14 – Die Mässigkeit im Tarot: für Liebe, Sexualität, Beruf, Dualseelen und Seelenpartner

Die Mische machts

Lausche dem leisen Flüstern Deiner Seele, sieh obendrein den weltlichen Tatsachen ins funkelnde Auge:

Das eine will werden, das andere ist.

Wer die Regenbogenbrücke schlägt, rutscht ins Glück.

Die MÄSSIGKEIT – geduldiger Fluss, fließende Geduld, Gleichmut und Gleichmaß.

Sie vermittelt mit zarter Diplomatie, erfreut die Gemüter, ist das rechte Maß der Dinge.

Schwarz und Weiß: zwei Seiten ein und derselben Medaille. Wählen wir die Mitte?

Ein paar Shades of Grey?

Nur wenn wir Verbindungen schaffen, anstatt zu trennen, ER-LEBEN wir Glück.

Eine Gesellschaft, die sich fast schon selbst vergessen hat, braucht DAS verbindende Element.

Wir sind alle EINS. Du hörst nicht auf, wo ich beginne.

Und weil wir stets verbunden sind, gibt es nur diesen einzigen Moment.

Liebe: Mässigkeit im Tarot

Schafft Trennung wirklich Glück?

Glauben wir zu oft, uns entscheiden zu müssen? Zwischen zwei Menschen, zwischen zwei Leben?

Entweder – oder?

Geht es darum, zu trennen?

Geht es darum, zu verbinden?

Die MÄSSIGKEIT wirbt für Deine Werte. Und die tun es den Menschen gleich, stehen manchmal im Konflikt.

Das Tauziehen in Deiner Ethik: oft nötig, manchmal unumgänglich.

Rangordnung schafft Segen: Was ist Dir momentan am wichtigsten?

Worum geht es Dir gerade jetzt? Fühlt es sich wirklich saftig an?

 

Die innere Absicht wird sich im Außen manifestieren. Das Alte darf bleiben, wenn etwas Neues beginnt.

Das antike Biedermeier-Sofa verträgt sich bestimmt mit dem coolen Stuhl von Philippe Starck, wenn sie sich erst beschnuppert haben. Wieso auch nicht? Kunst verbindet. Nur Menschen sind manchmal so kompliziert.

Austauschbar sind Lieblingswesen nicht.

Jeder bleibt einzigartig. Für jene Schätze, die wir lieben, gibt es immer einen Platz in unserem Herzen, in unserem Leben.

Was uns den Weg versperrt, sind Irrglaube, Intoleranz, Besitzanspruch.

Verbinde, wo Du bisher trennst.

Lernaufgabe für Dualseelen und Seelenpartner: Die Mässigkeit im Tarot

Was Deine Dualseele dir zu sagen hat: 

Alles braucht Gleichgewicht. Und Zeit. Zeit, die es nicht gibt. Also übe dich in Geduld, mische deine Talente, komponiere deine Einzigartigkeit. Dazu haben wir uns getroffen. Damit du dich heilst. Im Grunde bist du heil. Im Grunde bist du längst vollkommen. Du hast es nur vergessen. Dein Kleingeist hat dich fest im Griff. 

Du wirst dich erinnern. An mich, an unseren Plan. Ich bin aus dem gleichen Stoff und trotzdem bin ich gegensätzlich. Nimm von mir, was du noch nicht hast. Besonders das, was dich an mir stört, das will zurück zu dir. In dein Humusbeet deiner Vollkommenheit. Hier erinnerst du dich Tag für Tag, dass du bereits vollkommen bist.

Wenn du dich vollständig erinnert hast, dann wirst du von mir hören.

Sex: Mässigkeit im Tarot

Sanftmut, Gleichmut, Gleichgewicht: Diese Nacht hat ein Vorspiel. Dauert es den ganzen Tag? Eine ganze Woche? Länger?

Geduld bringt Segen und den grandiosen Höhepunkt. Wenn Spannung sich aufbaut, langsam und sacht, wenn Fantasien sich entwickeln, wenn der Lustbogen sich spannt: Dann wirst Du was erleben. Diese Nummer ist wie eine Oper mit fünf Akten. Zwischendurch gibt es Pause, Sternengucken, Champagner, Obst.

Die Zeit bleibt stehen, nur die Lust läuft weiter. Der Weg zum Ziel ist blankes Glück.

Beruf: Mässigkeit im Tarot

Erinnere Dich an Spaß, an Lust und an Deinen hohen Sinn. Jedes Gefühl will Dich an Deine Essenz erinnern.

Mische Deine Talente. Gebrauche sie frei und virtuos.

 

Warum tust Du, was Du gerade tust? Wo willst Du hin? Hast Du Ausdauer, Biss, Gleichgewicht? Geduld?

Die Dinge entwickeln sich, Deine Vision entpuppt sich. Das ist sonnenklar.

Vermeide den Blick in den Spiegel der Realität, sonst erstarrst Du zu Stein.

Übe Dich in Geduld, balanciere Deine Eigenschaften aus. Mische Dein Meisterelixier.

Mensch: Mässigkeit im Tarot

Ein himmlischer Apotheker, ein Star-DJ, ein fünf Sterne Koch?

Jeder, der mit Elementen vom Leben zaubert, sie mixt, und erlesener macht, hat die Mässigkeit im Blut.

Mässigkeit tut gut. Ein Zeitgenosse, der ausgleichend wirkt und meist auch ausgeglichen ist. 

Jemand mit Gleichgewicht im Blut.

 

Tipp des Tages: Mässigkeit im Tarot

Seele, Körper, Geist: jeder Teil kommt heute an die Reihe. Meditation für die Seele, Sport für den Körper, ein gutes Buch für den Geist? Was meinst Du, wie es Dir geht, Körper, Geist und Seele erst gesättigt sind

Assoziationen zur Mässigkeit

 

   Gut Ding will Weile haben

   Sich dem Fluss anvertrauen, es darf leicht sein.

 Im kosmischen Gleichgewicht bleiben  

Das TAO, der Weg der goldenen Mitte

   Niemals Mittelmäßigkeit  Maß halten neu erlernen

   Sich der Urkraft hingeben, sie endlich nutzen    Hör auf zu kämpfen!!!

  Lass den See Deiner Seele still werden, dann sieh in seinen Spiegel.

   Ein licht- und liebevoller Umgang   

Harmonie: besser JETZT als Nie!

TARI TARA TAROT-Orakel

Orakel für Dualseelen, Seelenpartner und die Liebe mit der Mässigkeit