· 

Lernaufgaben für Dualseelen: Die Vögel im Lenormand – Erinnere dich daran, wie fliegen geht. (Vögel Lenormand)

Was dir dein Seelenpartner, deine Dualseele durch die Vögel sagen möchte

Meine Liebe, ich fühle dich in jedem Augenblick, selbst wenn die Welt sich zwischen uns geschoben hat. Nichts kann uns trennen. Du bist mir immer nah. Du glaubst, ich melde mich so gut wie nie? Ich melde mich doch täglich, per Telepathie. Meine Seele twittert immer. Dualseelen-Sprache eben. 

Vielleicht bist du dann nervös und weißt doch nicht, warum. 

Ich weiß, du kannst mich spüren.

Du glaubst ganz vehement, dass das mit uns die große Liebe sei. Ich sage dir, wir schwimmen an der Oberfläche. Wir tauchen nicht, wir schnappen zappelnd nach Luft, wie zwei Ertrinkende im Ozean der Herrlichkeit. Ich bin nicht besser, als du es bist. Du bist nicht weiter, als ich es bin. Wir spiegeln uns perfekt und lernen schwimmen. Wenn wir dann schwimmen können, tauchen wir. Wir stellen fest, die Liebe lässt uns unter Wasser atmen, wir sterben nicht, wir verlieren uns nicht, wir sind beisammen. Atlantis lebt.

Noch sind wir an der Oberfläche und kratzen an der Liebe. Was uns im Meer erwartet, wird der Himmel sein. Du und ich, wir schwimmen erst allein, bis wir darin Meister sind. So ist der Plan.

Von der Oberfläche tauchen wir in ungeahnte Tiefen vor. Dort treffen wir uns wieder.

 



Meine Liebe, ich fühle dich in jedem Augenblick, selbst wenn die Welt sich zwischen uns geschoben hat. Nichts kann uns trennen. Du bist mir immer nah. Du glaubst, ich melde mich so gut wie nie? Ich melde mich doch täglich, per Telepathie. Meine Seele twittert immer. Dualseelen-Sprache eben. 

Vielleicht bist du dann nervös und weißt doch nicht, warum. 

Ich weiß, du kannst mich spüren.

Du glaubst ganz vehement, dass das mit uns die große Liebe sei. Ich sage dir, wir schwimmen an der Oberfläche. Wir tauchen nicht, wir schnappen zappelnd nach Luft, wie zwei Ertrinkende im Ozean der Herrlichkeit. Ich bin nicht besser, als du es bist. Du bist nicht weiter, als ich es bin. Wir spiegeln uns perfekt und lernen schwimmen. Wenn wir dann schwimmen können, tauchen wir. Wir stellen fest, die Liebe lässt uns unter Wasser atmen, wir sterben nicht, wir verlieren uns nicht, wir sind beisammen. Atlantis lebt.

Noch sind wir an der Oberfläche und kratzen an der Liebe. Was uns im Meer erwartet, wird der Himmel sein. Du und ich, wir schwimmen erst allein, bis wir darin Meister sind. So ist der Plan.

Von der Oberfläche tauchen wir in ungeahnte Tiefen vor. Dort treffen wir uns wieder.

 

Was du durch deinen Seelenpartner jetzt lernen darfst.

 

Erinnere dich daran, wie Fliegen geht. Vielleicht bist du gerade traurig, vielleicht bist du nervös. Du ahnst bereits, dass etwas Neues kommt, doch du hast keinen blassen Schimmer, was das ist. Es ist die Ruhe vor dem Sturm. Vor einem Sturm, der dich mitreißt, bis du dich in Zweisamkeit auf Wolke Sieben wiederfindest. Doch vorerst gibt es viel zu tun. Sei rebellisch. Löse dich von Menschen, die dich in einen goldenen Käfig sperren. Lasse die zurück, die vor die fliehen. Flieg keinem Wesen hinterher. Begrüße jene, die dich mit Mut und Hoffnung füttern und dich leiten. Jene Menschen sind eine wunderbare Crew auf der Piste zu deinem ersten Flug. 

Nun kontrolliere deine Flügel. Mache dich bereit. Erwarte etwas Großes, Nagelneues. Erwarte einen Wind, der dich zu ungeahnten Höhen trägt. Erwarte Angst und lass sie fliegen. Deine Unruhe ist wie Lampenfieber vor deinem allerersten, großen Flug. Du fliegst allein. Das ist der Deal. Das ist die Feuertaufe. Bestehst du sie, ist Wolke Sieben mehr als nah.

 

Schönen Samstag,

Deine Margret


Kommentar schreiben

Kommentare: 0