· 

Lernaufgaben für Dualseelen: die Ruten im Lenormand – Zuckerbrot und Peitsche – die Ruten im Lenormand

Was deine Dualseele dir durch die Ruten im Lenormand sagen möchte

Geliebte, du weißt, ich halte meine Klappe, wenn du dir Wörtersegen wünschst, der Chat bleibt meist auf meiner Seite leer. Ich zeige dir die kalte Schulter, wenn du in meine warmen Arme laufen willst, ich schlage mit dem Richterhammer auf mein Pult – und sage stimmlos NEIN. Ich brauche Grenzen, an denen du immer wieder rüttelst, indem du an mich denkst. Pausenlos. Du sagst, du kannst nicht anders. Du sagst, dass deine Seele dein Verhalten lenkt. Geliebte Dualseele: Das ist nicht die Seele, das Ding heißt Ego.

Zwei Egos, die die Peitsche schwingen in unserer ganz privaten Folterkammer. Mein Ego peitscht dein Ego aus. Und umgekehrt. Das tut so richtig weh. Wir diskutieren wieder mal in Gedanken und finden keine Einigung. Jeder hat auf seine Weise recht.

Im dunklen Nebel such` ich mich und du läufst vor dir weg. Du willst immer Licht. Du willst im Fokus deiner Emotionen hohe Wellen schlagen, 

Umso mehr ich mich von dir entferne, umso mehr tut es dir weh. Du glaubst, dass dieser Schmerz dein großes Herz in tausend Stücke reißt und vielleicht ist das so. Damit es aufgeht, wie eine Blume, die hin zu ihrer warmen Seelensonne wächst.

 

Was du durch die Begegnung mit deiner Dualseele lernen darfst, woran dich dein Seelenpartner durch die Ruten im Lenormand erinnert...

Finde Einheit in jedem Menschen, die du in deinem Seelenpartner (deiner Dualseele) suchst. Es ist raffinierte Illusion, dass nur dieser eine Mensch dir auf jene Weise nahesteht. Das ist ein Trick vom Geist, eine Schmeichelei fürs Ego. Wir sind verwoben in einem Netz voller Magie. Du bist eine Zauberin. Wenn du die Zielgerade radikaler Liebe je erreichen willst, dann ehre jeden Menschen. Geh vor jedem Leben in die Knie. Weil du es schätzt, weil du es respektierst. Flüstere sanft und frei mit jeder Seele durch einen Blick, durch eine liebevolle Geste, durch ein warmes Lachen, durch deine ungeteilte Aufmerksamkeit. Sei HIER. Sei vollkommen da. Sage: „ICH KANN; WEIL ICH ES WÄHLE.“ Verteile dich. Gib deinem Leben Zuckerbrot. Wirf die Peitsche weg, mit der du immer wieder andere Menschen geißelst. Sammle stattdessen Worte ein, die sich wie Balsam auf wunde Seelen legen. Hüte Leben. Sieh deine Dualseele in jedem Wesen, das dir begegnet, suche sie in jenen, die du überhaupt nicht magst. Wenn dir das gelingt, machst du (d)ein Wunder wahr.

 

Schönen Freitag,

Deine Margret

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0