40 Dualseelen

 

Ich bin jener Mensch...

 

der Dir unter alle Häute geht. Ich bin ein schwarzer Schwan. Wenn ich komme, dann ist nichts mehr, wie es einmal war.

Ich fordere alles von Dir ab, Du wirst jeden Krümel Hoffnung und jede Menge Puste brauchen. Geduld im Überfluss, besonders mit Dir selbst.

Ein Paar wie „Pech und Schwefel“ – Seelenverwandte haben viele Namen. Es gibt jene, die für kurze Zeit eine magische Anziehungskraft verspüren, um sich bald wieder in Luft aufzulösen. Sie erfüllen ihre Aufgabe. So war es verabredet. Und Puff - sind sie weg.

Es gibt die anderen. Man nennt sie auch Dualseelen oder Zwillingsflammen. Ich nenne sie liebevoll gern „Soul-Maden“. Denn beide müssen sich erst durch den Apfel der Selbstliebe fressen, um sich am anderen Ende wirklich begegnen zu können.

 

 

Keine Selbstliebe, keine weltliche Beziehung, basta!

 

Wer erlebt hat, was ich beschreibe, der weiß, dass es unbeschreiblich ist. Beschreibe einem Mann eine Geburt. Er weiß, worum es geht, doch kann er es nicht erfassen. Niemand kann in Worte kleiden, was so bar, ja, so nackt in absolut reiner Essenz zusammengehört. Es ist einfach. Du kannst es nicht trennen, Du kannst es akzeptieren, es annehmen. Du kannst lernen, es zu lieben. Dieser Mensch, der Dir so überaus wichtig erscheint, dieses Wesen, ohne das Du glaubst, nicht leben zu können, offenbart Dir ein Geheimnis: Es geht um Dich. Es geht immer nur um Dich. Da draußen ist niemand, der Dich verletzen kann, da draußen ist niemand, der Dich verlassen kann, da draußen ist niemand, den Du brauchst. Es geht nur um Dich. Du brauchst Dich selbst. Das Leben braucht Dich selbst. Das ist es, was es zu entdecken, zu verstehen gilt. Und bis Du es begreifst, wird er mit dem Finger wieder und wieder in der Wunde bohren.

 

Wenn Du Deiner Dualseele begegnest, begegnest Du auf tiefster Ebene Dir selbst und Deinem Schatten. Sie oder er zeigt Dir, wo es brennt. Du erfährst, wo Du Dich selbst ablehnst, nicht annimmst, Dich verlässt.

Lichterloh wird es brennen. Meist ist es ein Flächenbrand. Du wirst ein paar Tode sterben, Dich erneuern – wie Phönix aus der Asche steigen. Immer und immer wieder. Du wirst Dich einsam fühlen und isoliert, bis Du Dir hinter allen Spiegeln selbst begegnest. Der Schmerz wird von Dir abfallen, wie die Nadeln vom Weihnachtsbaum im Februar. Dann erst bist Du heil.

 

Im Alltäglichen steht diese Karte auch für DEINE Seele, die von Dir geliebt, umschlungen werden will.

 

Liebe

Wenn es etwas gibt, das die Liebe komplett und wortlos beschreibt, dann ist es dies hier. Eine Liebe, die ewig währt. Nicht Jahrzehnte, nicht Jahrhunderte. Ich spreche vom Anbeginn der Zeit. Ein Herz und eine Seele, zwei Körper, zwei Leben, die unterschiedlicher nicht sein können. Vergiss alles, was Du bisher über die Liebe wusstest. Du kannst es nicht verwenden. Es ist unbrauchbar. Es ist so unbrauchbar wie die Auflösung der Matheklausur vom letzten Jahr. Es ist so unnütz wie die Lottozahlen der letzten Woche – wertlos, nichtssagend. 

 

Diese Kiste hier wird Dich die Liebe lehren, wenn Du bereit bist. Du kannst leiden, Du kannst lieben. Triff Deine Wahl. 

Wenn Du bereit bist, binde Deine Schuhe zu, lass die Knie zittern, geh in den Käfig Deines Herzens und öffne die Tür. Ein für alle Mal. Dann wirf den Schlüssel weg.

 

Du musst freilassen, was Du liebst. Frei-lassen!

 

Entlasse den Wunsch aus Deinen Gedanken, diesen Menschen bei Dir zu haben. Er ist Dir stets näher als ein anderer Mensch, der gerade an Deiner Seite ist. Lass ihn fliegen, ziehen, leben. Genieße, was Euch verbindet. Es ist von unschätzbarem Wert. Der längste Weg ist der Weg zu Dir selbst. Manchmal wirst Du müde sein, manchmal wirst Du straucheln und auch hinfallen. Du wirst auf(er)stehen, Dich aufrichten. Du wirst der Liebe folgen, Dich selbst wiederfinden. Wenn Du den Weg gegangen bist, wirst Du erkennen: Er ist der schönste, ergreifendste und abenteuerlichste Weg, denn ALLES ist möglich. Doch die Sphinx hüllt sich in Schweigen. Warum? Weil Du begreifen musst, um sehen zu können. Weil jedes "WANN ? "dich von Dir selbst entfernt. Bist Du von Dir selbst entfernt, bist Du es auch von Deiner Soul-Made, denn ihr seid EINS. Für immer und ewig, vom Anbeginn der Zeit bis in alle Ewigkeit. Friss Dich durch den Apfel!

Sex

 

Sex unter der Aufsicht dieser Karte ist transzendent. Hier werden Grenzen überschritten. Die Erfahrungen außerhalb unserer fünf Sinne helfen Dir, zu wissen: wo kommst Du her? Wo gehst Du hin?

Zu erkennen, dass ihr beide Euch Leben um Leben begleitet – das ist schockierend schön und unvergesslich zugleich. Erfahrungen dieser Art brennen sich ein, wie ein Tattoo. Sex ohne Zeit, ohne Raum. Sex mit und doch ohne Körper. Er geht nie zu Ende, holt Dich ständig ein, erinnert Dich, rüttelt Dich wach.

 

Beruf

Von Beruf zu Berufung: Alle Angelegenheiten unter dieser Karte gedeihen prächtig. Hier treffen sich höheres Wissen und Intuition. Tiefe Rein- und Weisheiten prägen das Ergebnis. Grünes Licht vom Universum. Gibt es Wunder?

Heilige Scheiße, JAAAAA!!!

 

Kombinationen

Hier entstehen bis zum September 2019 alle Kartenkombinationen von den Dualseelen mit allen anderen Karten. Da ich gleichzeitig an allen 42 Karten abwechselnd arbeite, dauert das so seine Zeit.

Hast Du eine bessere Kombinations-Idee? Dann immer her damit.

Monatlich verlose ich 3 Kartensets meines Blooming Lenormand, für die originellsten Kombinationsvorschläge. Besuche doch meinen Blog unter der Rubrik: Angerichtet: Blooming Lenormand. Und hinterlasse deinen Kommentar. Viel Vergnügen, Deine Margret