Der Gehängte und die Acht der Stäbe

Der Gehängte & die Acht der Stäbe

Kopfstand und frohe Kunde

 

 

Allgemein

Der Gehängte baumelt einem Akrobaten gleich – an einem T-Baum. Der rechte Fuß am ausgestreckten Beine hängt locker in der Schlinge.

Das linke Bein ruht graziös in rechtem Winkel.

Mit den Beinen formt das Bürschchen eine rote Vier.

Wo sucht er Ordnung, Sicherheit, Struktur mit seiner Lebenskraft?

Am Oberkörper, der heute nur nach unten baumelt, trägt er Blau, macht Werbung für den Geist.

Ist er noch blau?

Auf alle Fälle macht er blau.

Die Arme hält er verschränkt: hinter kerzengradem Rücken. Die rühren heute keinen Finger.

Sie bleiben still, machen Pause, wirken für ein höheres Prinzip. 

Zwei Dreiecke formen sie. Hat der Jüngling Lust auf Geometrie?

 

Im Außen ist heute kein Wildschwein zu erlegen. Innenschau steht auf dem höchsten Plan.

Denn immer macht’s die Perspektive. Und heute macht sie KLICK.

Ein Groschen fällt, die Birne leuchtet, ein Licht geht auf.

Und das zieht an. Nachrichten fliegen durch die Lüfte, treffen auf, treffen ein.

Energie schwillt an. Da kommt was in die Gänge.

 

Liebe

Liebe auf den Kopf gestellt tut gut, durchblutet die Birne, entlastet das Herz, macht frei.

Wo suchen wir im Außen Berge zu versetzen, auf die Du in Deinem Innern klettern mußt?

Wo ziehen wir am Gras, damit es schneller wächst?

Die Liebe entfaltet sich mit Dir, sie entblättert sich mit Dir. Sie wächst mit Dir und Deiner Größe.

Sie kann für Dich nicht sein, was Du (noch) nicht bist.

 

Wenn Du wieder mal in den Seilen hängst, geniesse es. Wenn scheinbar gar nichts geht, entwickelst Du Dich am meisten. Du erleuchtest von innen, hängst am göttlichen Tropf.

Und dann, wenn Du ruhiger wirst, wenn Du freudig ausharrst, an Ort und Stelle weil Dir ein Licht aufgeht: dann trifft sie ein, schießt Dich ab, bringt Dich zur Strecke.

Sie ruft es Dir von allen Dächern, pfeift es Dir von jedem Baum, lacht Dich an aus jedem Augenpaar, zwinkert Dir zu, nimmt Dich in den Arm. Sie verkündet Dir, dass sie Dich liebt.

Dass sie die Wahrheit ist. Die L I E B E...

 

Sex

Sex mit einem Yogi? Im Kopfstand vielleicht? In der Liebesschaukel? Sicher aber sehr spontan. Geplant ist diese Nummer nicht. Sie reißt Dich einfach mit. Reißt tote Hosen vom lustlosen Leib.

Neue Ansichten bereichern jedes Bett und machen Spaß.

Sexperimente: auf sauberer Bettwäsche, mit schmutzige Gedanken.

 

Beruf

Stell Dich auf den sturen Schädel, nimm die Situation verkehrt herum aufs Korn.

Krabble aus Deiner Kiste, spring aus der zu kleinkarierten Gedankenbox.

Lass das Blut in Deine Birne fließen, bis sie glüht und leuchtend brummt. 

 

Erleuchtung ist – was passiert, wenn Du loslässt. Wenn Du weißt, dass Du gerade jetzt nicht weißt. Wenn Du darauf vertraust, dass Du wissen wirst.

Des Lebens Weisheit webt ein riesiges, unendliches Netz, durchwirkt das Vakuum, schafft neue Möglichkeiten, macht Dich schlau. 

Mach Dich leer! Was leer ist, dem kannst Du neue Fülle geben.

In einen vollen Briefkasten passt ja gar nichts mehr hinein. 

Geniesse Dein Nicht-Wissen, die Erleuchtung trifft bald ein.

 

Mensch

Ein Aussteiger aus dem Gedankenkarussell, ein Glühwürmchen am Baum der Schöpfung, ein Leuchtstreifen für die Ahnungslosen.

Jemand, der demütig und offen durch Leben wandelt, Deine Welt auf den Kopf stellt und frohe Botschaften bei sich trägt. Ein Lieblingsgast in Deinem Leben.

 

Gedankenscanner

Wenn Du feststeckst, nimmst Du`s locker, dann stellst Du Dich und Deine Welt ganz einfach auf den Kopf. Du findest immer einen anderen Winkel, eine andere Betrachtungsweise, eine neue Facette, einen guten Sinn. So spinnst Du Stroh zu Gold, löst Widerstände auf, lässt Hindernisse schmelzen. Du bist geduldig, flexibel, unverwechselbar. Ich lerne viel von Dir.

 

Mode

Der Gehängte stellt die Mode auf den Kopf und macht Spaß. Zweckentfremden ist angesagt. Eine Hose als Schal, eine Bluse verkehrt herum getragen und hinten zugeknöpft, ein Gürtel als Schärpe, ein Tuch – gebunden als Top. Ein Pyjama als Anzug, ein Mantel als Kleid. Mach was draus. 

 

Tipp des Tages

Mach Dich leer. Stell Dir vor, Du bist ein Außerirdischer. Betrachte nun Deine Situation mit den Augen einer fremden, äußerst humorvollen Intelligenz. 

 

Affirmation der Phönixe

Ich weiß, dass ich nicht weiß. Ich weiß, dass der Einfall kommt, wenn mein Verstand kristallklar in der Sonne funkelt. Ich weiß, dass mir bald der Groschen fällt. Universum funktioniert. 

 

Schönen Dienstag, Deine Margret

Kommentar schreiben

Kommentare: 0