Der Mond & Neun der Stäbe

Der Mond & Neun der Stäbe

Still im Herz klopft die Erinnerung

 

Allgemein

Der Mond ist Mutter der Kiste vom Gefühl. Er leuchtet sanft, er leuchtet still, er durchleuchtet Dich.

Er prüft Dich auf Herz und Nieren, ist das MRI Deiner Emotionen, der Ultraschall Deiner Sehnsucht,

der Scanner Deines  Rufes.

Des Nachts erscheint er wie ein Lampion, der Dich erinnert und Dich mahnt.

Er schenkt der Dunkelheit Audienz, bringt Kieselsteine in der Finsternis zum Leuchten, wiegt Deine Emotionen im Rhythmus der Gezeiten. Er tut dies immer ganz. Halbheiten kennt er nicht der Mond, auch wenn er nur die beste Hälfte zeigt. Manchmal streift er alte Wunden, berührt die Narbe der Erinnerung, schleicht sich glimmend in Dein Herz und wühlt es auf. Dann wühlt er im vergessenen Nebel Deiner Kinderjahre, durchkämmt den Seelenschlamm, bis er sie findet:  Goldnuggets Deiner Existenz.

Erinnere Dich. Erinnere Dich daran, dass Dein Herz einen uralten Kumpel hat. Er hat die eine oder andere Narbe abbekommen. Nun ist er dicker, härter, klarer. Er ist Schutz und Gegengewicht, Dein Leichtmatrose, Dein zweiter Kapitän.

Lass beide von der Leine, lass Kopf und Herz die Hände reichen, lass sie gemeinsam Segel hissen, in See und Abenteuer aller Abenteuer stechen, das L E B E N heisst.

 

Liebe

Liebe: Regenbogen Deiner Gefühle, Neunte Sinfonie der Emotionen, das Alles in Allem, 

Paella von Jetzt, Zukunft und Erinnerung.

Du sammeltest Erinnerungen, reihst sie auf an einer Schnur – kostbaren Perlen gleich.

Nur deshalb kannst Du heute lieben, so wie Du es eben tust. All das macht Dich reich.

Wirf Deine Perlen nicht vor die Säue, sondern bestaune sie. Sei Dir dankbar. Jede einzelne ist so kostbar.

Jede einzelne leuchtet dir – Mondlicht-beschienen – den Weg nach Hause.

Und irgendwann steht er vor Deiner Tür: DEIN SCHATZ. Einige werden kommen und auch wieder gehen,

sie werden Dir Perlen schenken, bis Deine Kette vollkommen ist. Sie erinnern Dich, dass Du vollkommen bist. 

Irgendwann hast Du alle beieinander:  der Malkasten Deiner Emotionen ist vollkommen. DerReggenbogen Deiner Seele malt sich aus. Das Tattoo Deiner Existenz gibt sich dem Leben preis. 

 

Sex

Leg die Waffen nieder. Es gibt nichts, was verteidigt werden will. Dein Land ist längst besetzt. Gib Dich hin.

Dies hier geht tiefer als tief. So tief schafft es kein Körperteil, so tief kann es nur die Seele.

Heute brauchst Du keine Worte, keinen Plan, keine Rolle. Heute hast Du Seelensex und Körper tanzen zu Klängen von Maurice Ravel, sinnlichen Marionetten gleich. Tiefe nistet sich ein. In jeder Deiner Zellen, in Deinem Herz.

Du wirst Dich erinnern: an die Ewigkeit. An JETZT.

 

Beruf

Was immer durch Deine Bürotüre will, lass es hinein. Er-INNERE Dich, schlucke die Pille der Weisheit zum Frühstück und sieh nur Schätze – dort, wo der Mond Deinen Blick erhellt.

Von Tag zu Tag wirst Du weiser, gelassener, reifer. Du nimmst die leichten Wege mit der guten Aussicht, die einzig und allein nur DEINE Wege sind. Du hörst die Stimme Deiner Seele, setzt ihr Dein größtes Segel.

Du lernst nicht einfach aus Erfahrungen, Du begreifst was Du erfahren hast.

Du lässt den Schatz Deiner Erlebnisse durch Deine Hände gleiten, neugierig und bewusst, gleich einem Kind.

Was soll Dir widerfahren, was Dich nicht weiterbringt? Da gibt es NICHTS. Nichts, ausser Dir und all jenen, die Dir

immer wieder auf die Sprünge helfen.

 

Mensch

Der Hüter der Porzellankiste, der Erfinder des doppelten Bodens, Mister Airbag vielleicht. Ein Versicherungsvertreter, jemand, der Alarmanlagen baut. Und jemand, der wie der Hase vor seinen Gefühlen flüchtet. Doch diese sind immer schon da, an jedem Ende der Strecke, der Igel grüßt.

Wenn Du sie kennst, die Geschichte vom Hase und vom Igel, dann weisst Du, wie es endet.

Wer vor seinen Gefühlen wegrennt, besiegt sich selbst.

 

Gedankenscanner

Du bist verwundet, trägst Narben aus der Vergangenheit, hast Dich eingeigelt, abgeschirmt. Vorsicht führst Du im Schilde, hältst an Verteidigung fest. Versteckst Du die tiefen Wasser Deiner Gefühle? Machst Du die Schotten dicht? Garantien gibt es nicht. Wovor Du Dich ängstigst, das ziehst Du an. Willst Du neue Erfahrungen machen?

Dann lass Dich ein. Neues passier außerhalb von Raum und Zeit. Dort wo die Zeit schweigt, trällert Deine Seele.

Dort, wo Du Erfahrenes versiebst, schenkt das Universum Dir Kometen.

 

Mode

Das Schaf im Wolfspelz:

Kleidung trägst Du heute als Panzer, der Dich schützt, der Dir vieles leichter macht. Trage, worin Du Dich wohl und selbstbewusst fühlst. Grau- und Silbertöne sind von Vorteil, auch zartes Blau ist heute ganz und gar willkommen.

Nutze Kleidung als Versteck. Beobachte Dich dabei. Verzichte auf starkes Make-up. Tage Deine Haare offen, betone  sanft die Augen. Hilf der Fantasie Deines Gegenübers auf die Sprünge. 

 

Tipp des Tages

Öffne die Kiste mit schmerzlichen Erinnerungen. Nimm eine heraus, sieh sie Dir an.

Beantworte schriftlich die Frage: Was ist WUNDERVOLLES daraus entstanden?

 

Affirmation der Phönixe

Alles, was mir widerfährt, ist Glück, erinnert mich, dass ich bereits vollkommen bin und heil, bringt mich mir selbst entgegen. Ich fühle mich täglich reicher, aus jeder Wunde wird mein Wunder.

 

Schönen Mittwoch, Deine Margret

Kommentar schreiben

Kommentare: 0