· 

Lernaufgaben für Dualseelen: Der Berg im Lenormand

Was dir deine Dualseele (Dualseelen) / Dein Seelenpartner sagen möchte:

Geliebte: Berge sind zum Versetzen und zum Erklimmen gemacht. Sie bieten Abenteuer, tragen uns dorthin, wo wir hingehören. Damit wir staunen, damit wir Richtung Himmel wachsen. Vielleicht lebst du gerade wie Schneewittchen bei den sieben Zwergen, hinter sieben großen Bergen und wartest auf den Prinzen. Dein Prinz würde ich sehr gerne sein und kann doch gerade nicht. Du lässt mich nicht. Das Bewusstsein schlägt uns wiedermal ein Schnippchen. Du glaubst zu wissen, was du willst, so wie ich auch zu wissen glaube. Wir sehen nur die Spitze, die der Eisberg unseren Pupillen offenbart. Für unser wahres Wollen sind wir noch blind: Du und ich – zwei Liebesblinde, mit schlecht trainiertem Blindenhund. Er hört auf den Namen „EGO“ und läuft schnurstracks seiner Lieblingsfährte nach. Und so kämpfen wir im Außen, was im Inneren erkannt und beleuchtet werden will. 

Hast du Lust? Machen wir Unbewusstes nun bewusst? Lass uns den Eisberg schmelzen, der uns noch im Wege steht. Lass uns gemeinsam jeden Gipfel stürmen, der uns dort oben reiche Aussicht schenkt. Lauf los. Wir treffen uns an seiner Spitze wieder.

Was du durch deinen Seelenpartner / deine dualseele jetzt lernen darfst:

Lerne dein Unbewusstes kennen, so wie einen neuen Menschen, in den du dich verliebst. Gehe alten Dogmen und Glaubenssätzen behutsam auf den Grund. Tauche tief in unbewusstes Reich. Akzeptiere, was du findest und nimm an. Du bist wunderbar. Du wirst dich selbst entdecken.

Dein Unterbewusstsein hütet dich, es ist Bodyguard, geniales Programm und Autopilot zugleich. Manchmal hält es dir Liebe erfolgreich von Herz und Leib. Es mag keine Veränderungen. Es versucht, den Status Quo für dich zu halten. Es sucht in alten Mustern und malt sie auf nagelneuen Grund. Einmal kariert, immer kariert, wenn es nach dem Unterbewusstsein geht. 

Deshalb geht es an dieser Stelle von alleine mit euch beiden auch nicht weiter. Es bleibt so, wie es gerade ist. Willst du etwas ändern? Dann ändere dein Verhalten. Schnüre deinen Rucksack, atme tief und laufe los. Du lernst dich selbst zu navigieren. Du lernst, dein Unterbewusstsein sanft zu programmieren. Du lernst, wie du deine Macht in beide Hände nimmst. Du wirst dich wandeln. Du wirst ein Vorbild und ein*e Meister*in sein.

 

Schönen Freu- und Freitag, 

 

Deine Margret


Kommentar schreiben

Kommentare: 0