Die Liebenden & die Gerechtigkeit

Die Liebenden & die Gerechtigkeit

Der Ruin der Diktatur

 

 

Allgemein

Garten Eden hat geöffnet. So, wie jeden Tag. Lila-purpur grüßt göttliches Geschick. Kann ein Engel maßlos sein?

Nimmt er doch fast das Licht der Sonne ein.

Eva erhebt den Augenblick, sieht höher, öffnet das Herz, ahnt mehr. Adam blinzelt zu seinem Weibe, vertraut der Birne.

Einfall sitzt. Setzt er sich gegen Unsichtbares schlicht zur Wehr? Und von hinten salutiert die Schlange.

Sie wirbt für ihren Sündenfall, hetzt Herz gegen Rübe auf und umgekehrt, setzt schamlos zur Verführung an. Damit die Illusion am Leben bleibt.

In der Kulisse ragt stolz ein Spitzberg in die blauen Lüfte.

Wer will es heute wissen? Wer will es auf die Spitze treiben?

 

Polares nähert, kombiniert sich neu: Hände wollen wieder Händchen halten.

Wenn Gegensätze schmelzen und ineinanderfließen, erschaffst Du pures Leben.

 

Die Gerechtigkeit ist voll dabei. Sie schwingt die Waage, zückt das Schwert gen Oben. Sie empfiehlt Dir Gleichgewicht.

Sie setzt auf Kopf, sie propagiert für Herz. In königlicher Balance bist Du gut aufgehoben.

Das Gleichgewicht ist ein lebendiges Gesetz. Es setzt sich immer durch, ist doppelter Boden, Sicherung und Auffangnetz.

 

Liebe

Vorbei die Zeiten, als Männer allein auf ihre harten Schädel zählten. Auch Weibliches setzt gnadenlose Birnen neuerdings als Waffen ein. Im besten Falle dient Der Kopf dem Herz, zollt ihm Tribut, behütet loyal sein unbeschwertes Leben. Im destruktiven Fall der Fälle knallt er Herzenstore zu, kerkert Emotionen ein, macht Liebesschotten dicht.

Ein Kopf wie Trump vielleicht. Nimmt sich zu wichtig, spielt sich auf, fühlt sich allein im Recht.

Die Gerechtigkeit hat heute Konjunktur, wird`s prüfen.

Das Herzchen ist nicht besser. Es kann das auch. An manchen Orten pocht es laut, rührt die Werbetrommel,

wirbt für seine Herzpartei. Der Kopf wird eingeschrumpft, kastriert, mundtot gemacht, ausradiert.

Bei dieser Powerpumpe hat der Schädel nichts zu melden. Er kriegt Schwindsucht, Husten, weiche Knie:

widersprechen wird er diesem Herzen nie. 

Diktatur bringt zartes Glück in Not. „Es kann nur einen geben“ hat längst ausgedient.

Wir sind für Partnerschaft gemacht, blühendes Techtelmechtel, kühnen Brückenschlag, köstliche Tuchfühlung, wechselnde Wirkung. Herz und Kopf sind Dschungel-Buddies die sich brauchen, ergänzen, für einander wie geschaffen sind. Sie sind wie Mann und Frau und öfter noch wie Kinder. Wenn das Ego sie benutzt.

Wer auf der Partitur der Liebe spielen will, um virtuos und leidenschaftlich in die Tasten zu hauen, der braucht die  Mischung. Balanciere, wippe, gleiche aus.

 

Sex

Hier geht es im Gleichgewicht zur Sache. Die Reiter wechseln sich ab, jeder ist mal oben auf.

Gefühl und Lust ergänzen sich, schwellen an, schaukeln sich zu kühnen Gipfeln.

Mal nimmst Du, dann gibst Du wieder, mal dominierst Du, dann gibst Du Dich der anderen Seele hin. Alles macht Sinn, wenn die Mischung stimmt. Guten Sex hast Du mit Kopf und Herz.

Denk Dir aus, was Du erleben willst, sag es Deinem Partner und dann gib Dich hin.

 

Beruf

Herz und Kopf, Leidenschaft und Pflicht, Arbeit und Spaß. Du kannst beides haben. Denk Dir einen Schlachtruf aus, feuere Dich ekstatisch an. Liebe, was Du tust. Tue, was Du liebst. Gib Dir Deinen Sinn. Wippe mit der Lust vom Leben, reite ihre Wellen, steige auf, sause mit `nem Affenzahn hinab. Bewegung macht das Leben. Gleichgewicht bringt Segen. Du spürst die Ahnung, also lausche ihrem sanften Lied. Mach klar Schiff, triff Deine Wahl, bestimme neue Richtung, korrigiere Deinen Kurs. Setzte Seelensegel für Deinen nächsten, weisen Schritt. Des Lebens Führung – und Dein Entschluss: ein Tanz der Dich vollkommen bei der Sache braucht. Er fordert weites Herz und klare Birne.

Du kannst glücklich und erfolgreich sein.

Fließe im Strom der Schöpfung, vertraue Dir selbst. Handle aus dieser magischen Sicherheit. Nichts kann Dir geschehen, außer purem Glück.

 

Mensch

Jemand, der Herz und Kopf längst liebevoll vereint, ein Polaritätenkuppler, ein Amor der Gegensätze,

ein Standesbeamter, der nur Herz und Kopf vereint. Eine weise Richterin vom Gleichgewicht, ein Zünglein an der Liebeswaage. Eine, die doppelte Moral gleich doppelt über den Haufen wirft.

 

Gedankenscanner

Du hast Dich gefunden, Du nimmst Dich selber an die Hand. Du nimmst Dich ernst, doch nie zu wichtig.

Du kennst die Relativität und lachst sie an. Du folgst dem Herz und prüfst mit dem Verstand. Kopf und Herz: verliebt Hand in Hand.

Deine reife Selbstverständlichkeit schenkt Lässigkeit und warmen Frieden. Du bist Dir selbst genug.

Mit Dir lässt sich gut Kirschen essen und noch viel besser leben. 

 

Mode

Kennst Du Deinen Stil? Hast Du Dich erfunden? Das, was Du trägst, bist das DU?? Heute geht es darum, ganz DU zu sein. „Man sollte“, „müsste“, „könnte“ wird vom Plan gestrichen. 

1. Entscheide Dich, wer Du modisch heute bist. Halte die Balance zur Leichtigkeit, lockere auf, schaffe Gleichgewicht. Trägst Du gerne eng? Gut. Trage ein lockeres Kleidungsstück darüber. Der hautenge Catsuit ins Büro? Wieso nicht. Schlüpfe in eine lässige Longbluse und trage sie geöffnet darüber.

Du liebst Jeans? Ok. Vermeide Total-Look. Trage zur Jeans eine Bluse nach Deinem Geschmack.  

 

Tipp des Tages

Schluß mit emanzipierten Herzen, die über verweichlichte Birnen befehlen. Ein Ende der gnadenlosen Rübe,

die ihr Herz in den Kerker steckt. Teste das Verhältnis zwischen Herz und Kopf. Wer entscheidet? Wer hat das Sagen? Notiere zehn Situationen. Wer traf die Entscheidung? Herz? Kopf? Beide?

 

Affirmation der Phönixe

Ich bin dankbar für die Eintracht zwischen Herz und Kopf. Kopf liebt Herz, Herz liebt Kopf. Zusammen gewinnen sie täglich an Stärke, Freude und Lebendigkeit. Gleichgewicht pendelt sich fröhlich ein.

 

Schönen Dienstag, Deine Margret

Kommentar schreiben

Kommentare: 0