörst.

 

Abermals begibst du dich auf deine Reise. Von einigen Gefährten wirst du dich trennen müssen. Und wenn es im Außen gerade keine Feinde gibt, dann wirst du sie in deinem Inneren treffen. Dort tobt Poseidon, dein innerer Sturm. Dort triffst du den Kyklopen und auch die Sirenen, die dich betören um dich abzulenken von deinem Weg. Wieder mal. Vielleicht betäubst du deine Sinne, damit du den Schmerz nicht fühlen musst. Doch ohne das FÜHLEN deines Schmerzes wirst du dem Gesang der Sirenen nicht entkommen. 

 

Doch wenn EGOn sich beugt, wenn er die inneren und äußeren Stimmen zwar hört, ohne ihnen direkt zu folgen, wenn er sie respektiert und sich l a n g s a m eine Meinung bildet, wenn er sein altes Programm in Frage stellt, wenn er sich hingibt, dann offenbart sich ein neuer Weg. Der Weg in die Freiheit ALLES FÜHLEN ZU WOLLEN. Der Weg in die Freiheit, Vollkommenheit zu sehen. Der Weg in die Freiheit, jedes Abenteuer willkommen zu heißen.

 

 

Und interessiert sich EGOn dann noch für sein EIGELB? Das kommt ganz darauf an, ob es im Lebensplan geschrieben steht. EGOn interessiert sich dann nämlich für den Ruf seiner Seele. Er interessiert sich für den Dienst, den ihm seine Seele mit dem nächsten Software-Update liefert. Er interessiert sich für den Weg gesäumt mit Glück. 

 

 

Fazit:

 

Die EGOns der Nation lassen sich ablenken. Und das gehört zum Plan. Ich liebe die Abenteuer meines Lebens. Es geht nicht um einen START-ZIEL-SIEG. Menschsein bedeutet Nichtwissen. Zu irren, sich zu erinnern, zu straucheln, zu fallen und wieder aufzustehen. Seinen Glauben zu verlieren um einen neuen zu finden. Das glaube ich. Nimm mir das Abenteuer und du nimmst mir das Leben.

 

Abenteuerlichen Freitag,

 

 Deine Margret

 



"Dualseelen sind wie EIGELB und EIWEISS. Sie müssen sich erst trennen, gerührt und geschlagen werden, um sich dann zum großen Finale im Kuchenteig zu treffen. Oder auch nicht."

Margret Marincolo

Kommentar schreiben

Kommentare: 22
  • #1

    gisela (Freitag, 15 Mai 2020 10:02)

    liebe margret
    ♥️ wwooow... mitten ins herz getroffen, ich bin tief berührt.
    fühlen, fühlen, fühlen.... abenteuer pur!
    ich bin gerade unendlich dankbar diesen weg gehen zu dürfen & mich in deinen worten immer wieder zu erkennen.
    DANKE�

  • #2

    miriam (Freitag, 15 Mai 2020 10:02)

    liebe margret!

    DANKE für diese wunderbare geschichte, die so viel WAHRHEIT in sich birgt.

    ich beobachte seit monaten folgendes gefühl in mir:

    wenn ich GANZ bei MIR bin, ich mir grad selbst VOLLkommen genüge, und sei es nur für stunden, ist diese sehnSUCHT nach meinem eiweiß wie weggeblasen. ich denke in tiefer liebe an ihn, fühle aber, dass alles gut ist, wie es ist.
    habe ich aber einen der "schlechteren" tage, ist meine sehnSUCHT nach ihm sehr groß. ich stelle alles mögliche in frage, in erster linie mich selbst.

    ich finde diese beobachtung sehr interessant.

    kennt ihr das auch?

    in liebe
    miriam ❤️

  • #3

    Margret (Freitag, 15 Mai 2020 10:08)

    Liebe Gisela,
    herzlich Willkommen hier im Wohn- und Frauenzimmer. Ich freue mich so sehr über dein Feedback. Ich mag die Odyssee und ihre Abenteuer. Und ich mag die Ablenkungen und den Weg zurück auf meinen Weg. Ganz egal WAS ES AUCH IST, ich mag es immer mehr.
    In Dankbarkeit, Margret

  • #4

    Margret (Freitag, 15 Mai 2020 10:18)

    Liebe Miriam,
    Die SUCHT kenne ich noch gut. Allerdings habe ich keine SehnSUCHT mehr nach meinem Eigelb. Manchmal frage ich mich, wie es ihm geht, doch diese Momente sind kurz. Wie auch immer es ihm geht, er geht S-EI-NEN Weg, da bin ich sicher. Denn ich bin auf
    M-EI-NEM Weg. EGOn läuft SEEle entgegen. Ablenkungen sind gelungene Pausen. Ich lenke mich mittlerweile sehr bewusst ab. Das macht die Pausen kurz, denn ich liebe meinen Weg zu sehr, als lange von ihm abzugehen.
    An schlechteren Tagen stelle ich meinen Glauben in Frage.

    Stimmt er noch? Will sich schon wieder ein neuer Glaube gebären?

    <3

  • #5

    Jana / Livprem Devia (Freitag, 15 Mai 2020 10:43)

    Und schon wieder bekomme ich eine kraftvolle Dosis Wissen und Gefühl von Euch. Ich bin mir sicher, ohne Euch wäre mein Bewusstsein noch an einem anderen Punkt und das wäre auch in Ordnung. So habe ich heute wiederholt meinen Wert definieren dürfen und es fühlt sich an, wie endlich den Weg zu mir zu gehen! Ich habe meine Verlustangst eingeladen, mit mir zu sein und ihm geschrieben, was ich nicht gut finde, welche Behandlung so für mich nicht respektvoll ist. Wir haben uns gerieben und geschrieben und ich spürte auch darin ein Feuer, das mindestens genauso tief und leidenschaftliche ist, wie wenn wir uns im Bett vereinen.
    Danke � für Euch! Danke, dass ich endlich den Schritt gehe und mich dann erschöpft hier im Frauenzimmer niederlassen kann.
    In tiefer Weiblichkeit!! Eure Jana

  • #6

    Palmira (Freitag, 15 Mai 2020 11:16)

    Hallo ihr lieben :)
    Margret, danke , dass du dir Zeit für uns nehmst auch in Momenten wo du auch hättest sagen können:KEIN ANSCHLUSS UNTER DIESER NUMMER. Gute Besserung weiterhin :)
    Sehnsucht... kenn ich...
    Letztes Jahr, nach seinem Rückzug hatte ich keine Kraft mehr. Ich schaute aus dem Fenster und sah meinen kleinen Garten: alles vertrocknet.
    Ich sagte mir: das ist das Ebenbild meiner Seele. Zu den Zeitpunkt verstand ich noch nicht...
    Über Weihnachten habe ich mir versprochen, mich im Frühjahr um den INNEREN und ÄUßEREN Garten zu kümmern...
    So begann ich, wie ein Schwamm , die für mich wertvollen Worte einzusaugen...
    Neue Blumen im Garten, neue für die Seele.
    Dünger für den Rasen, YouTube Videos für den Geist.
    Zaun gestrichen, Buch gelesen...
    Immer im Ausgleich.
    Mein Garten wurde symbolisch mein ICH .
    Immer wieder wenn ich Blattläuse entdecke, sehe ich sie inzwischen als etwas an, was noch an meiner Seele nagt...
    Die Blattläuse repräsentieren die Sehnsucht nach meinem Eigelb, das WOLLEN des Egos, die großen Lücken im Selbstwert, das fehlende Vertrauen...
    Ich gebe nicht auf, aber ich kämpfe auch nicht. Ich verfluche die Blattläuse nicht, ich bin nicht wütend. Ich beobachte. Klar rette ich mein Garten, doch bin ich für jede von ihnen dankbar, den sie errinern mich an meinen Weg. Sie sagen mir , im stillen, wie mein Eigelb, dass noch viel zu tun ist...
    DANKE

  • #7

    miriam (Freitag, 15 Mai 2020 11:44)

    MENSCH, BIN ICH GRAD BERÜHRT, GERÜHRT VON ALL EUREN GESCHICHTEN, WORTEN, BILDERN, WEGEN, DIE IHR HIER SO OFFEN MIT MIR (UNS) TEILT!

    VIEEELEN DANK! ❤️

    MIRIAM

  • #8

    Margret (Freitag, 15 Mai 2020 11:46)

    Liebe Palmira,
    an deiner SEELE nagt nichts. Deine Seele ist IMMER HAPPY. Es nagt an deinem EGOn. Er hat ein Leck, er braucht Pflege und vielleicht ein neues Update.
    Ich finde es grossARTig, wie du das angehst. Innen und außen. Wunderbar integral.
    Du beobACHTEST. Du ACHTEST das, was ist. Bleibst im Moment. Gehst dann weiter.
    Blattläuse sind auch Seele. Seele die sich formt, um dir etwas zu zeigen.

    Wenn es KEINEN ANSCHLUSS UNTER MEINER NUMMER GIBT, dann bin ich gestorben.
    In Liebe, Margret

  • #9

    Ilka (Freitag, 15 Mai 2020 13:10)

    Liebe Margret , vielen lieben Dank für deine geschriebenen Worte. Ich weiß nun das mein EGOn sich nun langsam beugt und fühle in welche Richtung mein Weg geht. Mittlerweile fühle ich, wenn die Sehnsucht kommt, das es diese Gefühle ist, das ER in mir ausgelöst hat. Diese Gefühle die ich mir selbst geben sollte. EGOn und ich werden hoffentlich weiterhin gemeinsam durch diesen Prozess gehen, fühlen und erLEBEN. Dank Deiner tollen VideoSERIE habe ich einen Quantensprung in Diesem Prozess gemacht. DANKE... DANKE.... DANKE....
    Ich hoffe das Du uns bald wohlgenese und voller Elan wieder "LIVE" uns an Deiner Sichtweise teilhaben lässt
    Herzliche Grüße
    Ilka

  • #10

    Margret (Freitag, 15 Mai 2020 15:33)

    Liebe Ilka,
    dankeschön für deine Zeilen. Quantensprung. Ich liebe dieses Wort und ich fühle, was du damit meinst. Ich bin so froh, dass ich dir und den anderen so viel zu geben habe. Mein EGOn hat sich endlich eingegliedert und dient die meiste Zeit. Und manchmal rebelliert er auch. Das sind eher kurze Phasen. Es geht also voran. Und so wird es bei dir auch sein. Mir geht es gut. Am Sonntag geht es weiter. Da bin ich wieder live und berichte, was ich so alle s erlebt habe. ich freue mich auf dich, auf uns alle <3

  • #11

    Beate (Freitag, 15 Mai 2020 16:12)

    Liebe Magret,

    wie geht es Dir ich weiß, dadurch, dass Du immer alles so liebevoll bei Dir annimmst, bleibst Du positiv. Ich möchte mich auch bei Dir bedanken, dass Du uns so liebevoll begleitest. Soviel Liebe schenkst, Deine Erfahrungen wahrhaftig an uns weitergibt. Danke., danke, danke. Ich wünsche Dir, dass Du in Deinem Tempo Heilung erfährst.
    Kurz möchte ich Dir sagen, dass Du es genau richtig gesehen hast, in unserem letzten persönlichen Gespräch. Du sagtest, Beate Du kommst mehr und mehr bei Dir an. Meine Dualseele darf jetzt frei sein so wie ich. .....ich kann nur sagen wow....ich bin so dankbar hier bei Dir mit dabei sein zu können uns bei mir zu sein......herzlichst Beate Fühle Dich gedrückt.....�

  • #12

    Beate (Freitag, 15 Mai 2020 16:53)

    Hallo ihr Lieben,

    auch ich bin vor Jahren meinen Eigelb begegnet. Ich schreibe hier mal an alle im Wohnzimmer.
    Auch ich habe solche Erfahrungen gemacht wie ihr.
    Sensucht, Traurigkeit usw.
    Mein Leben verlief in einem Labyrinth. Nichts bekam ich voreinander. Viel Zeit verbrachte ich mit warten auf mein Eigelb. Meine Zeit verschenkte ich an mein Eigelb, indem ich dort hinging wo er hätte sein können. DIch ich traf ihn nie, wenn ich es erwartet habe. Meine Kraft ließ mehr und mehr nach, weil ich immer in Gedanken bei meinen Eigelb war.....ich habe mich regelrecht vergessen.

    Es kam mir vor, als sei ich an mein Eigelb gekettet. Meine Freude und meine Leichtigkeit uns alle schönen Facetten meines Seins gingen verloren. Ich war nicht mehr authentisch, sondern ich fühlte mich wie eine Marionette.

    In diesem Jahr hat sich was grundlegend geändert. Ich kann bei mir bleiben im hier und jetzt. Die Videos von der lieben Margret haben mich Stück für Stück wachgerüttelt. Dann persönliche Gespräche mit Margtet haben mich wieder zu mir geführt.

    Fazit, jetzt darf mein Eigelb, so wie ich, in Freiheit leben und einfach sein.

    Mensch das tut so gut es leben...

    Ich schaue jetzt einfach was mein inneres möchte. ..ich kann wieder lachen und mein Umfeld so akzeptieren wie es ist oder mich von Dingen trennen, was ausgedient hat

    Eure Zeilen gleichen sich mit meinen Erfahrungen...

    In Liebe und Dankbarkeit für diesen Prozess.....Danke an mein Eigelb...Danke an euch und danke an Dich Margret.

    Herzliche Grüße Beate �

  • #13

    Dominique (Freitag, 15 Mai 2020 18:56)

    Liebe Margret,
    Danke für alles! Es nutzt sich nicht ab. Ich kann nur bestätigen was so viele hier sagen, Du hast mir aus einer wirklich verworrenen Situation geholfen. Habe erst letzten Herbst überhaupt begriffen, dass ich einen DS Prozess durchmache und mir dann einiges angesehen. Aber keine ist wie Du <3 ;-))
    Immer wieder werden da Hoffnungen geschürt, die nicht die Essenz der Geschichte sind. Die mythologische Analogie von Kirke etc das sind genau die Gründe warum ich Dich so unglaublich hilfreich und inspirierend finde. Weil Du bildhaft erklärst (wie ich auch :)) und so komplexe Zusammenhänge begreifbar machst.
    Weiterhin gute Besserung!!!

    Liebes Frauenzimmer allgemein, Danke auch Euch von Herzen für die Berichte hier. Ich dachte heute so bei mir, normalerweise muss ich immer erklären warum ich glaube, dass meine Geschichte ein DS Prozess ist, hier weiß jeder worum es geht. Es ist oft wirklich erstaunlich ähnlich wie die Lebenspläne mit der Storyline „DS Prozess“ ablaufen.

    Das Leben ist und bleibt spannend bis zum Schluss. Als ich gerade mitten in meinem Prozess war, starb eine Freundin von mir mit 38 Jahren an Krebs. Mein Eigelb war damals auch so für mich da, hat mitgelitten. Das hat uns auch sehr verbunden. Jedenfalls diese Freundin, sie hieß auch Margret wie mir gerade auffällt (hmmm) meinte noch wenige Tage vor ihrem Tod (sicher voller Morphium, aber egal), weißt Du ich mag mein Leben, es ist schön... :,-(

    Fühlt Euch gedrückt!
    Dominique

  • #14

    Margret (Freitag, 15 Mai 2020 19:06)

    @alle: ich wurde in meiner neuen Ausbildung gefragt, welche Art von Blume ich bin: dazu gehören Motivationen, Stärken, mein Stil, Wissen, Erfahrungen, mein Archetyp, meine Lebensphilosophie, meine Werte, meine optimale Umgebung, meine Passions und meine Lieblingsmenschen:
    Lieblingsmenschen? Aber klar. Meine Lieblingsmenschen sind alle die, die sich hier im Frauenzimmer treffen. Das kam mir als erster Gedanke, vor meinen Kindern. ich liebe dieses Frauenzimmer hier. Ich danke DIR, DIR und DIR und DIIIIIIR...
    <3

  • #15

    miriam (Freitag, 15 Mai 2020 19:29)

    ❤️

  • #16

    Estrella (Freitag, 15 Mai 2020 21:24)

    Liebes Frauenzimmer�

    Ich habe gerade dieses Lied gehört...es hat mich so berührt, dass ich es mit euch teilen wollte....
    https://youtu.be/GzzgeT8MPUw

    Herzlich
    Estrella

  • #17

    Melitta (Freitag, 15 Mai 2020 21:56)

    ... und auch ich füge mich noch an,
    In tiefer Dankbarkeit für Dich Margret , Euch alle ,
    für das TEILEN Eurer Geschichten
    und damit NÄHE..
    Ich hab mich jetzt fast 2 Tage am Ofen im Frauen ZIMMEt gewärmt, mir war so kalt ..
    Nachdem ich gestern noch gedacht habe, die Trennung war richtig und wichtig, sonst wäre ich untergegangen, bin ich heute in einer Hoffnungslosigkeit gelandet.. und da krieche ich gerade wieder raus .
    Ich träume sehr stark und heftig.
    Ich glaube mittlerweile, dass ich mich nachts mit Menschen verabreden kann..

    Mein gepflanzter Lotus bekommt erste Blättchen.

    Lotus? Margret?

    Schlaft alle gut.
    Liebe zu Euch
    ♥️

  • #18

    miriam (Samstag, 16 Mai 2020 09:39)

    liebe melitta!

    es gibt gute tage, es gibt schlechte tage.
    tage, an denen du grundlos glücklich bist und tage, an denen nichts zu passen scheint.
    tage, die in hoffnung verpackt sind, tage, die triste und wolkenverhangen sind.
    SO WIRD ES IMMER SEIN MELITTA.

    ich beobachte diese konstante schon lange.
    schau dir das WETTER an.

    heute zb. regnet es in tirol.
    ich beobachte, dass das wetter einfluss auf meine stimmung nimmt.
    wenn du nicht gerade im 7. himmel schwebst (wo einfach NICHTS auf die stimmung einfluss hat), dann wird dein weg immer wieder schwarze wolken, regenschauer, gewitter, nebel und trostlosigkeit für deinen EGOn beteithalten.
    auch das wetter ist eine art test.

    wenn du dir in diesen ungeliebten wetterlagen BEWUSST machen kannst, dass hinter all den wolken IMMER DIE SONNE SCHEINT, verliert die trostlosigkeit an bedeutung.
    sie ist zwar da, aber du kannst sie einfach nur fühlen, annehmen, beobachten IM WISSEN, dass die wolken vorbeiziehen werden.
    vielleicht schaffst du es sogar, im regen zu tanzen, bei gewitter zu zittern und in den himmel zu lachen. mit weit ausgebreiteten armen.

    dann geschieht ein wunder.
    wenn du das außen umarmst, egal, was auch immer es mit dir gerade macht, dann hat es keine macht mehr über deine stimmung. sein einFLUSS auf dich zieht weiter.

    ❤️

  • #19

    Dominique (Samstag, 16 Mai 2020 12:18)

    Liebe Melitta, ich schließe mich Miriam an...bzw ist es auch das was ja Margret immer wieder sagt...die Seele das Leben kennt kein Gut und Böse. Sie will erleben und ich bin zutiefst davon überzeugt, dass immer das gleiche Wetter einfach nur sterbenslangweilig ist. Es braucht Regen wie Sonnenschein. Es braucht Trauer und Freude. Ja, man könnte das eine nicht schätzen, gäbe es das andere nicht.
    Aber Du brauchst jetzt auch gar keine Klugscheißerei. ;-) Was Du brauchst, ist eine Umarmung, die in Dir weckt was Deine Seele ohnehin weiß. Es ist alles da, immer. Und wenn ich mal wieder in ein Loch falle denke ich an meine Oma, die nun wirklich viel Sch... erlebt hat, aber bis zum Schluss (93) ihre Lebensfreude, ihre Zuversicht und Neugierde nie verloren hat:“Es muss immer weiter gehen.“

    In diesem Sinne an alle, da draußen wir sind viele und Energie ist überall. Es gab da einen Hit in Ö in den 80ern, da is diese Zeile drin, die ich auch meinem Eigelb telepathisch oft schicke:“...trag meine Liebe wie einen Mantel, der Dich wärmt.“

    Domi

  • #20

    miriam (Samstag, 16 Mai 2020 12:40)

    DANKE domi,
    von ❤️en DANKE für deine kommentare!

    deine miriam

  • #21

    Dominique (Samstag, 16 Mai 2020 15:45)

    Liebe Miriam.... ich danke Dir Du schlaue Seele!!! <3

  • #22

    Melitta (Samstag, 16 Mai 2020 18:13)

    Liebe Miriam,
    Liebe Domi,
    Ihr Lieben ♥️Alle

    DANKE, lese erst jetzt, da ohne Internet.
    Ich bin sehr berührt über Eure Worte.
    Die Umarmung ist angekommen, sie tut gut
    Heute bin ich einfach nur müde.
    An manchen Tagen fällt es mir schwer, meinem Lebensplan zu vertrauen.
    Und dennoch,
    Habe ich eine andere Wahl?
    Haben wir eine andere Wahl?
    Der Lotus kommt aus dem Sumpf /Morast
    Ich schaue ihm zu und sehe ihn wachsen, er streckt such dem Licht entgegen ,
    Erst ganz zaghaft , und schon jetzt sehr ich welche Kraft er schon entwickelt ..
    So ist unser Prozess
    Ich weiß. und Margret beweist es, wir werden alle wunderschöne Blüten tragen.
    Om Mani Padme hum

    ♥️