Artikel mit dem Tag "Zwei der Schwerter"



TARI TARA TAROT · 18. September 2019
Nichts ist gut. Nichts ist schlecht. Links und rechts der Schwerter sind einfach Gegenteile. Engel und Teufel, die mit ihren Stimmen kommentieren, wie du reagieren sollst. Manchmal macht es Sinn, sich die Augen zuzubinden, denn vielleicht fällt es so leichter, die Bewertung und das Urteil aufzugeben. Solange du über einen Zustand urteilst, wirst du niemals Frieden finden. Welches Gefühl im Dunkel deines Rückens lehnst du ab? In welchem Meer aus Emotionen willst du nicht tauchen, weil du die Haie

Lernaufgaben für Dualseelen · 01. November 2018
Was deine Dualseele/dein Seelenpartner dir zu sagen hat... Du sagst, ich würde meinen Gefühlen Herz und Rücken kehren. Du sagst, ich würde mich nicht für Dich entscheiden, nicht für die Liebe, nicht einmal für mich selbst. Du sagst, mein Leben wäre doch in Wahrheit trist und grau, so ohne Liebe, ohne tiefes Gefühl, ohne Wahrhaftigkeit. Du glaubst, es wäre so viel besser, wenn ich meine Frau verlassen würde, wir beide könnten endlich glücklich sein, wir könnten uns auf WOLKE SIEBEN...

TARI TARA TAROT · 03. August 2018
Weibliche Natur beherrscht die ZWEI DER SCHWERTER, Zeugin aus der Garde Weib. Heute spielt sie Blinde Kuh, kann nichts sehen, will nichts hören, sie will allem emotionalen Kram den schlanken Rücken kehren, auch jedem Schnipsel Frau. Grau – wie der glatte Boden unter ihren Füßen – wallt ihr Kleid

TARI TARA TAROT · 10. Juli 2018
Ein Schwerterkreuz vor zarter Brust, die Schlafmaske vor jedem Auge, Oropax in allen Gängen vom Gehör, bewegte Gewässer im Rücken, der Sichelmond auf seinem Posten: die ZWEI DER SCHWERTER spielt mal wieder blinde Kuh. Sie hat sich ausgesperrt vom Leben, sie will nichts fühlen, will nichts hören, will nichts sehen. Sie zieht sich zurück, aus Ignoranz, aus Abwehr, aus Angst vor blindem Schmerz?

TARI TARA TAROT · 14. Juni 2018
Von Ungeduld und Vogel Strauß... was Du verdrängst, wird stärker, bis Du kotzen musst.

TARI TARA TAROT · 09. Juni 2018
Von Lethargie und von Verdrängungskünsten: Geduld steht Dir heute zu guten Diensten, wenn Du welche übrig hast.