Zehn der Schwerter & As der Stäbe

Zehn der Schwerter & As der Stäbe

Platz für NNN: NiegelNagelNeues

Allgemein

Milchzähne müssen weichen, für den festen, knackigen, kernigen Biss. Der Kiefer dehnt sich, schafft Platz für mehr, so viel mehr. Unter achtundzwanzig Milchzahnkameraden wächst die zweiunddreißigköpfige Eliteeinheit.

Ein Embryo will geboren werden. Bisher kennt er nur den feuchtwarmen, schützenden Cocoon. Nun ist er zu eng. Baby hat keine Ahnung, was es da draußen erwartet. Es weiß todsicher nur eines. Dieses Heim ist zu eng, es muss fristlos kündigen, kennt seine neue Wohnung nicht. Irritiert, durcheinander, weiß es nicht, wie ihm geschieht. Vielleicht hat es Panik, Schrecken, Angst. Es wird gepresst, gedrückt, gequetscht, die Möbelpacker sind nicht zimperlich. Etwas Großes, Mächtiges zieht es da heraus, aus seinem wohlvertrauten, geborgenen Heim. Etwas altes stirbt, es stirbt ins neue Leben.

Dinge wandeln sich, gehen abrupt zu Ende. Manchmal für immer. Urplötzlich, unerwartet, Hals über Kopf. Und oft hebt dann der Schmerz den Finger, meldet sich zu Wort.

Jenes Ende hier wird bewußt vollzogen, angestrebt, erreicht. Du weißt ganz einfach, was zu tun, zu ändern, umzukrempeln ist. Wie ein zu langes Hosenbein im Regen. Mit allen Konsequenzen.

Du hegst eine Idee, in Dir rührt sich eine Vision, die täglich wächst, reift, klarer wird. Sie braucht Platz, räkelt sich nach Sonnenlicht und kühnem Leben, will höher, weiter, größer werden, sich recken, strecken, dehnen. Etwas Altes macht Platz, muss weg, fliegt in hohem Regenbogen aus dem Schrank Deines Lebens.

 

Liebe

Lets talk about Sex:

Das AS DER STÄBE erinnert an einen Phollus, animiert, belebt, sorgt für Lust, Lebenskraft, königliche Libido. ZEHN SCHWERTER bohren sich in einen diahingestreckten, reglosen Körper. Ein Schäferstündchen hat er sich anders vorgestellt. Auf dem Höhepunkt ist dieser hier nicht gestorben, eher an lebloser, toter Hose. Und so kündet die göttliche Schwerter-Zehn von Entscheidungen, Folgen, Konsequenzen, Entgültigkeiten.

Die Mode macht’s vor: Was Du ein ganzes Jahr nicht angezogen hast, schmeiß weg. Da stellen sich mir folgende Fragen:

Fliegt aus dem Bett, was Du ein Jahr lang nicht mehr ausgezogen hast? Kommt das Lebewohl, wenn der Sex geht?

Ist Sex der bessere Ehering? Er drückt nicht am Finger, macht einen tollen Teint und gute Laune. Hochzeiten unterliegen der limited edition, Höhepunkte kannst Du immer haben.

Sex ist Königssymptom in der Beziehungskiste, zeugt von Zauber, Lust, Verbundenheit und Chemie. Er ist das Tüpfelchen auf dem Liebes-I, spricht Bände, macht Dir nichts vor. Wie gut ist ein Techtelmechtel, wenn „Sex on the Beach“ nur noch im Cocktailglas schwimmt?

Stell den Schaltknüppel auf Konsequenz. Beende den Tiefstand, damit Du leben, lieben, lustwandeln kannst. Manche Flaute beerdigt ein Tantra Kurs. Manchmal muss ein Hauptdarsteller dran glauben.

Und für Singles heißt das: Raus auf die Weide.

 

Beruf

Gleicht Dein jetziger Job vielleicht einem Milchzahn, der schon feste am Wackeln ist? Fällt es trotzdem schwer, sich von ihm zu trennen? Überlegst Du hin? Überlegst Du her? Das kenne ich gut.

Mit den Zähnen habe ich immer kurzen Prozess gemacht. Faden, Tür und Milchzahnkamerad. Wenn mein Kumpel, Kindergartenkollege dann die Tür aufriss, wars um ihn geschehen. Um den Zahn, mein Kumpel hat es überlebt. Es hat geblutet und kurz weh getan. Doch wenn ich neugierig mit meinem Finger über die blutende, wunde Felge strich, konnte ich da schon den spitzen, neuen Kameraden spüren. Mensch war ich stolz.

Was hat das alles mit Deinem Job zu tun? Berufung, Berufung, Berufung. Das Neue erwartet vollen Körpereinsatz, Deine ganze Absicht. Es will nichts halbes, es will etwas Ganzes, Großes werden, sein.

Schiebst Du Entscheidungen gerne vor Dir her, auf die lange Bank? Sie gehen da nicht weg, bleiben Dir auf den Fersen.

Triff eine feste Entscheidung in Deinem Herzen. Schreib sie auf. Und dann: Mach sie wahr.

 

Mensch

Ein Scheidungsrichter, ein Chirurg, ein Sexualtherapeut. Jemand, der sich löst, trennt, entbindet, weil Konsequenzen dass sind, was eine Absicht wahr macht, einer Illusion den Hahn zu dreht und Visionen zum quicklebendigen Leben erweckt.

 

Tipp des Tages

Eine Entscheidung steht an. Das Leben wartet auf Deine Wahl. Welcher Milchzahl wackelt, will von Dir selbst gezogen werden? Zieh ihn raus.

Ich wünsche Dir einen neuen Mittwoch aus Berlin, wo ich heute ein Video über meine Arbeit drehe. Warum tue ich, was ich tue??

Coming soon!

 

Deine Margret 🍀

Kommentar schreiben

Kommentare: 0