Dualseelendität für 33 Tage: Wie du aus einer Wunde ein Wunder machst

Aus meinem nächsten Buch "Dualseelendiät": Wie Du aus einer Wunde ein Wunder machst

WUNDE + R wie Rückverbindung = WUNDER

(Rückverbindung mit deiner Seele)

 

 

Dualseelenliteratur lässt sich zwischenzeitlich stapeln. Vom Fußboden bis zur Decke.

So hast du Lesestoff, wenn du vor Schmerz nicht schlafen kannst. Pro Buch zweihundert Seiten Hoffnung, die sich meistens nicht erfüllt. Auf dem Cover prangen Pärchen, Herzen, Ringe. Die letzte Zeile lautet: "Happy End." Wenn du all deine Aufgaben abgearbeitet hast. Frei nach dem Motto: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

Hand in Hand mit der Dualseele unterm Regenbogen. Die Turteltäubchen fliegen in den rosaroten Abendhimmel, die Hochzeitstorte ist längst angeschnitten.

 

Die nackte Wahrheit sieht oft anders aus. Komplizierte Beziehung ohne Zukunft.

Dafür die Garantie auf Einhaltung der Dualseelen-AGB: Rückzug, Funkstille, Ignoranz und Schmerz. Die Mausefalle vom Liebeskummer ist längst zugeschnappt. Und du liegst drunter. Grau, verzweifelt, weggeworfen. Die Dualseele ist abgehauen. Mit einer weißen Maus mit Cabrio.

Da sitzt du nun verlassen in der Klemme. Hast hart daran zu knabbern. Der Köder sah so lecker aus und schmeckt so richtig Scheiße. Dein Herz sieht dafür aus wie guter Schweizer Käse. Butterweich. Loch an Loch.

So ein Käse aber auch. Vielleicht bist du verzweifelt. Vielleicht stinkt`s dir auch gewaltig und du willst da wieder raus.

  

Die Befreiung aus der Dualseelen-Falle

Ist deine Antwort JA?  Dann hab´ ich eine gute Nachricht. Du kannst galant die Kurve kratzen und vom Liebeskummer bleibt bald nur eine vage Erinnerung.

 

Damit das klappt, brauchst du

 

1. Verständnis: WARUM dir das passiert.

2. Handwerkszeug, wie du da wieder rauskommst

3. ein cooles Ziel, einen gut erzogenen Willen und eine Prise Disziplin

4. eine Vereinbarung mit dir selbst, an Liebeskummer abzuspecken

5. einen Zeugen, der dich so richtig lobt und dich an deinen Pakt mit dir erinnert

6. Humor und Inspiration in rauen Mengen.

 

Machen wir halbe.halbe?

Punkt 1, 2 und 6 kriegst du von mir in diesem Buch. 3,4 und 5 bringst du selber mit. 

 

"DUALSEELENDIÄT" lädt dich ein, zu einem reichhaltigen Buffett.  Sortiert in Vorspeisen, Hauptspeisen, Beilagen und Dessert. Du wählst nach Lust und Laune. Wenn du möchtest, kannst du dich lustvoll durch die einzelnen Kapitel fressen, ganz egal, wo du beginnst.

Von vorn nach hinten macht durchaus Sinn. Naschen ist willkommen.

 

Die Vorspeisen machen ordentlich Appetit auf eine Diät, die Lebenslust und Freude in dein Leben bringt. Die Hauptspeisen warten mit vielen leckeren Fakten auf. Gut bekömmlich, leicht verdaulich.  Schmackhaft sowieso. Hier kaust, schluckst und verstehst du, bis der Groschen fällt. Jedes AHA gleicht einem Bäuerchen, gibt deinem Liebeskummer Sinn und heilt ihn Stück um Stück.

Mit den Beilagen kriegst du heilsame Übungen an die Hand, die sorgsam gekaut = geübt werden wollen. Das Dessert belohnt dich mit ein paar persönlichen Erkenntnissen aus meiner DSD, sagt Danke, rundet ab.  

Diät von der Dualseele: und wie lange geht der Spaß?

Das legendäre Wort Diät hat seine Wurzeln übrigens bei den alten Griechen. Es bedeutet ungefähr soviel wie: Lebensführung/Lebensweise.

Es geht also darum, dir in 33 Tagen eine neue Lebensweise beizubringen, die im Laufe deines Weges aus einem Zauberlehrling einen Meister macht. Deine Wunde heilt zu einem Wunder.

 

Die praktischen Übungen in DSD bringen dich weiter, wenn du sie täglich wie Zähneputzen auf deinem Weg benutzt. So reinigen sie deinen Geist und schenken dir ein Extrakontingent an Sternenstunden, Potentialentfaltung und Selbstwirksamkeit. 

Schnappe dir die, die dir am besten dienen. So gewöhnst du dir den Liebeskummer ab und eine neue, geniale Lebensweise an. 

Fürs Verständnis: Warum knallt die Dualseele in dein Leben?

Da triffst du auf einen Menschen, der haargenau zu dir zu passen scheint. Wie ein Puzzleteil. Dein perfektes Gegenstück. Das himmlische Orchester spielt einen Tusch. Du fühlst, dass du angekommen bist. Zu Hause. Endlich heil. Und bevor du auf Drei zählen kannst, ist dieser Mensch schon wieder weg. 

 

WARUM?

Du verstehst die Welt nicht mehr. Das kann doch nicht sein...

Es ist gerade so, als kommt der Kellner mit deinem absoluten Lieblingsessen.

Er hält es dir unter die Nase. Du inhalierst den Duft. Mann, riecht das lecker. Das Wasser läuft dir im Mund zusammen. Dann sagt der nette Kellner ganz nebenbei: "Das ist die letzte Portion. Für die hübsche Lady – da am Nachbartisch."

Zeigt das Leben dir den Stinkefinger? So ungefähr fühlt es sich meistens an. Du bleibst mit einem wunden Herz zurück und kannst das alles nicht verstehen.

Hab ein paar Zeilen Geduld, meine Antwort folgt.

Zuallererst die "Margret-These": Ein Dualseelen-Happy-End ist nicht vorgesehen, es kann jedoch ab und an passieren.

Immer wieder telefoniere ich mit Menschen, die seit Jahrzehnten hoffen. Auf ein happy End mit der Dualseele. Irgendjemand hat diesen Menschen weisgemacht, dass es zwangsläufig zu einer Wiedervereinigung kommt, wenn alle Lernaufgaben bewältigt und abgeschlossen sind. Doch woher stammt diese Annahme? Und wer weiß mit Sicherheit, welche Lernaufgaben es zu lösen gibt? 

 

Meine eigene Statistik straft diese Aussage Lügen. Kaum happy Ends mit der Dualseele, dafür bodenständige, lebendige Liebesbeziehungen zu einem anderen Menschen.

Mit einem Menschen, der JA zu dir und einem gemeinsamen Leben sagt. 

Und hier setzt Dualseelendiät an. Dein Entzug vom Phantom beginnt. Die Droge DUALSEELE wird langsam ausgeschlichen und danach bist Du endlich wieder frei. 

Wenn du frei bist, brauchst du keine Droge mehr. Keine Dualseele und auch keine andere.

Den Schuhen der Bedürftigkeit bist du nun entwachsen. Du fängst mit zarten Schritten an, das Wesen der Liebe endlich zu erkunden. Neugier flutet deine Zellen und du verwandelst Kampf in Spiel. Und dort auf dem Spielfeld wartet ein Puzzleteil auf dich, das haargenau in dein Leben passt und es voller Freude mit dir teilt.

 

Das heilige WARUM der Dualseelen-Begegnung passt in einen Satz:

 

Von der unbewussten Liebe über den Umweg der Bedürftigkeit zur bewussten Form der zustandslosen Liebe

Du kommst als Wonneproppen auf die Welt.

Und diese, deine Welt ist erstmal heil.

Du bist Liebe pur und das kann jeder sehen. Du strahlst aus dir heraus. Du fließt aus dir heraus, wie süßer Brei. Weil du eben LIEBE bist. Doch das ist dir (noch) nicht bewusst. 

 

Im Laufe deines jungen Lebens wird dir diese reine Liebe ganz schnell abtrainiert.

Dafür wirst du zum Objekt gemacht, konditioniert und abgerichtet.

Man sagt dir, wie du es machen musst, der Finger der Moral erhebt sich hart und unerbittlich vor deinen kleinen Kinderaugen. Du wirst nicht etwa dann gelobt, wenn du dich glücklich fühlst, du wirst gelobt, wenn du ein braves Zahnrad im Getriebe der Gesellschaft bist. Und die hat Regeln.

 

Glück steht verschlossen im Giftschrank der Nation. Es wird streng rationiert und so stumpfst du ab. Dein Gehirn vergisst, was natürliche Ekstase ist.

Und du vergisst, dass du aus dir heraus selber glücklich bist.

Du vergisst, wie es ist, dich selber lieb zu haben.

 

Denn Liebe gibt es auf dieser Welt hauptsächlich als Belohnung.

 

Und so beginnst du, wie alle anderen Menschlein auch, der Liebe hinterher zu laufen.

Und aus dem süßen Brei der Liebe wird Bedürftigkeit. Von jetzt an machst du die Erfahrung, dass es nicht genügend Liebe gibt. Du machst die Erfahrung, dass Du etwas tun musst, um Liebe zu erhalten. Du machst die Erfahrung, dass du der Liebe meist nicht würdig bist.

 

Dein System schreit nach Ersatz. Du brauchst etwas, um das Defizit an Liebe auszugleichen. Ersatzbefriedigungen stehen Schlange. 

 

Essen, Alkohol, Fernsehen, Shopping, Nervenkitzel jeder Art. Und auch von diesen Dingen gibt es nicht genug. Du musst dich bemühen, dich anstrengen und darum kämpfen.

Um dein Recht. Um einen Platz an der Sonne. 

Wie dieser Kampf ausgeht, brauche ich dir nicht zu sagen. Schau dich um auf dieser Welt.

Die Besatzung dieser Welt kämpft sich zu Grunde. Wir kämpfen uns zu Tode, obwohl die Seele einfach spielen möchte.

Sie schickt dir Zeichen. Sie zieht dich sanft am Ärmel. Sie bittet um Gehör. Doch du hörst nicht. So, wie ich nicht hören wollte.

Die Dualseele erscheint. Denn wer nicht hören will, der muß fühlen.

 

 

Nach einem Klick auf diesen Button geht es weiter...

 

 

Schönen Sonntag, Deine Margret

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Astrid K. (Sonntag, 18 November 2018 08:17)

    Diese Diät hört sich toll an.
    Bin bereit....
    würde mich über des Buch freuen....���

  • #2

    Margret Marincolo (Sonntag, 18 November 2018 09:19)

    Dankeschön liebe Astrid, dein Name wandert in die Lostrommel�

  • #3

    Annie (Sonntag, 18 November 2018 10:40)

    Ich kann das voll bestätigen - aus einer Wunde wird ein Wunder!! Und wenn du da ankommst-das ist unbeschreiblich schööön. Danke liebe Margret hdl

  • #4

    Margret antwortet.. (Sonntag, 18 November 2018 10:49)

    Dankeschön liebe Annie❤️

  • #5

    Ulla N. (Sonntag, 18 November 2018 10:50)

    Liebe Margret, ich gratuliere Dich. So feine Idee. Viel Erfolg weiterhin. Herzlich Ulla

  • #6

    Molly Moll (Sonntag, 18 November 2018 11:36)

    Ich möchte dieses Gala-Dinner�

  • #7

    Nina Kring (Sonntag, 18 November 2018 12:53)

    Ich verfolge deine Posts, jeden Tag. Konnte schon einiges integrieren in diesem Prozess. Dieses Buch wird endlich mal eines Sein das die Dinge wirklich erklärt und Lösungen liefert. Den es ist wichtig wirklich zu verstehen was passiert ist und wie man für sich einen Weg findet. Weg von seinem alten Ich. Hin zum GewahrSein.
    Ich freu mich schon wenn ich das Buch dann in Händen halte.
    Mfg aus dem Schwarzwald �