· 

Lernaufgabe Dualseele: Das richtige Maß und scharfe Sinne

Lernaufgabe Dualseele: Das richtige Maß und scharfe Sinne

Die Mässigkeit & der König der Schwerter

der König der Schwerter und die Mässigkeit im Tarot für Dualseelen und Seelenpartner
Lernaufgabe Dualseele: gebrauche deinen Verstand und alle Sinne.

Was deine Dualseele / dein Seelenpartner dir sagen möchte:

 

Ich weiß, du denkst, dass du viel weiter bist, als ich. In deinem Film bist du der Hase und ich die Schnecke. So denkst du doch, stimmt´s? Nur, weil ich mich nicht melde? Nur, weil du in meinem Leben keinerlei Veränderung bemerkst?

Sieh mal den Baum im Winter an. Ganz ohne Blätter. Splitterfasernackt.

Sieht aus, wie tot. Leblos. Kahl. Doch innerlich legt der Baum bereits schon neue Triebe an, während um ihn herum die Eiseskälte Einzug hält. Äußerlich kannst du nichts erkennen. Nichts steht im von seiner Wandlung im Gesicht und im Geäst geschrieben.

So, wie mir. Doch irgendwann im Frühjahr, wenn die warme Sonne den letzten Schnee von seinen Zweigen taut, schlägt er wieder aus. So, als wäre er niemals kahl gewesen.

Er ist zurück. Grün, mit neuem Saft und ganz viel Kraft. 

So ist es auch bei mir. Nur weil du nichts siehst, geht bei mir doch eine ganze Menge.

Weil ich am Leben bin, weil ich mich wandeln muss.

 

Bleib bei dir. Schärfe deine Sinne. Schärfe sie schärfer, als ein Schwert. Du wirst sie brauchen, jeden einzelnen.  Da ist noch so viel mehr, was du für deine Wandlung tun kannst, anstatt über meinen "Stillstand" nachzudenken. Siebe deine Talente. Hole jedes einzelne aus der großen, alten Kiste, die ungeöffnet in einer dunklen Zimmerecke steht.

Du hast keine Ahnung, was alles in dir steckt. Du hast keine Ahnung, wer DU sein kannst, wenn du dich nagelneu erfindest, weil es das ist, was deine Seele wählt. Willst du mehr Wandel? Dann wandle dich. Sieh nicht auf mich.

 

Du kochst bisher auf kleiner Flamme. Hast du Angst, dein Feuer richtig aufzudrehen?  Hast du Angst – vor deinem Licht? Fang an zu brennen, Baby. Diene dem Leben mit allem, was du hast. Nimm Herz und Kopf, Sanftmut und Härte, Scharfsinn und Güte, Hingabe und Autorität und finde deine Mische. 

Integriere jede Eigenschaft, die du an mir bewunderst und verfluchst. Mache dich heil.

Du bist der Apotheker, der sich selber heilt, du bist der Richter, der dir den Freispruch gibt, du machst das Schicksal, das dir vor die Füße fällt. Und ich bin der, der sich von dir berühren und inspirieren lässt. Weil du mir vorlebst, was alles möglich ist. Weil du mich erinnerst, wozu wir hierher gekommen sind. Weil mich dein Vertrauen größer macht. 

 

Schönen Donnerstag, Deine Margret

Bedingungslose Liebe: Schlüssel zur Meisterschaft

Kommentar schreiben

Kommentare: 0