Die Acht der Kelche & der Herrscher

Die Acht der Kelche & der Herrscher

Von rotem Faden zu fliegendem Teppich

 

 

Allgemein

Der Mond hat sein Auge auf Dich geworfen. Stummer Begleiter, stiller Freund auf Deinem ungewissen Weg.

Zu Deiner Linken – die tiefen Wasser der Gefühle. Sie flüstern, raunen dir Ahnung ins Gemüt. Bergmassive Richtung Horizont ziehen Dich magisch an. Dort muss es sein: Sesam, Tür, Portal. Pforte nach Elysium. 

Angst nimmst Du mutig mit. Du kennst sie gut. Ungewissheit schreckt Dich nicht.

ACHT KELCHE bleiben aufgereiht zurück, sie haben eine wesentliche Lücke. Du willst sie schließen,

denn in ihren Reihen fehlt der Sinn.

Mulmig setzt Du Deine ersten Schritte, Urahnung macht sich breit, sickert wie blasser Nebel in Deine Zellen. 

 

Der HERRSCHER bietet Klarheit, Struktur, Realität. Dankbar nimmst Du seine Gaben.

Jeden Tag planst Du aufs Neue, wie es weitergeht.

Es ist stets nur der erste Schritt der ins Ungewisse, Zweifelhafte führt. Denn Dein zweiter Schritt folgt bereits einer Fährte. Der zweite Schritt wird zum Weg, zu Deiner heißen Spur.

Du erfährst Dich nagelneu. Du spürst geheime Gesetze, dehnst Deinen Geist, unterwirfst ihm starre Materie.

Ein Blick ins Kaleidoskop vom Sinn schenkt frischen Mut: Visionen zoomst Du ganz nah heran, damit Du sie manifestieren kannst. Auf dem Abenteuer zu Dir selbst erfährst Du alles, was Du wissen musst.

 

Liebe

Manchmal ist die Sehnsucht riesengroß. Sie sprengt den Rahmen der Struktur.

Von Zeit zu Zeit musst Du die heile Welt verlassen, damit Du Dich selber finden kannst.

Verloren auf dem Relation-Ship? Steuermann über Bord? Treibst Du auf hoher See, hast Deinen Stern verloren?

In welchen Armen willst Du Liebe finden, wenn Du Dich selbst verlierst?

Die Lücke wächst, saugt noch mehr Leere, wird zum Vakuum. Der Rest der Zweisamkeit wird ungekaut verschluckt.

Da ist noch so viel Sehnsucht, tiefe Ahnung: Etwas lässt Dich nicht mehr los. Du machst Dich auf.

Das Verfallsdatum der Kompromisse ist längst abgelaufen. Große Gefühle wollen Segel setzen. Wie Tentakel einer stummen Ahnung zerren sie an Deinem Herz. Sie flüstern, dass soviel mehr noch möglich ist.

Sie wollen einen Rahmen, der mit Dir wächst, damit Du Deine Form feierlich verändern kannst.

 

Sex

Im wohlbekannten Umfeld schmeckt Dir die Lust nicht mehr. Die Routine hat Dir den Appetit verdorben.

Immer das gleiche Menü? Die gleichen Servietten, das Gleiche Besteck?

Das ist nicht, wonach Du Dich verzehrst. Deine Seele ahnt, da ist noch mehr. Dein trautes Bett liegt hinter Dir,

die langweilige Beziehungskiste auch. Wohin treibt es Dich, es mit voller Lust zu treiben? Wen rufst Du an?

Wen suchst Du auf? Sprichst Du mit einer alten Liebe, kehrst Du ein – an einem alten oder einem neuen Ort?

Eins ist sicher, Du wisst Dich neu erfinden, willst Sex mit Tiefgang, Lust mit Leidenschaft.

 

Beruf

Wenn das Wertvollste noch fehlt, ziehst Du aus, den Sinn zu finden. Raus aus dem Gefängnis vom Funktionieren.

Rein in die Essenz vom prallen Leben. 

Was kannst Du schöpfen und erschaffen, was nur aus Deinem Kanal so unvergleichlich ist?

Worin bist Du einzig auf dieser Welt?

Jeder Mensch ist ein Unikat. Wieso jobt er im Gleichschritt, Gänsemarsch, am Fließband der Retorte?

Die Zeiten ändern sich. Individualität ist angesagt. Deine Essenz ist rares Zauberelixier für diese Welt. Dein Genie will sich entfalten. Dein Talent ist Schlüssel fürs "Wunder Leben". Er schließt die Tür zu Deinem Wunder auf

und das Tor zum Wunder vieler anderer.

Bleib Dir mit Würde auf der heißen Spur, entwickle Dich. Folge Deiner Sehnsucht. Du bist unersetzlich kostbar.

Dein Talent hilft dem Leben auf die größten Sprünge.

 

Mensch

Einer der auszog, den roten Seelenfaden zu gewinnen, um eine Kostbarkeit daraus zu stricken.

Mit Disziplin und Struktur entwickelt dieser Mensch aus allem was er anfasst Kunst. Magische Kräfte gibt er weiter, wie Medizin.

 

Gedankenscanner

Du folgst Deiner Sehnsucht, gehst Deinen Weg, tust, was Du kannst. Du setzt Dich durch, treibst Dich selber an,

nutzt alle Kraft für Dein Projekt und Deinen großen Plan.

Es ist kein Platz an Deiner Seite, was Du gerade brauchst, bist Du allein. Ich bewundere den Weg zu Deinem Glück,

Dein Urvertrauen, Dein unerschütterliches Handeln. Du folgst dem Stern am Horizont von Deinem Herz und findest Deinen Thron und Sinn.

 

Mode

Romantische Mäntel, Capes, Umhänge und Tunikas wünscht dieser Tag. Dazu Jeans, schmale Röcke oder Bleistifthosen. Stiefel, zierliche Pumps und verspielte Handtaschen. Etwas Rotes verleiht Dir Leidenschaft und Kraft.

 

Tipp des Tages

Was lässt Deine Seele tanzen? Schreib es auf. Dann mach Dich auf den Weg. Setzte täglich einen kleinen Schritt auf Deiner Seelenspur. Notiere Deine Erfolge.

 

Affirmation der Phönixe

Ich bin auf meinem Weg der Kostbarkeiten. Ich folge meinem Stern, der hell an meinem Himmel funkelt.  Ich vertraue der Weisheit meiner Seele. Ich finde täglich mehr Erfüllung, Klarheit und hohen Sinn. Was Außen fehlt, finde ich in mir.

 

Hab einen schönen Freitag, Deine Margret

Kommentar schreiben

Kommentare: 0