Wort zum Sonntag – Autor: Margret Marincolo

Am Anfang war nur Liebe. Die Liebe waberte – wie süßer, heller, hochpotenter Brei aus Licht – so vor sich hin. Sie war – und sie ist – ALLES was ist. Sie wußte, dass sie Liebe ist, doch sie wollte sich ERFAHREN. Stell Dir vor, du weißt, dass du eine gute Mutter oder ein guter Vater bist. Doch solange du keine Kinder hast, kannst du es nicht mit Sicherheit wissen. Du kannst es glauben, doch du kannst es nicht erfahren. Bis du dich dazu entscheidest, ein Kind in dein Leben zu rufen, es zu machen
Spätestens dann, wenn du deiner Dualseele begegnet bist, erlernst du spielerisch eine neue Sprache: Telepathie. Gedanken, Gefühle und Emotionen übermannen dich und du begreifstin Windeseile: es sind nicht immer deine eigenen. Du bist connected. Das kann man sehen, wie man will. Manchmal fühlt sich das bedrohlich an. Wie in jeder Sprache: Übung macht den, die Meister*in.
Die einzige Lernaufgabe der Dualseelen: LIEBE. Du bist ein Baby der Evolution. So, wie ich ein Baby der Evolution bin. Ein Baby mit Taschenlampe. Wir tappen im Dunkeln, doch der leibe Gott hat uns eine Taschenlampe in die Hand gedrückt. Diese Taschenlampe hat einen Knopf, den es zu finden gilt. Das ist gar nicht so einfach. Wir irren im Dunkeln umher. Wir treffen viele Menschen. Andere Babys mit Taschenlampe. Die meisten von ihnen machen uns Angst. Sie rempeln uns an, treten uns auf die Füße
Vor dreizehnkommaacht Milliarden Jahren lag die Galaxie in Wehen. Und so wurde ich geboren. Aus mir selbst heraus. Aus einem kosmischen Ei, mit einem leisen Knall. Vielleicht war er auch laut. Denn erst von diesem Zeitpunkt an war alles relativ. Vorher gab es nichts, das sagen viele eurer Wissenschaftler. Doch das stimmt so auch nicht ganz. Auch ungeboren war ich längst schon da. Im Mutterleib vom Leben. Dicht gedrängt. Hochpotent, wie ein Staubkorn groß. Reine Matergie (Materie plus Magie), o
Vielleicht hat Liebeskummer das Potenzial, zur größten Volkskrankheit zu avancieren. Täglich telefoniere ich mit Menschen, denen ein anderer Mensch so sehr fehlt. Oft dauert dieser Kummer jahrelang. Doch was fehlt, ist nicht der andere Mensch. Was fehlt, sind ein paar Puzzleteile von dir selbst. Puzzleteile, die dich vollkommen "machen". Und nur dann, wenn du die fehlenden Puzzleteile selber findest, wirst du heil. Und nur dann, wenn du diese Puzzleteile in dein Puzzle integrierst, klappt...
Erwartungen sind wie Seifenblasen: Zwanghafte Prognosen, an die du dich klammerst, bis sie platzen. Erwartungen erfüllen sich meistens nicht. Schlimmer noch, sie werden grausam abgemurkst. Die Dualseele ist ein Auftragskiller. Sie spürt jede Erwartung auf, die wie eine Seifenblase in deinem liebesblinden Herzen fliegt. Dann drückt sie ab.
Für mich scheint es schier unmöglich, das Wesen der LIEBE zu erahnen. Denn sie ist doch so viel mehr als unser angestrengtes, stets bestrebtes Ego fassen kann. Liebe bedeutet für jeden etwas anderes. Und so zeigt sie sich auch jedem auf völlig unterschiedliche Art - gerne deutlich gegenteiliger, als wir sie gerne hätten. Warum nur tut sie das? Weil die LIEBE ALLES ist. Sie ist nicht nur die Schöne, sie ist auch die Grausame. Sie ist nicht nur der Kuss, sie ist der Dolch im Herzen.
Rückzüge sind hart. Und scharf. Sie kommen scheinbar unvermittelt. Wenn du jedoch wachsam bist, dann kündigen sie sich an. Dein Seismograf schlägt aus. Du weißt es einfach. Auch – wenn du es verdrängst, weil du nicht wissen willst. Dein Herz weiß es längst. Ich auch. Ich wußte es genau. Ich fühlte mich, wie in der Mitte durchgerissen. Nach einer Ewigkeit in seinen Armen war mir klar: dieser Abschied dauert lange. Wir saßen im Auto. Am Bahnhof, zu dem ich ihn gefahren hatte. Einmal mehr.
Dualseelenliteratur lässt sich zwischenzeitlich stapeln. Vom Fußboden bis zur Decke. So hast du Lesestoff, wenn du vor Schmerz nicht schlafen kannst. Pro Buch zweihundert Seiten Hoffnung, die sich meistens nicht erfüllt. Auf dem Cover prangen Pärchen, Herzen, Ringe. Die letzte Zeile lautet: "Happy End." Wenn du all deine Aufgaben abgearbeitet hast. Frei nach dem Motto: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Hand in Hand mit der Dualseele unterm Regenbogen. Die Turteltäubchen fliegen in den...
Du hast vergessen, wie man spielt. Dafür hast du gelernt, zu kämpfen Du kommst auf diese Welt. Und ganz egal, wie lieb dich deine Eltern haben, du bist erst mal ein Objekt: Du wirst zur Projektionsfläche für ihre gescheiterten Träume und Hoffnungen. In dir sehen sie sich selbst.

Mehr anzeigen