· 

Dualseelen ❤️& Corona-Virus: Sind beide ein schwarzer Schwan?


"Ein schwarzer Schwan kommt aus dem Nichts. Er ist nicht zu berechnen. Wenn er geht, ist nichts mehr, wie es vorher war."

Margret Marincolo

Mein tägliches Thema sind Dualseelen und Seelenpartner. Das aktuelle Thema ist der Corona-Virus. Zwischen beiden Themen existieren interessante Gemeinsamkeiten.

 

Da ich kein Mediziner bin, werde ich das Thema CORONA 👑nicht aus pathologischer Sicht beleuchten.

In diesem Blog und Video am Ende des Artikels beschäftige ich mich mit folgenden Fragen:

  • Was macht das Corona-Virus in unserem Leben?
  • Welche Gemeinsamkeiten hat Corona mit dem Dualseelen-Syndrom?

 

Mein Fazit:

  • Erscheinungen wie Dualseelen und Corona lassen vermuten, dass es im Leben keinen freien Willen gibt. 
  • Dualseelen und Corona-Viren verhalten sich wie schwarze Schwäne
  • wenn du dein Leben vollkommen annehmen willst, wirst du Ohnmacht fühlen müssen
  • du hast die Möglichkeit, dich aus der Phase der Begrenzung und des Kampfes zu befreien

1. Es gibt im Leben keinen freien Willen, Jedenfalls nicht fürs Ego

Jahrzehntelang habe ich Manifestationstechniken und Affirmationen ausprobiert. Nicht ein bisschen. Sondern exzessiv. Seit ich 26 bin, lese ich Bücher über die Kraft der Gedanken, den freien Willen und ein Leben wie aus dem Bilderbuch. Frei nach dem Motto: DU KANNST ALLES ERREICHEN.

Und ja, es funktioniert. Auf gewisse Zeit. Du wendest Techniken an und erzielst Erfolge, dein Ego klatscht sich in die Hände. Vielleicht erzählst du deinen Freunden von deinem Glück. Du glaubst, du hast den Schlüssel zum Erfolg in deinen Händen. Du denkst, dass du nun niemals wieder Schmerz und Traurigkeit oder Verzweiflung fühlen musst. Du bist dir sicher: Es gibt die eine Technik, die dich auf der Sonnenseite deines Lebens hält. Bis das letzte Körnchen aus der Sanduhr vom freien Willen heraus gerieselt ist.

Und dann kommt die Dualseele. Oder auch Corona. Sie werden zu deinem schwarzen Schwan. Ihr Erscheinen "zerstört" auf perverse Art dein Leben. So wie du es gerade lebst.  Und du siehst erstmal zu. Du kannst nichts unternehmen. Was auch immer du versuchst, jede Technik, jede Affirmation wird letztlich scheitern. Es passiert, was im Drehbuch deines Lebens steht.

Entspanne dich und iss etwas Popcorn!
Entspanne dich und iss etwas Popcorn!

Und vielleicht schwant es dir: Es ging noch nie darum, was DEIN EGO VOM LEBEN WILL. Ab sofort geht es nur noch um diese Frage: WAS WILL DAS LEBEN EIGENTLICH VON DEINEM EGO?

An dieser Stelle deines Lebensweges hast du die Möglichkeit dich zu entscheiden. 

  • Willst du akzeptieren, dass dein EIGELB im Rückzug ist? 
  • Kannst du akzeptieren, dass es vielleicht niemals eine Zukunft mit deinem EIGELB gibt? 
  • Bist du bereit, dich den Gegebenheiten des Lebens (mit CORONA) demütig anzupassen und zuzusehen, wohin die Reise geht?
  • Kannst du dich ergeben?
  • Gibst du dich deinem Lebensplan hin oder kämpfst du weiter dagegen an? 
  • Hat das EGO immer noch die Zügel in der Hand oder übernimmt die Weisheit deiner Seele?


"Zur Erinnerung: Die Seele ist der Teig der Schöpfung. Sie ist das, was sich in alles Sichtbare und in alles Unsichtbare formt. Sie ist alles, was am Entstehen ist. Sie ist alles, was vergeht. Sie ist auch Corona"

Margret Marincolo

Die Seele hat Freude am Spiel. Sie schreibt Drehbücher, erfindet die Haupt- und die Nebendarsteller und gibt ihnen Charaktere (Egos) und Kostüme (Körper). Sie denkt sich unglaublich spannende Geschichten von Helden und Heldinnen auf ihrer Reise zu sich selber aus. Sie verirren sich. Sie verlieren sich. Sie geben manchmal auf, um dann doch wieder von vorne anzufangen. Und jede Geschichte hat ein maßgeschneidertes Happy End. Das man verpassen kann. Wenn man dagegen kämpft. 

Dualseelen & Corona-Viren verhalten sich wie schwarze Schwäne

Als SCHWARZEN SCHWAN bezeichnet man höchst seltene, unvorhersehbare Ereignisse, die extreme, nicht abzuschätzende, teilweise verheerende Auswirkungen auf die direkt und indirekt Betroffenen haben.

 

Hierzu empfehle ich das Buch „DER SCHWARZE SCHWAN“ VON NASSIM NICHOLAS TALEB.

Das Corona-Virus als Schwarzer schwan

Das Corona-Virus ist meiner Meinung nach ein schwarzer Schwan. Es "zerstört" dein Leben, so wie du es gerade lebst. Du brauchst dich körperlich damit nicht zu infizieren. Auf energetischer Ebene bist du längst infiziert. Das Virus sitzt in deinem Geist, beherrscht deine Gedanken und es ist in aller Munde.

 

Erinnere dich:

Auch das Corona Virus ist Seele (Teig der Schöpfung), die jetzt gerade der Spielmacher ist. Das Ego hat Pause.

 

Strukturen werden zerstört. Organisationen und Regierungen werden gezwungen, Paradigmen zu überdenken. Wirtschaft und Finanzsysteme sind betroffen, Märkte crashen. Menschen werden über kurz oder lang in ihrer persönlichen Freiheit stark eingeschränkt.

Die Dualseele, das Eigelb, der Gefühlsklärer als Schwarzer schwan

Während das Corona Virus sich als gesellschaftlicher schwarzer Schwan entpuppt, ist die Dualseele ein persönlicher schwarzer Schwan. Obwohl du dein EIGELB nur ein paar mal gesehen hast, sitzt es dir im Hirn. Es geht nicht weg. Und die Dinge nehmen ihren Lauf. Meist ändert sich dein Leben kolossal, wenn du bereit bist loszulassen, dich auf Neues einzulassen. Wenn du bereit bist, deinem Leben zu vertrauen. Oft crasht deine wirtschaftliche Situation, du verlierst oder wechselst den Job, Menschen verschwinden aus deinem Leben. Du stehst nackt und meist ohne Plan vor deinem nagelneuen Leben. Das fühlt sich am Anfang meist total beschissen an.

Questico

Ohnmacht: der schwarze schwan mischt die karten neu

Ob Dualseele oder Corona Virus: du wirst Ohnmacht spüren. Dein Leben wird sich ändern und du kannst nicht bestimmen, wohin die Reise geht. Die Seele schaltet auf Autopilot. Das Flugzeug fliegt ohne deinen Einfluss, das Ego hat gerade nichts zu melden. 

Ohnmacht ist für das Ego eines der bedrohlichsten Gefühle. Denn in der Ohnmacht ist das Ego im Koma. Oft fühlt es sich auch wie Sterben an. Was das Ego auch versucht, es kann nichts tun. Also schaltet es in den Kampfmodus. Es versucht, etwas gegen die Ohnmacht zu unternehmen. Es versucht, einen neuen Plan zu schmieden, der ganz sicher zurück in ein sicheres Leben führt. Das Ego lenkt dabei auch dein Bewusstsein ab. Denn eigentlich ginge es um Folgendes:

  • Ohnmacht fühlen,
  • nichts dagegen zu unternehmen,
  • auf den nächsten Impuls warten.

 

Im Falle des Corona Virus wirst du vielleicht den Vorsichtsmaßnahmen der Medien vertrauen. Vielleicht wirst du Hamsterkäufe tätigen, vielleicht wirst du zu Hause bleiben. Auf alle Fälle wirst du versuchen, gesund zu bleiben.

 

Den Vorsichtsmaßnahmen zu folgen, ist vernünftig. Dein Leben aber aus der Angst vor Corona heraus kolossal zu ändern, dich auf Diät zu setzen, mit einer neuen Sportart anzufangen und wie blöde aufzupassen – ist Kampf gegen den Lebensplan. Die Entscheidung, ob du gesund bleibst oder erkrankst, ist längst gefallen.

 

Doch weil du mit aller Kraft versuchst, nicht zu erkranken, kannst du viel leichter Fehler machen. Außerdem wirst du die Ohnmacht immer wieder verdrängen oder aktiv bekämpfen.

Im Falle der Dualseele wirst du im Internet googeln, Berichte über Dualseelen-Paare lesen, die zusammengefunden haben. Du wirst dich mit deinem Eigelb beschäftigen und mit den Lernaufgaben, die es zu erledigen hat. Du lebst nicht DEIN Leben, sondern seins. Dabei vergisst du das Wesentliche. Dass dein EIGELB nur ein Spiegel deiner Innenwelten ist. 


"Die Dualseele, ist ein Spiegel deiner Innenwelt. Das Corona-Virus ist ein Spiegel der Gesellschaft."

Margret Marincolo

Verstehe mich bitte richtig. Ich bin der Meinung, dass die Vorsichtsmassnahmen durchaus wichtig sind. Wie du jedoch über das Corona-Virus denkst, das ist deine persönliche Entscheidung. Und diese Entscheidung zieht Kampf oder Spiel in dein Leben.

Questico

Du hast die Möglichkeit, dich aus der Phase der Begrenzung und des Kampfes zu befreien

Um in den nächsten Level zu gelangen, benötigst du ein neues Werkzeug. BEWERTUNGSLOSIGKEIT.

Bisher beurTEILST du die Dinge noch: in Gut und Schlecht, in SCHÖN und SCHRECKLICH, in FÖRDERLICH und HINDERLICH. 

Die Stimme in deinem Kopf, die alles und jeden bewertet, die wird bleiben. Doch du wirst kapieren, dass es nur eine Stimme ist. Ein Floh im Ohr. Du wirst deine eigene Meinung über die Umstände haben. Nu wirst auf eine befreiende Weise NEUTRAL. So wird dir mehr und mehr gelingen, dich aus der Phase der Begrenzung zu lösen. Vielleicht wirst du dir denken: “ICH WEISS GERADE NICHT, WOHIN DIE REISE GEHT, ICH HABE EIN MULMIGES GEFÜHL. ABER ES GEHT WEITER. SO WIE ES IMMER WEITERGEHT.“

Und auf diese Weise nimmst du die Ohnmacht an. Vielleicht zum ersten Mal in deinem Leben. Was auch immer das Corona-Virus in deinem Leben für eine Bedeutung hat, welche Spuren dein EIGELB auch hinterlässt: 

ES WIRD WEITERGEHEN, AUF EINE WEISE, DICH DICH UND DIE MENSCHEN IN DEINEM LEBEN BEFREIEN KANN. TRIFF DEINE WAHL.

 

Schönen Sonntag aus München,

 

Deine Margret

 



Video: Dualseelen & das Corona Virus: sind beide ein schwarzer Schwan?


"Dualseelen sind wie EIGELB und EIWEISS. Sie müssen sich erst trennen, gerührt und geschlagen werden, um sich dann zum großen Finale im Kuchenteig zu treffen. Oder auch nicht."

Margret Marincolo

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Irene (Sonntag, 15 März 2020 09:57)

    Liebe Margret,
    danke für deine sonntäglichen Worte.Ich lese sie immer wieder gerne. Corona macht mir keine Angst,der Tod auch nicht,aber die Vorstellung, dass mein Eigelb,sich nie mehr bei mir meldet, schon. Ich habe mich genauso verhalten, wie du es immer wieder auf so humorvolle Art und Weise beschreibst. Er war nicht sicher vor mir,obwohl er sich alle erdenkliche Mühe gegeben hat. Mein Betteln um Klärung und Verständnis hat ihn immer noch wütender gemacht. Ich werde mich daran gewöhnen müssen,auch schwarze Schwäne zu lieben... Dir auch noch einen schönen sonnigen Sonntag und liebe Grüße. Irene

  • #2

    miriam (Sonntag, 15 März 2020 14:31)

    liebe margret,

    ich fühlte, dass dein beitrag an diesem wochenende ein impuls für mich sein würde.
    ich fühlte (und hoffte), dass das, was du zu sagen hast, balsam für mich sein wird. dass ich dich und unsere verbundenheit wieder besser spüren kann als in den letzten tagen, die meinem EGOn ziemlich zu schaffen machten.

    der vergleich zwischen dualseele und corona hat mir tränen in die augen getrieben. darauf war ich nicht gefasst und trotzdem ging der vergleich SOFORT in resonanz mit meinem gefühl, was diese momentane krise anbelangt.

    das runterfahren, ja regelrechte runterbrechen unserer sozialen kontakte auf ein minimum, die grenzen, die uns nun gesetzt werden zum schutz der menschen, die sorge um unsere arbeitsplätze, unsere finanziellen mittel usw. werfen uns von heute auf morgen auf UNS SELBST zurück. wir werden "gezwungen", im JETZT zu leben. ziemlich nackt würd ich sagen.
    anders als bei irene ist die angst, die mich doch ein leben lang begleitet hatte, gestern auf einen kurzbesuch zurückgekehrt und heute wieder abgereist.
    ich bin froh und dankbar, dass sie vorbei gekommen ist, mich noch einmal durchgerüttelt hat.

    wenn der mensch einen freien willen hat, dann darf er GLAUBEN, was er WILL. der glaube versetzt bekanntlich berge.
    (in diesem punkt margret fühle ich für mich eine mögliche wahrheit...aber ich würde es noch nicht unterschreiben, ich lasse es trotzdem mal hier).

    ich habe heute beim meditieren meine seele gespürt, wie in all den jahren noch nie zuvor.
    auch EGOn war da. er saß in seiner kleinen kammer im kopf (im übrigen habe ich ihm ein gesicht bzw. körper gegeben. dein bild margret, das du unlängst von einem computermännchen in einem deiner blogs abgebildet hast, ich liebe die vorstellung, dass EGOn so aussieht).
    seine antenne hing durch, er war etwas ratlos angesichts der aktuellen geschehnisse.
    SEELEI umhüllte ihn mit ihrem licht, streichelte ihn und sprach:
    "lass den kopf nicht hängen mein freund, es gibt dinge, die verstehst du noch nicht. es ist alles gut".

    ich möchte diesem bild, diesem tiefen gefühl vertrauen.
    dass alles bereits gut ist und EGOn es irgendwann verstehen wird.

    was die aktuelle situation mit dem dualseelenprozess zu tun hat?
    ich glaube, ALLES...

    in dankbarkeit für deine nachrichten und videos

    in liebe
    deine miriam

  • #3

    Margret (Sonntag, 15 März 2020 19:42)

    Liebe Irene,
    Das Verhalten von einem Eiweiss gleicht meist dem Verhalten von anderen Eiweissen, mit ein paar kleinen Unterschieden. Die Seele ist clever und so gibt es in den Drehbüchern der Dualseelen oft sehr signifikante Verhaltensweisen und Dialoge.
    Du kannst dich also entspannen. Es stand einfach so in deinem Drehbuch.

    Ich bin gespannt, wie deine Geschichte weitergeht und ob du irgendwann die schwarzen Schwäne liebst. Ich tue es. Sie sind so besonders.

    Von Herzen alles Liebe, Margret

  • #4

    Margret (Sonntag, 15 März 2020 20:00)

    Liebe Miriam,
    Es ist für mich interessant zu lesen, dass das Gefühl für Verbundenheit abnimmt, wenn EGOn sich getriggert fühlt. Spannend, da könnte man eine Formel draus machen.
    Es ist alles vollkommen. Egal wie sehr EGOn sich getriggert fühlt oder ob er sich gerade in der Hängematte sonnt. Es ist vollkommen.

    Ich kann dir nicht sagen, wann mir der Gedanke kam, Dualseelen & Corona zu verbinden. Ich bekam das Bild vom schwarzen Schwan.
    Ich war bereits dabei, die Idee zu verwerfen, als eine Stimme in mir sagte:
    Margret, schreib einfach mal drauf los und gucke, was draus wird.
    Es gefiel mir.

    Ich glaube, dass auch der Glaube nicht frei ist. Er kommt angeflogen. Denn wo kommen denn Gedanken und Gefühle her? Glaubst du, dass du sie MACHST? Die Gedanken sind frei und bahnen sich den Weg durch dein Bewusstsein. Du hast die Freiheit, sie zu überprüfen. Und genauso funktioniert das meiner Meinung nach mit dem Glauben, der sich ja aus wiederkehrenden Gedanken (ausgesprochenen Gedanken von anderen), Gefühlen und Ideen formt.
    Wenn du auf meine Seite "gestossen" (worden) bist, dann steht in deinem Lebensplan sicher Glaubensrecycling drin. Und ich weiß nicht, welcher Glaube sich bei dir nun zeigt.
    Und bei mir steht Glaubensüberprüfung drin. So glaube ich:-)

    ich danke dir für dein Feedback mit dem Robotermännchen. ich werde EGOn zeichnen lassen. ich mag ihn als Maschine. Mind-Maschine und er soll niedlich aussehen, denn das ist er ja auch. Oft ist er einfach ein Kind mit Wutanfall.
    Meine Intention ist es, dass die Menschen sich in ihren EGOn verlieben können. So richtig mit Schmetterlingen. Aus Selbstliebe wird EGOnliebe. Klingt irgendwie menschlicher in meinen Ohren.

    In Liebe, deine Margret

  • #5

    miriam (Sonntag, 15 März 2020 20:25)

    genauso war es, als ich dein robotermännchen sah! ich verliebte mich in ihn.
    eine spitzen idee, ihn zeichnen zu lassen!

    es ist großteils so, dass ich besser verstehe, was ich fühle, seit ich auf deiner seite bin. vieles, was überprüft wurde und sehr viel neues, das sofort in mir resonanz auslöste.
    gefühle mit dem verstand zu fassen.
    das wollte ich nach wie vor. bis ich nach und nach, DANK dir margret, gefühle einfach gefühle sein lassen konnte.
    nichts desto trotz fange ich an, sie zu verstehen. das war nie mein plan. es ist einfach so.

    ich habe vor langer zeit irgendwo die scheinbar 7 botschaften der seele aufgeschnappt. sie begleiten mich. immer wieder. ohne absicht fallen sie mir immer wieder ein und beschäftigen mich.

    ich BIN, was ich ERLEBE
    ich ERLEBE, was ich DENKE
    ich DENKE, was ich FÜHLE
    ich FÜHLE, was ich GLAUBE
    ich GLAUBE, was ich WILL
    ich WILL, was ich LIEBE
    ich LIEBE, was ich BIN...

    und JA:
    ich mache diese beobachtung seit der begegnung mit meiner dualseele und jetzt bei dir.
    die verbindung bricht scheinbar ab, wenn EGOn überhand nimmt, also in zeiten, in denen er dominiert.
    das FÜHLEN wir dadurch extrem eingeschränkt.
    das ist zumindest bei mir so.

    in liebe
    miriam


  • #6

    Sylvia (Sonntag, 15 März 2020 21:03)

    Fantastisch geschrieben!
    aber......Was machst du in meinem Kopf?! � �
    Liebe Grüße
    Sylvia