Selbstwert

Erektion vom Selbstwert

 

Egal, in welche Schublade Du Dich und Deinen Partner stecken willst, egal an welches Konzept Du im Moment auch glaubst: Es geht immer nur um Dich. 

 

Genau aus diesem Grund bist DU bei mir das Eiweiß.

Weil der Prozess - in dem Du Dich befindest- erst dann ganz fix und fertig ist, wenn Dein Selbstwert eine ordentliche Latte hat.

Nicht Macciato. Wenn Du Dich toll findest – wie Du gerade bist,

wenn Dir so ziemlich Wurscht ist, was ein anderer über Dich so denkt

und wenn Dein Eigelb ( Dualseele oder karmische Nevensäge) gegen Dich gerade ziemlich blass aussieht. 

 

 

Du bist der absolute Mittelpunkt, Du bist die Hauptperson, Du bist das Beste am ganzen Ei.

 

 

Und seitdem Du Dich nun wie ein Derwisch um Dich selber drehst, tun es auch all die anderen.

Es gibt nur Dich. Solange Du den Wert im Außen suchst, solange kannst Du ihn nicht finden.

Das musst Du kriegen. Das musst Du fressen. Das musst Du wirklich bis ins Innerste kapieren,

soll diese Diät hier erfolgreich sein.

 

Und ich fange stets und ständig wieder damit an. Weil ohne Selbstwert einfach gar nichts geht. Wenn Du nicht weißt, wie wertvoll Du bist, dann wird es auch kein anderer je erahnen können.

Und manchmal muss man erst ganz unten sein, damit man sich berappen kann. Man muss tief fallen, damit die Schale bricht, damit es hell im inneren Dunkel wird,

damit im Herz ein Licht aufgeht.

 

Ganz unten angekommen, kannst Du nur nach oben steigen.

 

Sieh den Schmerz stets als Kumpan.

Schmerz haut stets dem Ego auf die Fresse, damit Du weiter wachsen kannst.

 

 

Jeder Schlag, den Dir Dein Eigelb (Seelenpartner, Dualseele) ungefragt versetzt, macht Dich stärker, steifer, fluffiger. Du kommst in Form. Und Du hast endlich Grenzen. 

Du wächst, wirst mehr und immer größer. Du erhebst Dich Stück um Stück empor. 

Aus wabbelig und farblos erwächst ein strahlend weißer Schneeberg. 

Zugspitze, Matterhorn. Nein – um Vieles besser. Du siehst toll aus. Du schmeckst gut, 

Du machst jeden Kuchenteig vollkommen. Ohne Dich geht gar nichts. Du bist superwichtig. Du kannst so vieles sein.

 

Du kannst ein Baiser werden, ein Limettenschaum, ein Tortenüberzug,

eine Mango-Mousse. Du machst jedes Rezept, jeden Tag einfach locker und superleicht. Du lockerst Schwere auf, Du motivierst das Leben, bist Cheerleader von Lust und Fröhlichkeit. Darauf hat die Welt gewartet und Deine Seele auch.

 

Du weißt, dass einfach alles gut ist, wie es gerade ist. Und dass es immer besser wird.

Bist Du schon hier? Oder klingt das noch nach Illusion?

Weißt Du schon, wie gut Du bist? Lässt Du nur jene an Dich heran, die Dich wirklich unwiderstehlich finden?

 

Stell Dir vor, Du bist eine schöne, leckere Kugel Eis.

Vielleicht bist Du Schokolade.

Die himmlischste Kugel Schokoladeneis, die Du Dir vorstellen kannst.

Du bist vom besten Chocoladier der ganzen Welt erfunden,

Du hast die beste Milch gekriegt,

von der glücklichsten Kuh,

per Hand gemolken,

mit Liebe gerührt.

Dein Kakao hat in den warmen Strahlen tropischer Sonne gebadet

und nun liegst Du da:

lecker angerichtet, mit knackigen Schokoladensplittern

in Deiner cremigen, kühlen Masse.

 

Neben Dir liegen Vanilleeis, und Zitronensorbet, Mango und Kiwi-Minze.

Alle seid ihr einzigartig, lecker und unerreicht.

Und deshalb herrscht auch Hochbetrieb. Eine lange Schlange an hungrigen Menschen –

mit Wasser im Mund – stehen an und warten.

Sie sind unendlich dankbar, wenn sie endlich an der Reihe sind.

Du machst Dir keine Sorgen. Du weißt, Du bist heiß begehrt.

 

 

Noch lang bevor sich der Tag gen Abend neigt, ist Deine Schale leer. So ist das jeden Tag.

Und wenn sie leer ist, dann schleckt sie der Sohn vom Eisdielenbesitzer immer mit den Fingern aus. Er hat Dich am Liebsten. Er brennt darauf, auch jeden letzten Rest von Dir zu kriegen.

Er kann es kaum erwarten, bis endlich Feierabend ist.

Und Du lässt es ohne Widerstand geschehen. Er liebt Dich ohnegleichen. Er kriegt einfach nie genug von Dir. Du bist sein Elixier. 

 

Kämest Du etwa auf die Idee, Deine kostbare Substanz einfach so zu verschleudern?

An einen Menschen, der Schokoladeneis nicht schätzt? An einen, der sich lieber einer Schokoladeneisdiät verschreibt? Der Dich vielleicht einfach lieblos schmelzen lässt?

Bis nichts weiter von Dir übrig bleibt, als eine braune Pfütze? 

 

Nein. So etwas würdest Du nicht tun.

 

Du kennst Deinen Wert. Du weißt, dass Du aus purer Liebe und allerbesten Aromen und Atomen bestehst. Du brauchst Dich nicht verschleudern. Du bist begehrt.

 

Wenn Du das kapierst, dann bist Du frei von Leid. Du wirst nie wieder einen anderen brauchen.

Du wirst ihn wählen, weil es zu zweit einfach schöner ist.

Doch alles, was Du brauchst, bist Du allein.

Meisterlich tanzt Du den Tanz aus Nähe und Distanz.