Wenn die Mässigkeit mit dem Stern...

Wenn die Mässigkeit mit dem Stern...

Ab durch die Mitte ins Ziel!

 

Allgemein

In einer Welt der Extreme, der grossen Polaritäten, des Hier und des Dort,

schwanken wir zwischen den Stühlen hin und her.

Auf welchem Stuhl wollen wir sitzen?

Oft zerreissen wir uns (die Sehnen oder das Herz) beim Spagat des Lebens. 

Irgendwie haben wir vergessen, dass es im HIER und JETZT vor allen Dingen darum geht, Gegensätzliches zu vereinen.

Von Zeit zu Zeit soll man tatsächlich den Fünfer und das Weggli haben.

 

Dieser Tag will Dich verführen, das Eine zu tun und das Andere nicht zu lassen. 

Lausche dem leisen Flüstern Deiner Seele, sieh obendrein den Tatsachen der Welt ins funkelnde Auge. Das Eine will werden, das Andere ist.

Wer die Regenbogenbrücke schlägt, rutscht ins Glück.

 

Die MÄSSIGKEIT ist geduldiger Fluß, fließende Geduld, Gleichmut und Gleichmaß.

Sie vermittelt mit zarter Diplomatie, erfreut die Gemüter, ist das rechte Maß der Dinge.

Kunstvoll vereint sie alle Elemente.

 

Schwarz und Weiss: zwei Seiten ein und derselben Medaille. Wählen wir die Mitte?

Ein paar Shades of Grey?

Nur – wenn wir Verbindungen schaffen, anstatt zu trennen – ER-LEBEN wir Glück.

Eine Gesellschaft, die sich fast schon selbst vergessen hat, braucht das verbindende Element.

Wir sind alle EINS. Du hörst nicht auf, wo ich beginne. 

Und weil wir verbunden sind, gibt es nur diesen einzigen Moment.

 

Liebe 

Schafft Trennung wirklich Glück?

Glauben wir zu oft, uns entscheiden zu müssen?

Zwischen zwei Menschen, zwischen zwei Leben?

Entweder, oder?

Geht es darum, zu trennen?

Geht es darum, zu verbinden?

Die MÄSSIGKEIT wirbt für Deine Werte. Und Werte tun es den Menschen gleich,

stehen manchmal im Konflikt.

Das Tauziehen in Deiner Ethik: oft nötig, manchmal unumgänglich. Rangordnung schafft Segen. Was ist Dir momentan am Wichtigsten? Worum geht es Dir gerade jetzt?

Fühlt es sich wirklich saftig an? 

Die innere Absicht wird sich im Aussen manifestieren. Das Alte darf bleiben, wenn etwas Neues beginnt.

Das antike Biedermeier Sofa verträgt sich bestimmt mit dem coolen Stuhl von Philippe Starck, wenn sie sich erst beschnuppert haben. Wieso auch nicht? Kunst verbindet. Nur Menschen sind manchmal so kompliziert. Austauschbar sind Lieblingswesen nicht.

Jeder bleibt einzigartig. Für jene Schätze, die wir lieben, gibt es immer einen Platz in unserem Herzen, in unserem Leben.

Was uns den Wege versperrt sind Irrglaube, Intoleranz, Besitzanspruch. 

Doch wenn Du über die Regenbogenbrücke tanzt, wenn Du Getrenntes verbindest, dann rutschst Du zum STERN ins Glück.

 

Sex

Sanftmut, Gleichmut, Gleichgewicht: Diese Nacht hat ein Vorspiel.

Dauert es den ganzen Tag? Eine ganze Woche? Länger? 

Geduld bringt Segen und den grandiosen Höhepunkt.

Wenn Spannung sich aufbaut, langsam und sacht, wenn Fantasien sich entwickeln,

wenn der Lustbogen sich spannt: Dann wirst Du was erleben.

Diese Nummer ist wie eine Oper mit fünf Akten. Zwischendurch gibt es Pause,

Sternengucken, Champagner, Obst.

Die Zeit bleibt stehen, nur die Lust läuft weiter. Der Weg zum Ziel ist blankes Glück.

 

Beruf 

Erinnere Dich an Spaß, an Lust und an Deinen hohen Sinn.

Dein Stern winkt Dir aus naher Zukunft, lenkt Dich, zieht Dich zu grünen Auen hin.

Warum tust Du, was Du gerade tust? Wo willst Du hin? Hast Du Ausdauer, Biss, Geduld?

Die Dinge entwickeln sich, Deine Vision entpuppt sich. Das ist sonnenklar.

Vermeide den Blick in den Spiegel der Realität, sonst erstarrst Du zu Stein.

Springe in die Zukunft zu Deinem Ziel, schwelge, fühle, sei schon dort.

Begegne Dir sanft und freundlich, liebkose den Augenblick und Dein Leben,

zähle auf die Schöpfung, gib Dir Dein Wort.

Geduld ist Dein Meisterelixier. Deine Regenbogenbrücke biegt sich.

Hat sie den Bogen raus, wird sie zur Rutschbahn in Dein Glück.

 

Mensch 

Ein Glückspilz mit viel Lust im Sinn. Eine Seiltänzerin mit Geduld im Blut,

eine Prinzessin der Gelassenheit. Ein Hänschen mit den Hosen voll von Glück.

 

Gedankenscanner

Geduld ist Deine Stärke. Du hast Gewissheit im Blick und Lässigkeit in der Tasche.

Du leuchtest voller Selbstvertrauen, Sinn spricht aus Deinen Taten. Du redest nicht,

Du lebst es vor. Die Welt liegt Dir zu Füßen, die Menschen lieben Dich.

Du machst es jedermann so leicht, Dich gern zu haben. Mir auch.

Du bist wirklich zu allem zu gebrauchen. Ein treuer Freund, ein starker Partner.

Ich freue mich, dass ich Dich kennen darf. Heute und auch in Zukunft.

 

Mode

Modisches Gleichgewicht aus Zweckmässigkeit und Individualität bringt Dich heute weiter.

Dehne strenge Regeln. Hauche dem Businessanzug Lust und Laune ein, zum Beispiel mit einem kunterbunten Halstuch. Dieses Tuch kannst Du auch um die Henkel deiner Tasche wickeln, an Dein Handgelenk binden oder anstelle eines Gürtels tragen.

Oder punkte mit roten Schuhen. Wonach steht Dir der Sinn?

Bewege Dich im Rahmen der Regeln, unterstreiche Deinen Stil.

Für eine Rendezvous: Zurückhaltend mit ein wenig Sexappeal.

Wenn Du ein Kostüm trägst, dann kombiniere es doch mit einem lustigen T-Shirt.

Vielleicht trägst Du auch einen Rolli darunter und überraschst mit einer ausgefallenen Handtasche? Einer bunten Perlenkette?

 

Tipp des Tages

Bei allen Dingen die Du heute tust: Achte darauf, wieviel Dir wirklich guttut.

Halte öfter inne: Spüre, lausche, nimm wahr.

Maßhalten kann so entspannend sein.

 

Affirmation der Phönixe

Ich bin mit mir im Gleichgewicht. Ich fließe fröhlich und frei in den Wassern meiner Bestimmung. Ich bin bereits am Ziel, während ich versuche, es zu erreichen. Es macht einfach Spaß. Ich bin pures, pralles, reiches Leben.

 

Tollen Samstag, Deine Margret

Kommentar schreiben

Kommentare: 0