· 

Lernaufgaben Dualseele: Der Park im Lenormand

Was Dir deine Dualseele / Dein Seelenpartner sagen möchte:

Geliebte*r, das Leben ist so oft eine Scharade. Wir laufen weg, verirren uns im Labyrinth. Wir geben vor, etwas zu sein, was wir uns doch nicht beweisen können. Wir tragen Masken, die fest verwachsen sind: mit unserem wunderbaren Wesen, mit unseren Mustern, auf unserem Gesicht. Und so vergessen wir, dass wir Masken tragen. Sie werden zur zweiten Haut. Wir vergessen, wer wir sind. 

Ich bin gekommen, um dir jede Maske vom Gesicht zu reißen, hinter der du deine Göttlichkeit versteckst. Ich bin gekommen, um mit dir ins SOFORT zu springen, den Moment zu kosten und jeden Gedanken zu verbannen, der nicht von Glück gezeugt. Ich bin gekommen, dich zu entführen: aus dem Alltag und aus der berechenbaren Norm, die dir deine Lebenslust abklemmt. 

Ich bin gekommen, dich auf ein Podest zu stellen. Splitterfasernackt. 

Hier im Park machen wir Picknick: ich und du und unsere Seelen. Unser Schäferstündchen radiert den Alltag aus. Sei öffentlich, stell dich zur Schau, drehe dich ins Rampenlicht.


Was Du Durch deine Dualseele / Deinen Seelenpartner und den Park im Lenormand Gerade lernen darfst:

Reiße eine deiner Lieblingsgrenzen nieder. Es ist an der Zeit. Du hast sie mühsam aufgebaut. Ich weiß. Doch jetzt begreifst du tiefer – Stück für Stück, dass dich da draußen nichts verletzen kann. Alles, was dir begegnet, ist ein Spiegel deiner Innenwelt. Dein Seelenpartner zeigt alte Wunden auf und lässt dich fühlen, was Liebe ist. Die Liebe, die du für ihn fühlst, wirst du irgendwann für jeden Menschen spüren können. Wenn du jede deiner Grenzen abgerissen hast. Wenn Licht und Balsam deine Schotten flutet, wenn jedes alte Urteil mitgerissen wird und stirbt. Wenn du dich tief und radikal gewandelt hast. In jeder Zelle, mit allen Sinnen, in jeder Welt. Wenn du nicht einfach weißt, sondern wenn du lebst, dass wir ein großes Ganzes sind. Nimm dir alle Zeit der Welt, die du dafür brauchst. Bis jede deiner Grenzen in Schutt und Asche liegt. Bis ein neuer, brennend-roter Morgen den letzten Staub von deiner Seele nimmt. Erst dann wir diese Lektion gelungen sein. 

 

Schönen Dienstag, 

 

Deine Margret

Kommentar schreiben

Kommentare: 0