Artikel mit dem Tag "Selbstliebe"



Wort zum Sonntag · 01. September 2019
Der größte Widersacher für ein leichtes Leben ist ein unerzogener Geist. Genauer gesagt: ein Teil davon. Das Ego. Das Ego will meistens nicht, was es schon hat. Es will mehr, es will es anders. Es will, was es will auf seine Weise. Den IST-Zustand lehnt das Ego meistens ab. Dabei hat es ihn erschaffen. Du hast ihn erschaffen. Du hast etwas gedacht. Du hast etwas gesagt. Du hast etwas gefühlt. Du hast etwas gemacht. Dann hast du wieder gedacht, gesagt, gefühlt, getan. Und daraus ist

In der Dualseelen- und Seelenpartner-Szene habe ich es oft mit hoch erleuchteten Menschen zu tun. Zumindest ist es das, was mir mein Gegenüber oft zu verstehen gibt. "Ich bin schon sehr weit in meinem Prozess." "Ich habe alles verstanden, nur mein "EIGELB" (Dualseele, Kopfmensch, Gefühlsklärer) ist noch nicht so weit." "Ich besitze schon den 10. Meistergrad." Ich habe vergessen, um welchen spirituellen Meistergrad es sich handelt. Eines weiß ich. Wenn ich mich mit Meistergraden schmücke, dann

Wort zum Sonntag · 03. August 2019
Wie oft habe ich diese Worte schon gehört. Wie oft habe ich sie gelesen und selbst gesprochen.  Ich habe mir diese Weisheit in spirituellen workshops zu Gemüte geführt. Ich habe genickt, geklatscht und bin meinen Sitznachbaren um den Hals gefallen. Dann haben wir getanzt und gefeiert. WIR SIND ALLE EINS. – oder noch radikaler gesprochen: ES GIBT NUR EINEN VON UNS Doch was bedeutet das praktisch? Sieht meine und deine Welt so aus, als wären wir alle eins? Behandeln wir unseren Nächsten so, al

Früher dachte ich, Selbstliebe bedeutet, Tag für Tag euphorisch durch die Gegend zu rennen. Und natürlich konnte mir das nicht gelingen. Noch vor kurzem glaubte ich, ich müsste zuerst wissen, was LIEBE ist, um mich selbst lieben zu können. Doch ich bin nicht sicher, was Liebe ist. Heute glaube ich: Selbstliebe ist der Weg, der stets zur LIEBE führt. Wenn ich jeden Tag ein paar Schritte gehe, übe und praktiziere, wenn ich mich jeden Tag einmal mit offenem Herzen umarme, ganz egal, ob ich...

Wort zum Sonntag · 23. Juni 2019
Wahrhaftigkeit ist die konsequente Wahl, DEINE momentane Wahrheit DIR selbst und JEDEM ANDEREN der danach fragt, zu verkünden. Sie ist klar, mutig, entschlossen und hält nichts zurück. Wahrhaftigkeit ist das lebendiges Zeugnis deiner tiefsten Wahrheit. Die einzige Wahrheit, die dir Liebe und tiefen Frieden bringt, ist die Wahrheit über dich selbst. Diese Wahrheit ist wie eine Zwiebel, die du Schicht für Schicht durchdringst. Sie wird dich weinen lassen, vor Schmerz und auch vor reiner Freude.

25. Mai 2019
Wie springst du aus der Opferrolle und avancierst zum Schöpfer? Wie ziehst du deine wertvolle Energie von außen ab? Wie hat der Kampf gegen Windmühlenflügel endlich ein Ende? Täglich blickst du in viele Spiegel: Partner, Kind, Haustier, Chef, Kollegen, Nachbarn, Passanten, Eltern, Schwiegermutter – jedes Wesen hält dir einen Spiegel vor. Wie oft beschwerst du dich drüber? Wie oft fühlst du dich verletzt, beleidigt, übergangen, nicht gesehen? DU BLICKST IN EINEN SPIEGEL!

Du liebst nur, was du kennst. Du kennst nur die Dinge, die du dir vertraut gemacht hast. Was du dir vertraut gemacht hast, dem kannst du vertrauen. Der Mensch sucht im Außen, nach Freunden, nach Glück, nach Liebe. Dann sammelt er Liebesbeweise in Regalen, Fotoalben und in der Erinnerung. Warum sucht der Mensch nach Menschen, bevor er sich selbst gefunden hat? Vielleicht, weil er die einzelnen Puzzleteile von sich selbst in allen anderen Menschen findet? Doch nimmt er alle Puzzleteile...

Wort zum Sonntag · 19. Mai 2019
Selbstliebe ist vor allen Dingen eins: Selbsterkenntnis. Nur das, was du kennst, das kannst du lieben. Was du (er)kennen willst, dem musst du mit Vertrauen und einem offenen Herzen begegnen. Deshalb heißt es: „sich vertraut machen“. Am Anfang des Vertrautmachens mit dir selbst nimmst du einen Umweg. Du erkennst dich in den Menschen, die dir begegnen. Du liebst dich durch sie, wenn du ihnen sagst, dass du sie liebst. Wenn sie dir sagen, dass sie dich lieben. Du verachtest dich durch sie, wenn

Seelenpartner · 27. April 2019
Als Expertin für Liebeskummer und Dualseelen brauche ich vor allem eins: Ein dickes Fell aus Selbstliebe. Ich kann meinen Klienten und Klientinnen kaum helfen, wenn ich mir selbst nicht helfen kann. Mein Leben war überaus turbulent. Aufs und Abs gab es bei mir so oft und sicher, wie sich das Wetter ändert. Mein Leben ist noch immer turbulent und abenteuerlich. So gefällt es mir. Doch die Abs sind jene Phasen, in denen mein Leben neuen Schwung und Anlauf holt. Ich kann sie geniessen...

Wort zum Sonntag · 14. Oktober 2018
Emotion ist der Cocktail aus allen Empfindungen die Du mit der Bewertung garnierst. Ein Cocktail der lebt und der verändert. Emotionen sind Werkzeuge im Werkzeugkoffer der Seele. Durch Emotionen drückt sich die Seele aus. Damit erfährt sie sich. Um sich zu erfahren, ist die Seele inkarniert. Sich zu erfahren, bringt die Seele in Ekstase. Egal, welche Emotion die Seele gerade hat, sie ist immer in Ekstase, wenn sie sich erfahren kann...

Mehr anzeigen