· 

Lernaufgabe Dualseele: Zwei der Schwerter & Königin der Münzen

Lernaufgabe Dualseele: Zwei der Schwerter & Königin der Münzen

Fühle ALLES: Was ich nicht fühlen will, fühlst auch Du nicht gern

Lernaufgabe Dualseele: Zwei der Schwerter & Königin der Münzen

Was ich nicht fühlen will, fühlst du auch nicht gern

 

Was deine Dualseele/dein Seelenpartner dir zu sagen hat...

 

Du sagst, ich würde meinen Gefühlen Herz und Rücken kehren.

Du sagst, ich würde mich nicht für Dich entscheiden, nicht für die Liebe,

nicht einmal für mich selbst.

Du sagst, mein Leben wäre doch in Wahrheit trist und grau, so ohne Liebe,

ohne tiefes Gefühl, ohne Wahrhaftigkeit.

Du glaubst, es wäre so viel besser, wenn ich meine Frau verlassen würde,

wir beide könnten endlich glücklich sein, wir könnten uns auf WOLKE SIEBEN tummeln

und alles wäre gut.

 

Du stehst auf Rosamunde Pilcher. Und ich auf David Lynch.

 

Wieso reißt Du Deine Gedanken nicht am Riemen? Warum kümmerst Du Dich um meine Angelegenheit?

Was geht Dich mein Leben an?

Du sagst, ich hätte Angst, vor meinen Gefühlen. Das hast du selber auch.

Du läufst vor dem Schmerz deiner Gefühle weg. Drehst Deine Runden in der Arena deiner Gedanken und stalkst mich dort. Du bleibst mir auf den Fersen, als gälte es, eine Olympiade zu gewinnen.

Du bist nicht so viel anders, als ich es bin. Du läufst vor deinen Themen weg.

 

Dann sagst Du: Ich renne vor der Liebe weg.

Und was tust Du an jedem Tag?

Du suchst die Liebe nur in meinen Armen, in meinem Herz, im Luftschloss unseres

HAPPY-ENDS.

Doch das ist keine Liebe. Das ist Vorliebe. Das ist persönlicher Geschmack.

 

Du rennst vor der Liebe weg, wenn Dir selber Angst und Bange wird.

Du rennst weg, wenn ein Mensch dir deine vielen Knöpfe drückt.

Du schlägst die Türe zu, wenn wehtut, was du hörst, wenn dich ein anderer kritisiert,

wenn ein Mensch nicht deinem Ideal entspricht.

Du läufst weg, verteidigst dich, wenn ein anderer dich ungerecht behandelt.

Wenn er dir etwas wegzunehmen droht, wenn er nicht schön genug für deine Augen ist.

Das kann keine Liebe sein. 

 

Liebe ist, im Feuer deiner Wunden stehenzubleiben. Dein Brandmahl zu befühlen und zu erkennen,

dass nur du selbst dich heilen kannst. Liebe heisst, dein Augenmerk immer nur auf dich selbst zu richten, wenn du bedürftig bist. Liebe heisst, mich in meiner unvollkommenen Genialität zu unterstützen. In dem du mich sein lässt, wie ich gerade bin.

Liebe heißt, dein Herz für jeden Menschen aufzuschließen und Nähe zuzulassen,

auch wenn dir nicht gefällt, was du zu sehen glaubst, auch wenn dir selber Angst und bange wird.

Wo hast du Vorurteile? Welche Menschen lässt Du nicht an dich heran?

Sieh genauer hin. Schau einem fremden Menschen länger in die Augen. Frag eine Nervensäge, was du jetzt gerade für sie tuen kannst. Triff dich mit einer Person, mit der du dich nicht treffen willst. Finde heraus, was dann passiert. Das ist Liebe.

 

Ich rede nicht davon, zuzulassen, dass dich ein anderer schlecht behandelt.

Ich spreche davon, dass du wirklich ALLES fühlst.

Nur was du übst, das kann ich von dir lernen. Durch die Verbundenheit unserer Seelen, 

durch Atlantis, dass immer in uns lebt. 

 

Du bist soviel größer, als du ermessen kannst. Dein Wesen ist erhaben und doch unschuldig,

wie ein kleines Kind. Du bist eine Königin. Sei diese Königin, wenn du dich entwickeln willst.

Regiere dein Land mit Umsicht und mit Güte. Begegne einem Bettler genauso liebevoll,

wie einem Edelmann. Mach keinen Unterschied zwischen mir und einem Fremden.

Sieh eine Chance für die Liebe in JEDEM Augenpaar. Dort ist der Schatz, den es zu heben gilt.

Liebe ist nicht Romantik mit Zuckerguss.

Liebe ist das Netz, dass sich von Herz zu Herz, von Verzweiflung zu Erfüllung webt.

Liebe ist Zu Hause, dass du mit deiner Güte einem anderen gibst. In deinem Herz, in deiner Seele. 

 

Bleibe in Demut und in Dankbarkeit. sei einem anderen der Mensch, der du für mich sein willst.

Finde Liebe unter jedem Stein, in jedem Herz, in jedem Wesen. Lächle dein Leben an.

Bleib geduldig. Und warte nicht auf mich. Dein Wunder wird geschehen.

 

Schönen Donnerstag, Deine Margret

Kommentar schreiben

Kommentare: 0