Sieben der Stäbe

Von Konkurrenz und sicherem Posten

Die SIEBEN DER STÄBE hält nichts von fauler Haut. Sie steht bereit – rechts und auch links außen in der Verteidigung. Sie patrouilliert, wacht, dass niemand dem Strafraum zu nahekommt, passt auf, dass Dein hart Erarbeitetes auch das Deine bleibt, sich niemand einmischt, dass der Gegner dein Tor nicht trifft.

Von Zeit zu Zeit schießt sie dann ein Eigentor.

Da draußen gibt es nichts und niemanden, der Dir gefährlich werden kann. Das Außen ist Dein liebevollster Spiegel, der Klon Deines inneren Kriegers. Dein Außenkino zeigt, welcher Film im Innen läuft. Meins auch. Wo verteidigst Du noch Ländereien Deines unbestellten Ichs? Wo nimmst Du Dich nicht an? Wann glaubst Du, Du bist nicht gut genug?

Liebe: Sieben der Stäbe

Warum reimt sich Kampf auf Krampf? Was immer Du tust, treibst und schaffst: Du tust es für Dich. Eine Barriere ist eine Barriere ist eine Barriere. Wenn Du glaubst, erwartest und damit rechnest, Dich verteidigen zu müssen, verschanzt Du Dich hinter Mauern, Palisaden, Dornenhecken. Du lauerst mit empfindlichen, ausgefahrenen Antennen auf den vermeintlichen Feind. Er wird sich zeigen, präsentieren, denn Du hast IMMER recht.

Wer sich verteidigt, der liebt noch nicht. Wer Grenzen braucht, lässt keine wahre Nähe zu. Deine Liebesfähigkeit zeigt Dich beim Individuum, das Du am innigsten verabscheust.

 

Fragst Du nach einem Lieblingsmenschen? Er lässt Dich noch nicht nahe ran.

Sex: Sieben der Stäbe

Nach dem Fechten auf die Matte? Raus aus dem Ring ins Himmelbett? Die Spielwiese der Lust hat viele Plätze. Inszenierter Kampf, Balzritual, Jagdfieber. Zweiundvierzig Grad. Wieso nicht? Kämpft aus Lust, jagt und verfolgt Euch, reißt Euch die Kleider vom Leibe! Auf in den Nahkampf. Lasst es ein sexy Derby werden. Runde um Runde - bis zum Morgengrauen, immer und immer wieder. Verteidigung? Nur zum Spaß. Nehmen und Geben im Gleichgewicht. Wenn Du betteln willst, dann nur um Gnade. Denn die verspricht der frühe Morgen. Lass den Stab der Stäbe glühen und die Scheiben beschlagen.

Treibt es, als gäbe es kein Morgen!

Beruf: Sieben der Stäbe

Du bist, wo Du bist, weil Du gibst. Das Leben macht nie Fehler, es gibt Dir starken Rückenwind. Es erhält sich selbst und sicher, stützt jene, die ihm demütig dienen.

Du dienst dem Leben in Deiner Position. Blieb Dir selbst und Deinem Leben treu. Stehe schnur-, stock- und kerzengerade für Deine Werte, Deine Ziele, Deine Vision. Gib Dich hin, jedoch nicht auf. Halte königlich Balance! Vereine kühlen Kopf und warmes Herz. Achte auf Dein Wohlergehen. Du kannst nur geben, was Du gerade bist. Besinne Dich auf Dein Heil, Deinen Körper, Deinen Geist. Achte auf Dein Wohlergehen.

Bekommst Du es heute mit Neid zu tun, dann nimm ihn für baren Applaus. Sei dankbar, mutig und freundlich. Lass Streitmonster zu Staub zerfallen!

Mensch: Sieben der Stäbe

Der Ehrgeiz in Person. Eine, die gern von hohem Posten auf den Rest der Welt herunterschaut. Jemand der Macht und Einfluß schätzt. Manchmal ein Zeitgenosse, der Verteidigung zum Hobby hat. Ein Eskrima Meister?

Tipp des Tages

Beziehe Position. Bleib auf Deinem Standpunkt, auch wenn jeder eine andere Meinung hat. Du bist superwichtig.

Assoziationen: Sieben der Stäbe

Mach innere Störenfriede mundtot, indem Du sie Dir ansiehst.

    Neid und Missgunst muss man sich erarbeiten

   Deine Position ist golden     Du bist ein Alpha-Tier

  Du bist und bleibst Herrscher in Deinem Universum.

   Verteidigung kann sanft sein, wenn Du klar bist.

   Manchmal sind Seitenhiebe einfach nur Applaus.

TARI TARA TAROT – Orakel