RITTER DER STÄBE

Die Hosen voll mit Lust

Er ist mal wieder auf dem Sprung. Wie immer will er ALLES – und zwar gnadenlos sofort.

Der STÄBERITTER glüht vor kühner Lust und purer Leidenschaft. Grauen Launen galoppiert er schwuppdiwupp davon. Feuer lodert hell am Helm, am Panzerkleid und sicher auch in seinen Lenden. Er ruft laut JA, er kennt kein NEIN. Die Wüste hat ihn heiß gemacht. Die lässt er nun links liegen. Er will Oase und zwar JETZT. 

Die Fruchtbarkeit ist mit von der Partie und gibt ihm Rückenwind.

Der Überfluss schwillt an, damit er sich ergießen kann.

Der Ritter reitet und marschiert, Schöpfung funktioniert, goldene Zukunft wird manifestiert.

An Stress und Hektik hat dieser RITTER stets die Hosentaschen voll. Er ist die Hitze im Gefecht,

in Geduld, da ist er schlecht und manchmal ist er einfach zügellos.

So klar die Zukunft Dir schon glänzt, sei Dir wichtig, übereile nichts.

Liebe: Ritter der Stäbe im Tarot

Auch in Liebesdingen hat der STÄBERITTER Ungeduld gefressen. Das Warten hat er pappesatt. Jetzt MUSS etwas passieren. Irgendwann ist zu weit weg. Sein Feuer lodert heiß, das Fieberthermometer klettert über zweiundvierzig, die Hitze raubt ihm jegliche Geduld. Verbrennt er sich zuletzt die Finger, oder brennt der ganze Ritter lichterloh? Strohfeuer wird zum Flächenbrand, denn der STERN gibt grün-goldenes Licht.

Manchmal suchst Du nur ein Abenteuer und findest Deine große Liebe.

Dann und wann willst Du einfach nur erobern und endest als Eroberung.

Man kann nie wissen, was am nächsten Tag vom Flächenbrand noch übrig bleibt.

Nimm Deine Triebe lächelnd an und liebe.

Dualseelen & Seelenpartner: der Ritter der Stäbe im Tarot

Was dir deine Dualseele/ dein Seelenpartner zu sagen hat:

 

Ich stehe in Flammen. Lichterloh. Ich muß dich wiedersehen. Ich brauche dich mal wieder.

Für eine lange Nacht. Ich kann kaum denken vor Anziehung und Leidenschaft.

Hormone brennen mit mir durch.

Lava kocht in meinen Adern.

Ich möchte dich verführen, berühren, einfach nicht an morgen denken. Auch nicht an übermorgen.

Mit dir ist immer JETZT.

Du bist anders. Ich kann dich nicht beschreiben.

 

Ja. Um ehrlich zu sein, werde ich nach unserer Nacht wieder verschwinden. 

Keine Änderung in Sicht.

Ein grauer Morgen spuckt unsere Körper wieder aus. Nach der Ekstase. Nach all dem Rausch. 

Ich werde verschwinden. Als wäre ich nie da gewesen.

Es bleibt nichts übrig. Nur Schall und Rauch.

Nach einer weiteren Nacht der Nächte.

 

Der schale Nachgeschmack von geborgtem Glück treibt mich wieder fort.

Du wirst alleine sein. Wieder einmal. Nach zehntausend Kilo Nähe.

Alles wieder ausradiert.

Hoffnungen gelöscht. 

Ent-Täuschung triumphiert.

 

Meine LIEBE – willst du das? 

Noch einmal? Wiederholung in der Dauerschleife? Noch ein Schwert im Herz?

Ich tue es so lange, bis du dich besinnst. So lange, bis du dich befreist.

Solange, bis du bereit bist NEIN und STOPP zu sagen. 

 

Häng ein Stopp-Schild vor dein Königreich.

Du bist eine Königin und bist eines Königs wert.

 

Befreie Dich. Lass mich nicht wieder in jede deiner Zellen, unter jeden Fetzen Haut, in dein Bett

und deinen königlichen Frieden. Denn wo ich bin, da zerstöre ich.

Ich lege Brände. Ich zünde an. Ich bin ein Pyromane deiner Selbstzerstörung.

 

Du bist stark. Viel stärker, als du denkst. Viel größer, als du jemals messen kannst,

viel wertvoller, als sich in Worte fassen lässt.

Du musst es spüren. Du wirst deinen Wert erkennen. Eines stillen Tages. In einer finstren Nacht,

in der an deinem Horizont ein Licht aufgeht.

Du wirst dich befreien. Von jedem Stückchen Schnur, das dein Herz in Fesseln legt, von jedem Marionettenfaden, von jedem alten Schwur.

Du wirst frei sein. Zum allerersten Mal werde ich dich wirklich sehen. Sehen in deiner ganzen Schönheit. Sehen in deinem wunderbaren Stolz, sehen, in deiner Farbenpracht.

Du wirst mich nicht mehr brauchen. Du wirst mich nicht mehr nötig haben.

Zu dieser Zeit bist du bereits ein Schmetterling. 

 

Sex: Der Ritter der Stäbe im Tarot

Oh la la! Das Varieté von „Zukunftslust&Ungeduld“ kommt in Deine Stadt. Tote Hose brennt. Reanimation der Libido. Dieser Sex hat sieben Leben. Mindestens. Wenn beim STÄBERITTER Stab und Lunte glühen, wenn er sich komplett nach Dir verzehrt, dann knallt`s und brennt`s mal wieder in der Kiste.

Heißer Wüstensand auf weicher Haut, Oase in den Lenden, ein wilder Ritt auf dem Kamel? Fantasie im Oberstübchen schießt Dich ins Reich der Lust. 

Beruf: Ritter der Stäbe im Tarot

Heiße Phase im Geschäft.

Ungeduld macht sich in allen Fluren breit. Du tänzelst, wie ein junges Ross, Du kannst es kaum erwarten.

Erfolgschancen auf weiter Flur ist, was dieser Tag Dir bringt. Gib alles, was Du hast, Engagement wird Früchte tragen. Beförderung, Gehaltserhöhung, die Prüfung mit Bravour? 

Mensch: Ritter der Stäbe im Tarot

Ritter Ungeduld, ein feuriger Lover, der vor dem Morgengrauen wieder Leine zieht, 

ein Zeitgenosse mit ein paar Tüten Pfeffer im Arsch.

Langeweile kennt er nicht. Ob Du ihn zähmen kannst? 

Tipp des Tages: Tageskarte – Ritter der Stäbe

 Auf die Plätze – fertig – los!

Mache heute alles volle Pulle. Dieser Tag will ganze Leidenschaft.

Leg Dich ins Zeug, gib so richtig Gas!

Assoziationen: Ritter der Stäbe

Hitzige, temperamentvolle Leidenschaft

Heissblütiger Liebhaber

Ungeduld im Überfluss 

Vorwärtsbreschen 

Ein Temperamentsbolzen

Hunger nach Leben

Sexuelle Begierde

Das Spiel mit dem Feuer

Manchmal ein Seitensprung

Ein Tag zum Bäume ausreißen

Ungeduldige Gier

Morgen hat des Ritters Laune vielleicht schon wieder gedreht

TARI TARA TAROT-Orakel

Klicke auf einen Button oder sieh ein Video für Dein Orakel!